Zur Seitenansicht
 

Zeitschrift

Titel
Korrespondenzblatt des Vereins zur Gründung und Erhaltung einer Akademie für die Wissenschaft des Judentums
KörperschaftVerein zur Gründung und Erhaltung einer Akademie für die Wissenschaft des Judentums In der Gemeinsamen Normdatei der DNB nachschlagen In Wikipedia suchen nach Verein zur Gründung und Erhaltung einer Akademie für die Wissenschaft des Judentums
ErschienenBerlin : Akad.-Verl. 1.1920 - 11.1930
SpracheDeutsch
SerieDigital. Ausg.::
Online-Ausgabe
Aachen : RWTH
ZDB-Nachweis2176223-5
Hefte
Links
Nachweis
Zusammenfassung

Korrespondenzblatt des Vereins zur Gründung und Erhaltung einer Akademie für die Wissenschaft des Judentums

Herausgeber und Erscheinungsmodalitäten

Herausgeber: Verein zur Gründung und Erhaltung einer Akademie für die Wissenschaft des Judentums

Das "Korrespondenzblatt" erschien einbändig jeweils zum Jahresende.

Programmatik

Die Berliner Akademie für die Wissenschaft des Judentums stellte sich zur Aufgabe, "die Erforschung des Judentums in seinen sprachlichen, literarischen, geschichtlichen, religiösen und philosophischen Äußerungsformen sowohl unmittelbar durch eigene Unternehmungen [...] als auch mittelbar durch Schulung jüngerer Gelehrter zu fördern" (Jüdisches Lexikon).

Der 1918 auf Initiative von Hermann Cohen gegründete Träger der Akademie, der "Verein zur Gründung und Erhaltung einer Akademie für die Wissenschaft des Judentums", bot Mitarbeitern des angegliederten Forschungsinstituts mit dem "Korrespondenzblatt" die Möglichkeit, über ihre Studien zu berichten. Das "Korrespondenzblatt" enthielt ferner die Jahresberichte des wissenschaftlichen sowie des Verwaltungs-Vorstands der Akademie.

Erschließung und Bestand

Der Bestand ist vollständig.