Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Der 15. Mai, geschildert von Freiherrn von Pillersdorff: Um die namentlich gegen die Studenten böswillig ausgestreuten Gerüchte zu widerlegen ... / Drei Gardisten: V. & Tsch., B.
VerfasserPillersdorff, Franz Xaver Freiherr von In Wikipedia suchen nach Franz Xaver Freiherr von Pillersdorff
BeteiligteV., ... In Wikipedia suchen nach ... V. ; Tsch., ... In Wikipedia suchen nach ... Tsch. ; B., ... In der Gemeinsamen Normdatei der DNB nachschlagen In Wikipedia suchen nach ... B.
Erschienen[Wien] : Klopf u. Eurich 19.05.1848
Umfang1 Flugbl. auf [2] S. ; Druckspiegel 18 x 35 cm
Anmerkung
In Fraktur
Sonderabdr. aus: Allgemeine Österreichische Zeitung, No. 47, vom 17. Mai 1848
SpracheDeutsch
Online-Ausgabe
Frankfurt a.M. : Stadt- und Universitätsbibliothek 1998
URNurn:nbn:de:hebis:30:2-30166 Persistent Identifier (URN)
Links
Download Der 15 Mai geschildert von Freiherrn von Pillersdorff Um die namentlich gegen di [0,66 mb]
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung

Welsch (Projektbearbeiter): Abdruck einer am 17. Mai 1848 in der 'Allgemeinen Österreichischen Zeitung' veröffentlichten Gegendarstellung des Innenministers Pillersdorff die Berichterstattung über die sogenannte Sturmpetition vom 15. des Monats betreffend. Ziel dieses seitens dreier nicht mit vollem Namen unterzeichnenden Gardisten initiierten Abdruckes ist es, Gerüchten die Grundlage zu entziehen, wonach die Ereignisse des 15. Mai und die Flucht Kaiser Ferdinands I. in einem unmittelbaren Zusammenhang stünden