Zur Seitenansicht
 

Zeitschrift

Titel
Zeitschrift für hebraeische Bibliographie
ErschienenFrankfurt, M. : Kauffmann ; Berlin : Calvary 1.1896/97 - 24.1921[?]
Anmerkung
Gesehen am 02.03.12
Auch als 1.1896/1901 - 4.1914/21 gez.
SpracheDeutsch
Online-Ausgabe
Frankfurt, Main : Univ-Bibl.
URNurn:nbn:de:hebis:30:1-135904 Persistent Identifier (URN)
Jahrgänge
Links
Nachweis
Zusammenfassung

Zeitschrift für Hebraeische Bibliographie

Unter Mitwirkung namhafter Gelehrter herausgegeben von Dr. A. Freimann und Dr. H. Brody

Herausgeber und Erscheinungsmodalitäten

Hg. von H[einrich] Brody; A[ron] Freimann

Die Zeitschrift wurde von Heinrich Brody gegründet und von Aron Freimann ab 1902 weitergeführt. Sie erschien in Berlin von 1896 bis 1911 und in Frankfurt a.M. von 1913-1920. [1921?] in 6 Nummern jährlich in deutscher und hebräischer Sprache. Zu den Autoren gehörten Wilhelm Bacher, Abraham Berliner, Solomon Joachim Halberstam, David Kaufmann, Adolf Neubauer, Martin Schreiner, Moritz Steinschneider, Moritz Stern u.a.

Programmatik

„Programm. Seitdem Steinschneiders Hebräische Bibliographie zu erscheinen aufgehört hat, und die Fortsetzung derselben, Brülls Central-Anzeiger, mit dem Tode ihres Herausgebers eingegangen ist, wird die hebräische Bibliographie durch kein Organ in der Oeffentlichkeit vertreten. Und doch wird der Mangel einer Zeitschrift, deren Aufgabe die Registrierung aller Novitäten auf dem Gebiete der hebräischen und jüdischen Literatur wäre, umso mehr empfunden, als gerade in den letzten Jahren das Interesse für jüdische Geschichte und Literatur gewachsen ist und auch Kreise beherrscht, die eines sicheren Führers unbedingt bedürfen. Um diesem Mangel abzuhelfen, haben wir unsere 'Zeitschrift für hebräische Bibliographie' in's Leben gerufen. Unsere 'Zeitschrift' soll, wie früher die Hebr. Bibliographie, als deren Fortsetzung sie angesehen werden will, ein Repertorium über die das Judenthum und seine Quellen betreffende Literatur, sowohl für die Wissenschaft als für den Buchhandel sein, und so zum Central-Organ für die gesammte Jüdische Literatur werden. [… ] Die Zeitschrift untergliedert sich in: I. Abteilung Verzeichnis neu erschienener Schriften: 1. Periodische Literatur; 2. Einzelschriften. a) Hebraica. b) Judaica. 3. Journallese. 4. Kataloge. II. Abteilung ist der Wissenschaft des Judentums gewidmet: 1. Literar-historische Aufsätze; 2. Recensionen; 3. Miczellen. Notizen. [Anfragen. Berichtigungen] Werbung.“
In: ZfHB. 1896, No.1.

Erschließung und Bestand

1.1896/97 - 24.1920; 1912 nicht erschienen; 1921 fehlt.