Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Die Leichenkammer im Spital und das Lazareth bei den Barmherzigen als Folge der blutigen Ereignisse wegen der Arbeiter am Tabor, in der Brigittenau und Prater: Man sagt in unserer Zeit, daß es schwer sei, ein Mittel zur Abhilfe ...
Erschienen[Wien] : Schmid 21.08.1848[nach dem 21.08.1848]
Umfang1 Flugbl. auf [2] S. ; Druckspiegel 19 x 36 cm
Anmerkung
In Fraktur
SpracheDeutsch
Online-Ausgabe
Frankfurt a.M. : Stadt- und Universitätsbibliothek 1998
URNurn:nbn:de:hebis:30:2-32183 Persistent Identifier (URN)
Links
Download Die Leichenkammer im Spital und das Lazareth bei den Barmherzigen als Folge der [1,80 mb]
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung

Welsch (Projektbearbeiter): Aufruf zur "Versöhnung der sich gegenüberstehenden Parteien auf der Grundbasis der Freiheit im echt volksthümlichen Sinne". Hintergrund: Niederschlagung eines aufgrund der Herabsetzung der Arbeitslöhne ausgelösten Arbeiteraufstandes durch die Nationalgarde (21. bis 23. August 1848; 22 Tote, 300 Verletzte). Rechtfertigung der Geschehnisse als "Aufrechterhaltung des Grundsatzes der Ordnung im Staate, ohne welche keine Volksfreiheit bestehen kann". "Wir vergessen, vergesset ihr auch."