Zur Seitenansicht
 

Zeitschrift

Titel
Sulamith : eine Zeitschrift zur Beförderung der Cultur und Humanität unter den Israeliten
ErschienenDessau ; Leipzig : [s.n.] 1.1806/07 - 8.1834/43; N.F. 1=9.1845/48; damit Ersch. eingest.
Anmerkung
Gesehen am 21.09.06
SpracheDeutsch
Online-Ausgabe
Aachen : RWTH 2008 - 2013
ZDB-Nachweis2125466-7
Jahrgänge
Links
Nachweis
Zusammenfassung

Sulamith

Eine Zeitschrift zur Beförderung der Kultur und Humanität unter der jüdischen Nation

Eine Zeitschrift zur Beförderung der Kultur und Humanität unter den Israeliten

Herausgeber und Erscheinungsmodalitäten

Herausgeber: David Fränkel

"Sulamith" erschien zwischen 1806 und 1843 heftweise in unregelmäßigen Abständen, mit insgesamt acht Jahrgängen bzw. sechzehn Einzelbänden.

Programmatik

"Sulamith", begründet von David Fraenkel (1779-1856) und Joseph Wolf (1762-1826), war die erste deutschsprachige Zeitschrift, die sich an Juden richtete.

Den Idealen Moses Mendelssohns verpflichtet, propagierte die Zeitschrift einen säkularisierten, weltoffenen und toleranten Judaismus, der in einer religiösen und kulturellen Erneuerung der jüdischen Nation münden sollte.

Erschließung und Bestand

Der Bestand ist vollständig.

Die Zeitschrift ist bibliothekarisch bis einschließlich Jahrgang 8 erschlossen.