Zur Seitenansicht
 

Zeitschrift

Titel
Neue Zeitung : unabhängige jüdische Wochenschrift / Hrsg.: Nathan Birnbaum
ErschienenWien : [s.n.] 1.1906 - 2.1907
SpracheDeutsch
SerieDigital. Ausg.:
Online-Ausgabe
Aachen : RWTH
ZDB-Nachweis2176329-X
Jahrgänge
Links
Nachweis
Zusammenfassung

Neue Zeitung

Unabhängige jüdische Wochenschrift

Herausgeber und Erscheinungsmodalitäten

Herausgeber: Nathan Birnbaum

Die "Neue Zeitung" erschien selbständig von September 1906 bis September 1907 und wurde dann mit der "Jüdischen Zeitung" vereinigt.

Programmatik

Die kurzlebige "Neue Zeitung" des bedeutenden Publizisten und Politikers Nathan Birnbaum (1864-1937) verstand sich als Forum der um 1900 weitgehend assimilierten jüdischen Jugend, deren Gemeinschaftsgefühl erneuert werden sollte: "Das Selbstbewußtsein, das Bekenntnis zur eigenen Art und Weise, die Freude am eigenen Wirkungskreise, alles das, was jedermanns reichster Schatz und Schutz ist, - ist zurückgegangen in Israel." (Jg 1, Nr 1, 7.9.1906, S.1)

In diesem Sinn plädierte die "Neue Zeitung" für eine parteiübergreifende, "nationale Wiedergeburt Israels" (ebd., S. 2), in deren Zusammenhang - auch auf Grund der Hinwendung Birnbaums zur Orthodoxie - das religiöse Moment einen besonderen Stellenwert erhalten sollte. Ausführlich wandte sich das Blatt der zunehmenden Krise des Ostjudentums zu, um grundlegende sozialökonomische bzw. volkspädagogische Themen zu diskutieren, die als zentral für eine authentische, der Tradition verpflichteten Emanzipation der Juden als Juden erachtet wurden.

Quellenhinweis

Die Graphiken der "Neuen Zeitung" basieren auf den Originalvorlagen der Zeitschrift an der Universitätsbibliothek Wien.

Für deren Bereitstellung sei dieser Institution freundlich gedankt.

Erschließung und Bestand

Der Bestand ist vollständig.