Page
Beobachtungen über das Mikroklima
der Weinberge.
Von Dr. Reinhold KIRCHNER,
Neustadt an der Deutschen Weinstraße.
Durch die zusammenfassende Bearbeitung des „Klimas der
bodennahen Luftschicht" hat Geiger*) auch den Nicht-Fach¬
meteorologen unter den Vertretern der Naturwissenschaft
die Anregung und die Möglichkeit gegeben, auf diesem so
außerordentlich wichtigen Gebiete in ihrem Sonderfache Be¬
obachtungen durchzuführen. Gerade die von der Meteoro¬
logie und Klimatologie — hier ausnahmsweise im Sinne von
Großklima zu verstehen — sorgsam gemiedene „Störungs¬
zone" von der Erdoberfläche bis zu etwa 1,50 m Höhe ist
ja der Raum, in dem sich der weitaus größte und wichtigste
Teil des Pflanzen- und Tierlebens abspielt. Die Vorgänge in
ihm, deren alljährlich sich wiederholenden Ablauf wir insge¬
samt als Kleinklima (Mikroklima) bezeichnen, stehen unter
dem Einfluß von mancherlei Einwirkungen, die in letzter In¬
stanz von der Bodenoberfläche weitergegeben werden.
Es kann hier natürlich keine Darstellung dieser Dinge ge¬
geben werden; man nehme das erwähnte Buch zur Hand!
Es sei nur kurz aufgezählt die Rolle, die die Bodenerwär¬
mung durch Einstrahlung bei Tage, und die seine Abkühlung
durch Ausstrahlung bei Nacht spielt, die Abhängigkeit dieser
Vorgänge von der Beschaffenheit, der Farbe und dem Wasser¬
gehalt des Bodens, das Verhalten der Luft zur Wärmestrah¬
lung und -leitung, das Aufwärtssteigen erhitzter, spezifisch
leichterer Luftkörper an sonnigen Tagen und das Abwärts¬
drängen der unmittelbar über dem Boden entstehenden spezi¬
fisch schwereren Kaltluft in kalten Nächten. Sehr wichtig
ist bei Hängen selbstverständlich die für das Auffangen der
Sonnenstrahlung mehr oder minder günstig gestellte Him¬
melsrichtung der Neigung, und zwar sind je nach Jahreszeit
die Süd-, die Südost- oder die Südwestseite in erster Linie
bevorzugt. Stets ungünstig ist die Lage einer Pflanzung in
einem tiefeingeschnittenen Tale oder in einer Ebene unterhalb
*) Dr. Rudolf Geiger: Das Klima der bodennahen Luftschicht. - Die
Wissenschaft. Band 78.
93