Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Das Reichsoberhaupt / von einem Uneingeweihten
ErschienenFrankfurt a. M. : Krebs-Schmitt 00.00.1848
Umfang11 S.
Anmerkung
In Fraktur
SpracheDeutsch
Online-Ausgabe
Frankfurt a.M. : Stadt- und Universitätsbibliothek 1998
URNurn:nbn:de:hebis:30:2-23989 Persistent Identifier (URN)
Links
Download Das Reichsoberhaupt [3,62 mb]
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung

Wentzke: Volkshaus und Staatenhaus [sind] beinahe festgestellt, es fehlt noch die Krönung. Österreich darf nicht ausscheiden, man muß daher eine Einigung suchen. Für Turnus zwischen Österreich und Preußen, jeweils auf Lebenszeit. Um Hereinziehung der Sonderinteressen zu verhindern, ernennt das Reichsoberhaupt jeweils einen Reichsverweser (einen volljährigen Prinzen), der das Reich am Sitz der Reichsregierung vertritt. Dazu Reichsrat der Fürsten und Städte unter dem jeweiligen Nachfolger in der Reichsregierung