Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Die Gleichstellung der Homöopathie mit der Allöopathie : beantragt in einer Adresse an die hohe National-Versammlung in Frankfurt von einer Versammlung homöopathischer Ärzte Rheinlands und Westphalens / motivirt von W. Stens
VerfasserStens, Wilhelm In der Gemeinsamen Normdatei der DNB nachschlagen In Wikipedia suchen nach Wilhelm Stens
ErschienenBonn : Weber 05.09.1848
Umfang45 S.
SpracheDeutsch
Online-Ausgabe
Frankfurt a.M. : Stadt- und Universitätsbibliothek 1998
URNurn:nbn:de:hebis:30:2-20535 Persistent Identifier (URN)
Links
Download Die Gleichstellung der Homöopathie mit der Allöopathie [14,49 mb]
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung

Boberach: Die Freiheit der Wissenschaft als Grundrecht muß zur Folge haben, daß die Homöopathie der Schulmedizin gleichgestellt wird. Die Universitäten sollen Lehrstühle für Homöopathie erhalten, die Approbation der Ärzte erst nach einem Kursus in Homöopathie erfolgen und ihnen die Wahl der Homöopathie freigestellt sein