Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Der gesunde Sinn der Arbeiter oder: Eine Stimme aus den Rehbergen: Am 29sten Mai 1848 waren auf dem Dönhofsplatze eine Menge Arbeiter versammelt ...
Erschienen[Berlin] : Reichardt 00.06.1848
Umfang1 Flugbl. ; Druckspiegel 20 x 36 cm
Anmerkung
In Fraktur
In Berliner Mundart
SpracheDeutsch
Online-Ausgabe
Frankfurt a.M. : Stadt- und Universitätsbibliothek 1998
URNurn:nbn:de:hebis:30:2-29058 Persistent Identifier (URN)
Links
Download Der gesunde Sinn der Arbeiter oder Eine Stimme aus den Rehbergen Am 29sten Mai 1 [0,47 mb]
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung

Welsch (Projektbearbeiter): Propagierung einer Methode zur Überwindung der herrschenden Arbeitslosigkeit und Finanznot (in der Form einer Unterhaltung zwischen einem Bürger und einem Arbeiter): Arbeiter und Bürger sind aufeinander angewiesen und sollten sich nicht gegeneinander kehren. Vonnöten ist zuallererst Vertrauen zwischen Bürgern und Arbeitern und sodann die Abtragung der Schulden. Die Verschuldung der Regierung in Staatspapieren ist von Übel, denn sie verhindert, daß brachliegendes Kapital wieder in den Wirtschaftskreislauf gelangt; die Folge ist Arbeitslosigkeit. Der Ausweg liegt in der Abkehr von der Schuldenwirtschaft (Entwertung der Staatspapiere) sowie in privaten Spenden seitens des Königs und der vermögenden Teile der Bevölkerung "Gold und Silber [a]uf den Altar des Vaterlands". So wird dreierlei bewirkt: Wiederherstellung des Vertrauens in König, Staat und Wirtschaft, Schuldentilgung sowie die Wiederingangsetzung des Geldkreislaufs, welche wiederum die Einstellung von Arbeitern ermöglicht