Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Denkschrift über die Wünsche und Anträge der Volksschullehrer Schlesiens betreffend die Reorganisation des Volksschulwesens : den Hohen National-Versammlungen zu Frankfurt und Berlin ehrerbietigst überreicht / von 2250 schlesischen Volksschullehrern
ErschienenBreslau : Scholz 22.05.1848[nach dem 22.05.1848]
Umfang64 S.
Anmerkung
In Fraktur
SpracheDeutsch
Online-Ausgabe
Frankfurt a.M. : Stadt- und Universitätsbibliothek 1998
URNurn:nbn:de:hebis:30:2-25034 Persistent Identifier (URN)
Links
Download Denkschrift über die Wünsche und Anträge der Volksschullehrer Schlesiens betreff [34,57 mb]
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung

Boberach: Die Lehrer verlangen Verbesserung der sozialen Stellung der Volksschule und dadurch für sich selbst. Die Volksschule soll aus Staatsmitteln als Einheitsschule erhalten werden. Kleinkinderbewahrungs- und Fortbildungsanstalten für die Jugend sollen sie ergänzen, die Sonntagsschule nur dem Religionsunterricht dienen. Die Konfessionsschulen sollen durch Simultanschulen ersetzt werden. Die Hirtenschule ist abzuschaffen. Die Lehrerseminare sollten mit den Universitäten verbunden, jedenfalls in Universitätsstädten angesiedelt sein