Zur Seitenansicht
 

Zeitschrift

Titel
Populär-wissenschaftliche Monatsblätter zur Belehrung über das Judenthum für Gebildete aller Confessionen : Organ des Mendelssohn-Vereins in Frankfurt a.M.
ErschienenFrankfurt, M. : [s.n.] 1.1881 - 28.1908,7
SpracheDeutsch
SerieDigital. Ausg.:
Online-Ausgabe
Aachen : RWTH
ZDB-Nachweis2228476-X
Jahrgänge
Links
Nachweis
Zusammenfassung

Populär-wissenschaftliche Monatsblätter zur Belehrung über das Judenthum für Gebildete aller Confessionen

Herausgeber und Erscheinungsmodalitäten

Herausgeber: Adolf Brüll

Die "Populär-wissenschaftlichen Monatsblätter" erschienen von Januar 1881 bis einschließlich Juli 1908 im Auftrag des Frankfurter Mendelssohn-Vereins.

Programmatik

Die "Populär-wissenschaftlichen Monatsblätter", gegründet von dem reformorientierten Absolventen des Breslauer Rabbinerseminars Adolf Brüll (1846-1908), widmeten sich der allgemeinverständlichen Vermittlung jüdischer Tradition und Geschichte. Angesichts der zunehmend als bedrohlich empfundenen Säkularisation kam der 'Wissenschaft des Judentums' in diesem Zusammenhang ein besonderer Stellenwert zu: "Die jüdische Wissenschaft, diese herrliche Frucht der Reformbewegungen innerhalb der deutschen Judenheit [...], allein zeigt uns den Weg zum rechten Verständnisse des Judenthums [...]. Sie ist die mächtigste Schutzmauer der Wahrheit, sie ist die Rüstkammer unserer Waffen." (Jg 1, Nr 1, Januar 1881 S. 2)

Wie der ebenfalls von Brüll 1879 ins Leben gerufene Frankfurter Mendelssohn-Verein verpflichteten sich die "Monatsblätter" der Erforschung und Dokumentation sämtlicher Lebensbereiche des Judentums. Neben "populär-wissenschaftlichen Darstellungen aus dem Gebiete der jüdischen Geschichte und Literatur" brachte das Blatt "Biographien hervorragender um das Judenthum verdienter Männer" und erörterte "wichtig[e] das Judenthum berührend[e] Zeitfragen vom wissenschaftlichen Standpunkte" (ebd., S. 3). Bücherschauen, Talmudkommentare, Predigten, Novellen und Gedichte sowie literarische Anzeigen bildeten weitere Schwerpunkte der Zeitschrift. Separate regionalhistorische Abhandlungen berichteten vorzugsweise über die Geschichte der jüdischen Gemeinde in Frankfurt a. M.

Quellenhinweis

Die Graphiken der "Populär-wissenschaftlichen Monatsblätter" basieren zum Teil auf den Originalvorlagen der Zeitschrift an der Stadtbibliothek Mainz.

Für deren Bereitstellung sei dieser Institution freundlich gedankt.