Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Provisorische Verordnung gegen den Mißbrauch der Presse: Nachdem das unterm 31. März 1848 kundgemachte provisorische Preßgesetz einer genauen Revision unterzogen worden ist ... / Pillersdorff. Sommaruga. Krauß. Latour. Doblhoff. Baumgartner
BeteiligtePillersdorff, Franz Xaver Freiherr von In Wikipedia suchen nach Franz Xaver Freiherr von Pillersdorff ; Sommaruga, Franz von In der Gemeinsamen Normdatei der DNB nachschlagen In Wikipedia suchen nach Franz von Sommaruga ; Krauss, Philipp von In der Gemeinsamen Normdatei der DNB nachschlagen In Wikipedia suchen nach Philipp von Krauss ; Baillet von Latour, Theodor Graf In Wikipedia suchen nach Theodor Graf Baillet von Latour ; Doblhoff-Dier, Anton Freiherr von In Wikipedia suchen nach Anton Freiherr von Doblhoff-Dier ; Baumgartner, Andreas Freiherr von In Wikipedia suchen nach Andreas Freiherr von Baumgartner
ErschienenWien 18.05.1848
Umfang1 Flugbl. auf 3 S. ; Druckspiegel 20 x 36 cm
Anmerkung
In Fraktur
SpracheDeutsch
Online-Ausgabe
Frankfurt a.M. : Stadt- und Universitätsbibliothek 1998
URNurn:nbn:de:hebis:30:2-30104 Persistent Identifier (URN)
Links
Download Provisorische Verordnung gegen den Mißbrauch der Presse Nachdem das unterm 31 Mä [1,04 mb]
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung

Welsch (Projektbearbeiter): Einschränkende Bestimmungen der erst im März errungenen Pressefreiheit: verbindliche Angabe des Namens des Druckers oder Verlegers sowie von Ort und Zeit, Verpflichtung zum Abdruck amtlicher und privater Gegendarstellungen. Freiheitsstrafen drohen im Falle von Angriffen oder Schmähungen auf die Person des Landesfürsten und auf die Verfassung, bei der Propagierung des Abfalls einzelner Landesteile sowie bei Gotteslästerung und Verbreitung falscher Gerüchte. Die Verbreitung von Druckschriften ist neben den Behörden nur solchen Buch- und Kunsthandlungen sowie Druckereien gestattet, die der Sicherheitsbehörde namentlich bekannt sind