Verbreitung der Larven der Quelljungfem ( Cordulegaster ) im Raum Bergisch Gladbach
109
Tabelle 2 . Struktur der Probestellen , an denen zwischen 1990 und 2001 der Larven der Zweigestreiften
Quelljungfer ( Cordulegaster boltonii ) gefunden wurden ,
Tablc 2 . Structure of sites inhabited by larvae of Cordulegaster holtonii .
Probe -
Breite
Tiefe
Strö -
dominierendes
submberse
Be -
Ufer -
Erlen -
stelle
( in )
( cm )
mung
Substrat
Vegetation
schattung
umfeld
Wurzeln
55 . 2
1
10 - 20
turbulent
Sand
wenig
schattig
mittel
wenige
Lerbach
grobes Geröll
bis flach
Grube
Nadel -
Blücher
forst
73
1 - 2
10
turbulent
Sand
kaum
schattig
mittel .
viele
Saalcr
nicht
Mühlenbach
verbaut
unterhalb
Laub -
Kettners -
wald
weiher
74
2
20
turbulent
mittleres
kaum
parziell
Regel -
einige
Saaler
Geröll
schattig
profil .
Mühlen -
grobes Geröll
Stein -
bach Glad -
Packungen ;
bacher Str . /
Gärten
Oberlückerath
87
1 - 2
10 - 20
laminar
Sand
kaum
schattig
flach ,
viele
Kleiner
Gehölze
Wahlbach
Laub -
Mündung
wald
in Flehbach
88
2 - 3
10 - 30
laminar
Sand
kaum
schattig
flach ,
viele
Holzer
Gehölze
Bach Vor
Laub -
Kettnersweihcr
wald
98
2 - 3
20 - 40
laminar
Sand
kaum
parziell
steil .
wenige
Volbach
schattig
flach
Külhcimer
Nadel -
Mühle
forst
102
0,6
5
laminar
Kies , Rasen -
kaum
besonnt
steil .
keine
Eschbach
kammerstein
Rasen -
Külhcimer kammer -
Mühlc stein
Weide ,
Autobahn
häufig in folgenden Bächen festgestellt werden :
Flehbach , Kleiner Wahlbach , Großer Wahlbach
( zwei Stellen ) , Eschbach ( zwei Stellen ) , Lehm¬
bach und Hcllcnthalbach ( Trefts 1994 , Daumen
et al . 1998 ) , Darüber hinaus wurden zwei C . hol -
tonii - Imagines 1991 am Waldteich am Wasser¬
bach im Königsforst ( Köln - Rath ) registriert ( Ro -
SKNBERti et al . 1996 ) .
Im Raum Bergisch Gladbach ist C . holtonii im
Königsforst , dem Sülztal und im Gronauer Wald
regelmäßig als Larven anzutreffen .
Während der jährlichen Untersuchungen
konnten C . hidentata - Larven nur 1996 als Ein¬
zelfund an einer Stelle im Lerbach gefunden
werden ( Abb . 1 ) . Der Lerbach ist an dieser Pro¬
bestelle schmal , flach und weist Sand als domi -