Zur Seitenansicht
 

Zeitschrift

Titel
Monatsschrift für Geschichte und Wissenschaft des Judentums
KörperschaftGesellschaft zur Förderung der Wissenschaft des Judentums In der Gemeinsamen Normdatei der DNB nachschlagen In Wikipedia suchen nach Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaft des Judentums
ErschienenBerlin : Jüd. Kulturbund in Dtschl., Abt. Verl. 1.1851/52 - 17.1868; N.F. 1=18.1869 - 14=31.1882; 32.1883 - 36.1887; N.F.=[3.F.] 1=37.1893 - 47=83.1939; damit Ersch. eingest.
SpracheDeutsch
Online-Ausgabe
Aachen : RWTH 2008 - 2013
ZDB-Nachweis2176192-9
Jahrgänge
Links
Nachweis
Zusammenfassung

Monatsschrift für Geschichte und Wissenschaft des Judentums

Herausgeber und Erscheinungsmodalitäten

Herausgeber: Zacharias Frankel (1851-1868), Heinrich Graetz (1869-1887), Pinkus Friedrich Frankl (1882-1886), David Kaufmann (1892-1899), Markus Brann (1892-1919), Isaak Heinemann(1920-1939).

Die "Monatsschrift" wurde erstmals im Oktober 1851 veröffentlicht und erschien zunächst monatlich, seit der Jahrhundertwende ca. alle zwei Monate. Nach insgesamt 83 Jahrgängen musste das bedeutendste Organ der 'Wissenschaft des Judentums' 1939 sein Erscheinen einstellen.

Programmatik

Die "Monatsschrift", eine Gründung des renommierten reformorientierten Rabbiners und Seminarleiters Zacharias Frankel (1801-1875), ist eine der wichtigsten Zeitschriften der'Wissenschaft des Judentums'.

Nicht zuletzt ihr langes Erscheinen macht die Zeitschrift zu einer "Fundgrube für die mannigfachsten wissenschaftlichen Studien und Zeitschilderungen" (Jüdisches Lexikon); sie thematisiert neben religiösen Fragen alle Aspekte jüdischen Lebens.

Erschließung und Bestand

Der Bestand ist vollständig.

Die Zeitschrift ist bibliothekarisch vollständig erfasst.