Nachrichten
Zweite Ornithologen - Tagung der DDR in Jena
Am 29 . und 30 . September 1951 fand in Jena die zweite zentrale Ta¬
gung der Ornithologen und Vogelschützer der DDR statt . Der Tagungs¬
verlauf entsprach nicht völlig den Erwartungen der Teilnehmer , da die
Organisation ( wenn auch z . T . besser als zur Leipziger Tagung ) einige
grundsätzliche Mängel aufzuweisen hatte .
Hervorgehoben seien die Vorträge : von Prof . Dr . STRESEMANN über
„ Das Problem der Fernorientierung der Vögel " , der nach einem klaren
Überblick über die bisherige Zugforschung die neueren Untersuchungen
G . KRAMERs behandelte ; von Dr . SCHILDMACHER , Hiddensee , über
seine „ Untersuchungen zur Zugdisposition der Zugvögel " , ferner von Dr .
AUGUSTINY , Eberswalde , „ Der Vogel im Lichte der modernen Tier¬
psychologie " und schließlich von R . MÄRZ , Prossen , „ Der Rauhfußkauz
— ein heimlicher Bewohner unserer Gebirgswälder " .
Am Abend des 29 . September zeigte die DEFA 5 Filme mit biologischem
Inhalt , u . a . „ Fischadler " und „ Zugvögel am Müritzsee " . Eine recht an¬
sprechende Ausstellung lebender Vögel , alter Drucke , Federn ( coli . MÄRZ )
und beachtlicher Bilder thüringischer Vogelmaler , die von den Thüringer
Gastgebern ( anerkennenswert die besondere Initiative W . FEUERSTEINS )
veranstaltet wurde , gewährte einen guten Einblick in die Arbeit der rüh¬
rigen Jenenser .
Der Montag ( 1 . Oktober ) führte einen Teil der Teilnehmer nach Fried¬
richstanneck zur Besichtigung der Vogelschutzstation unter Führung ihres
Leiters , Dr . C . BOEHME . G . Mauersberge r , Leipzig
Persönliches
Korrektor WILHELM HENNEMANN starb am 27 . August 1951 in
Wehrdohl i . W . im 80 . Lebensjahr . Er hat sich durch zahlreiche kleinere
Arbeiten über die Tierwelt , insbesondere die Vogelwclt des Sauerlandes
verdient gemacht .
Dr . h . c . OTTO LEEGE , seit 1936 Ehrenmitglied der „ Deutschen Orni -
thologen - Gesellschaft , verstarb im Dezember vergangenen Jahres im 90 .
Lebensjahr in Norden / Ostfriesland . Er hatte sich auf dem Gebiet der
Heimatforschung , der Ornithologie und des Natur - und Seevogelschutzes
große Verdienste erworben .
Prof . Dr . K . ESCHERICH , ein hervorragender Wissenschaftler von
Weltruf und der Erneuerer und Organisator auf dem Gebiet der ange¬
wandten Entomologie , verstarb am 22 . November in Kreuth am Tegern¬
see im 80 . Lebensjahr .
Direktor Dr . v . JORDANS vom Zoologischen Forschungsinstitut und
Museum KOENIG in Bonn erhielt den Professorentitel und wurde von
der Ornithologischen Gesellschaft in Bayern und vom Ungarischen Orni -
thologischen Institut zum korrespondierenden Mitglied ernannt .
Berichtigungen und Ergänzungen
Register 1951 , Seite 289 unten : J . ( nicht E . ) Winker ; Heft 1 , 1952 , Seite 8 ,
Zeile 16 : ( Sehlis ( statt Sehils ) , Seite 11 , Zeile 20 : errechnen ( statt erreichen ) ,
Seite 10 : Aufnahme von Kurt Herschel ; Heft 6 , 1951 , S . 142 , Mitbeobachter
von Rommel : H . Henneberg ; Heft 2 , 1952 . S . 46 , Zeile 10 : TIMMERMANNs .
72