Botanische Notizen . VIII .
itgfitheilt von Herrn A . Treichel in der Versammlung zu Schlochau , am 15 . Juni 1886 .
1 . Demonstrationen .
sehe ^ 6rr ^ 1 - ei c h e 1 demonstrirte folgende , in ' s Eigenthum des Westpreussi -
en Piovinzial - Museums übergegangene Objecte :
Mehrfache Vergrünungen des Blütheustandes von Geum rivale L . , Bach -
nelkenwurz , gefunden um Hoch - Paleschken .
9 Tj 1 *
me Kartoffelknolle , welche einen kleinen Stein umschloss und
ihieiseits wieder durch die Oese einer wohl mit Dung auf ' s Feld ge -
rathenen eisernen Thürhaspe gewachsen war , gefunden 1885 in Orle ,
Kreis Berent
g p . '
^ inen 1 olyporus ( wahrscheinlich igniarius Fr . ) , gefunden am 3 . Septem -
^ 1885 u m Schlochau auf abgesägten Pappelstämmen oder deren
resten a ' s Umfassung von vielen kleinen Chausseesteinen ,
e in uer > ,äij e gelagert und mit ihrer eckigen Gestalt von der
osen , schwärzlich - grauen Oberseite des Pilzes umschlossen
4 VI 3 ! 61 ' ' ä ^ n ^ c ^ ^ er Fassung der Edelsteine in einem breiten Collier ,
lere Aeste von der Eberesche , Sorbm Aucuparia L . , welche neben
leifen Beeren auch eine Blüthe trugen , gefunden im September 1885
_ r ünl » ausen , Kreis Neustadt , wo dieser Fall einer zweiten
Bluthe an demselben Baume bereits früher ( Vergl . Bot . V . d . Prov .
Brandenbg . Sitz . Ber . v . 17 . 12 . 1875 . J . G . XVIII . S . 29 . ) von mir
beobachtet war , an einem nur eine halbe Meile von der Ostsee gelegenen
Orte , wo das betr . Exemplar von bedeutender Stärke des Stammes
und Ausdehnung der Krone frei und einzeln auf einem Hange der
Feldmark jenes Gutes vorkommt und diese anomale Erscheinung der
zweiten Blüthe nach Aussage des Besitzers fast alljährlich auf¬
weisen soll .
2 - Monstrosität am Blatte von Aristolochia Sipho l ' Herit .
Die in meinen Bot . Not . VII . S . 3 . beschriebene Monstrosität am Blatte
von Aristolochia Sipho l ' He ' rit . ist wohl , soweit dies nach Beobachtung jenes
emen Blattes thunlich , wie ich durch Prof . Dr . Thomas in Ohrdruf , der