Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

GesamttitelPortraits und Scenen aus dem Jahre 1848
Titel
1/2 : [1,3]. Die Republik Oesterreich / vom Gr. v. S.
VerfasserS., ... Graf von In Wikipedia suchen nach ... Graf von S.
ErschienenMannheim : Grohe 00.01.1849 | 1848 [erschienen] 1849
Umfang16 S.
Anmerkung
In Fraktur
SpracheDeutsch
Online-Ausgabe
Frankfurt a.M. : Stadt- und Universitätsbibliothek 1998
URNurn:nbn:de:hebis:30:2-24324 Persistent Identifier (URN)
Links
Download Die Republik Oesterreich [5,83 mb]
Nachweis
Zusammenfassung

Boberach: Großdeutschland wird nicht zustandekommen. Die Kulturmission im Osten kann Österreich nur als Republik mit autonomen Nationalitäten vollbringen, in der auch die Bürokratie beseitigt sein wird. Um Wien als Zentrum kann sich eine mächtige Union osteuropäischer Freistaaten bilden. - Wentzke: Soll sich Österreich an ein Deutschland anlehnen, das nur Illusion ist? Für ein einziges, großes, starkes Österreich, das die Kulturmission im Osten aus eigener Kraft erfüllen kann. Zum Zusammenhalt aber gehört Autonomie der Bestandteile, und diese kann nur die Republik bringen. In dieser wird auch die unendliche Bureaukratie vernichtet werden. "Hoch die ost-europäischen Freistaaten!"