Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Die deutsche Verfassung vom 28. März 1849 : mit Anmerkungen / von David Hansemann
BeteiligteHansemann, David In der Gemeinsamen Normdatei der DNB nachschlagen In Wikipedia suchen nach David Hansemann
KörperschaftDeutscher Bund In der Gemeinsamen Normdatei der DNB nachschlagen In Wikipedia suchen nach Deutscher Bund
ErschienenBerlin : Schneider 00.05.1849
Umfang74 S.
Anmerkung
In Fraktur
SpracheDeutsch
Online-Ausgabe
Frankfurt a.M. : Stadt- und Universitätsbibliothek 1998
URNurn:nbn:de:hebis:30:2-22347 Persistent Identifier (URN)
Links
Download Die deutsche Verfassung vom 28 März 1849 [24,18 mb]
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung

Boberach: Die Kritik an den einzelnen Bestimmungen soll nachweisen, daß bei der Annahme Preußens Großmachtstellung geopfert wird, um einen fragwürdigen Kaisertitel zu gewinnen. In enem wirklichen Bundesstaat muß die Zentralregierung stärker sein. - Wentzke: Kritik der einzelnen Abschnitte der Reichsverfassung mit dem Nachweis, daß durch ihre Annahme Preußen seine Stellung in Deutschland und Europa aufgibt, um dafür nur den fragwürdigen Titel eines deutschen Kaisers einzutauschen. Die Reichsverfassung bringt die parlamentarische Regierung, in der der König von Preußen und Kaiser von Deutschland zwischen den verantwortlichen Ministern beider Staaten steht. Verlangt die Gründung eines wirklichen Bundesstaats: starke und dauerhafte Zentralregierung, Vertretung des Volks und der Staaten in einem Volks- und Staatenhause