Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Die Nationalversammlung aufgelöst: Eine Thronrede: Wenn ich ein König wäre, der noch vor wenigen Wochen in der unseligsten Verblendung 14 Stunden lang sein Volk beschießen ließ ... / Edmund Monecke
VerfasserMonecke, Edmund In Wikipedia suchen nach Edmund Monecke
Erschienen[Berlin] : Vereins-Buchdr. 30.06.1848
Umfang1 Flugbl. ; Druckspiegel 20 x 34 cm
Anmerkung
In Fraktur
SpracheDeutsch
Online-Ausgabe
Frankfurt a.M. : Stadt- und Univ.-Bibliothek 1998
URNurn:nbn:de:hebis:30:2-39118 Persistent Identifier (URN)
Links
Download Die Nationalversammlung aufgelöst Eine Thronrede Wenn ich ein König wäre der noc [0,57 mb]
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung

Welsch (Projektbearbeiter): Wenn Friedrich Wilhelm IV. seine eigenen Versprechungen vom März 1848 ernst nähme, müßte er seine Minister entlassen, die Nationalversammlung auflösen und selbst zurücktreten: "... das Volk soll Männer berufen, die an den Gräbern des Friedrichshains das Mark der Revolution empfangen." Verfaßt von dem Berliner Philologiestudenten und Aktivisten des Demokratischen Klubs Edmund Monecke und veröffentlicht in der Form einer (fiktiven) Thronrede. Datierung des Flugblatts nach Friedländer, S. 164