Seite
148
Wolf gang Hergarten
Gisin, H. (1960): Collembolenfauna Europas. 312 S. - Genf.
Guttmann, R. (1979): Untersuchungen zur Entwicklung der Bodenfauna rekultivierter Schutthalden
eines Stahlwerkes. - Diss. Univ. Braunschweig.
Hergarten, W. (1984): Ökologische Untersuchung der Collembolenfauna von verschieden bewirt¬
schafteten Flächen am Niederrhein. 254 S. - Diss. Univ. Bonn (Institut für Landwirtschaftliche
Zoologie).
Höller-Land, G. (1954): Die Abhängigkeit der bodenbewohnenden Collembolen von Düngung und
anderen Standortfaktoren unter Dikopshofer Verhältnissen. — Diss. Univ. Bonn.
- (1957): Der Einfluß des Grasmulches auf die Kleinarthropoden des Bodens. - Z. Acker- u. Pfl.bau
105 , 108-117.
Kaestner, A. (1973): Lehrbuch der speziellen Zoologie. Band 1/3. Teil B. - Stuttgart, G. Fischer.
Karg, W. (1960): Untersuchung mikroskopisch kleiner Gliederfüßler des Bodens. - Mikrokosmos 49 ,
257-261.
Leuthold, R. (1961): Vergleichende Untersuchungen der Tierwelt verschiedener Wiesenböden im
oberbayerischen Raum, unter besonderer Berücksichtigung der Collembolen. - Z. angew. Ent. 49 ,
1-49.
Massoud, Z. (1971): Un element. characteristique de la Pedofaune: Les Collemboles, in: La vie dans
des sols, 337-388. - Paris (Gauthier-Villars).
Naglitsch, F. (1963): Untersuchungen über Individuen- und Artenzahl der Collembolen auf leichten
und schweren Böden, in: Doeksen, J. & Drift, J. van der (eds.), Soil organisms, 395-406.
Amsterdam (North Holland Publishing Company).
- & Steinbrenner, R. (1963): Untersuchungen über die bodenbiologischen Verhältnisse in einem
Fruchtfolgeversuch unter spezieller Berücksichtigung der Collembolen. — Pedobiologia 2 , 252—264.
Nosek, J. (1967): The investigations on the Apterygotan fauna of the Low Tatras. - Acta Univ. Carol.
Biol., 349-528.
Palissa, A. (1964): Apterygota (Urinsekten), in: Die Tierwelt Mitteleuropas 4, 1—407. - Leipzig.
Proeseler, G. (1968): Boden, in: Fritsche, R., Geiler, H. & Sedlag, V. (Hrsg.), Angewandte En¬
tomologie. - Stuttgart (G. Fischer).
Remmert, H. (1978): Ökologie. 1. Aufl. - Berlin, Heidelberg, New York (Springer).
Rusek, J. (1975): Die bodenbildende Funktion von Collembolen und Acarina. - Pedobiologia 15 ,
299-308.
Schaller, F. (1950): Biologische Beobachtungen an humusbildenden Bodentieren, insbesondere Col¬
lembolen. - Zool. Jb. (Syst.) 78, 506-525.
Schleuter, M. (1981): Die Collembolenfauna des Dauerdüngungsversuches Dikopshof (Versuchsgut
der Universität Bonn). — Decheniana (Bonn) 134 , 162—171.
Schroeder, D. (1972): Bodenkunde in Stichworten. 2. Aufl. - Kiel (Ferdinand Hirt).
Siegel, O. (1982): Ist Pflanzenbau ohne Mineraldünger und ohne Pflanzenbehandlungsmittel eine
Alternative? — Kassel (Verlagsgesellschaft f. Ackerbau).
Simon, H. R. (1967): Zur Stellung der Collembola im Nahrungssystem terrestrischer Lebensräume. —
Z. Pfl. Krankh. 74, 354-366.
Striganova, B. (1980): Zersetzung des organischen Materials im Boden. - Pedobiologia 23 , 98-99.
Thienemann, A. (1920): Die Grundlagen der Biozönotik und Monards faunistische Prinzipien. —
Festschr. Zschokke 4, 1-14.
Tischler, W. (1953): Bodenbearbeitung und Bodenleben (Pfluggeräte im Blickpunkt des Biologen). -
Umschau 20 , 620-622.
- (1959): Stand und Möglichkeiten, agrarökologischer Forschung. - Naturwiss. Rdsch. 12 , 291-295.
Törne, von E. (1963): Collembolen als Indikatoren von Rotteprozessen, in: J. Doeksen, J. & Drift, J.
van der (eds.), Soil organisms, 322—327. — Amsterdam (North Holland Publishing Company).
- (1964): Über die Anzucht und Haltung individuenreicher Collembolen-Populationen. - Pedobio¬
logia 4, 256-264.
Wagner, E. (1958): Untersuchungen über den Einfluß von Fruchtart, Vorfrucht, Fruchtfolge und Dün¬
gung auf den Collembolen-, Milben- und Enchytraeidenbesatz des Bodens. - Kühn. Archiv 72 ,
302-334.
Wink, U. (1969): Die Collembolen- und Oribatidenpopulationen einiger saurer Auböden Bayerns in
Abhängigkeit von der Bodenfeuchtigkeit. - Z. angew. Ent. 64 , 121-136.
Zachariae, G. (1963): Was leisten Collembolen für den Waldhumus?, in: Doeksen, J. & Drift, J. van
der (eds.), Soil organism, 109-124. - Amsterdam (North Holland Publishing Company).
Anschrift des Verfassers: Dipl. Ing. agr. Wolfgang Hergarten, Institut für landwirtschaftliche Zoo¬
logie und Bienenkunde, Melbweg 42, D-5300 Bonn 1.