Jfuszug aus den Statuten .
§ i .
Der „ Verein zum Schutz und zur pflege der Hlpen -
pflanzen " wurde im Anschluss an den „ Deutschen und Oester¬
reichischen Alpenverein " gegründet . Er bezweckt die Förderung
der Kenntnisse , den Schutz und die Pflege der Alpenpflanzen .
§ 2 .
Dieser Zweck soll erreicht werden :
a ) Durch Anlegung und Unterstützung von Pflanzengärten im
Alpengebiete , in denen unter fachmännischer Leitung wissen¬
schaftliche und praktische Kulturversuche gemacht werden
können und den Freunden des Hochgebirges Anregung und
Belehrung geboten werden soll .
b ) Durch gemeinverständliche Schriften und Vorträge , welche einer¬
seits das Gesamtpublikum mit den Pflanzen des Hochgebirgs
befreunden , andrerseits die Mitglieder des Vereins dazu erziehen
sollen , durch Beispiel und Einfluss auf die Erhaltung und
Pflege namentlich der bedrohten Pflanzen einzuwirken .
c ) Durch Anträge an Behörden und Vertretungskörper , die den
Schutz der Pflanzen gegen mutwillige Zerstörung und gegen
eine schädigende Art des Feilbietens bezwecken .
d ) Durch Ehrungen und Belohnungen solcher Personen ( Geist¬
liche , Lehrer , Wirte , Bergführer , Förster , Gärtner etc . ) , welche
sich durch ihre erzieherische Tätigkeit , ihren Einfluss und durch
die Pflege alpiner Pflanzen um die Ziele des Vereins wohl¬
verdient gemacht haben .
§ 3 .
Dem Verein können beitreten :
1 . Als ordentliche Mitglieder
a ) Mitglieder des D . und Oe . Alpenvtreins .
b ) Sektionen desselben .
2 . Als ausserordentliche Mitglieder jede volljährige unbescholtene
Person , sowie Korporationen und Vereine des Inn - und Auslandes .
Ueber die Aufnahme entscheidet der Ausschuss .
§ 5 .
Jedes Mitglied leistet einen jährlichen Beitrag von 1,50 M .
— 1,80 Kronen . Durch einmalige Zahlung von 30 M . = 36 Kronen
kann ein Mitglied die lebenslängliche Mitgliedschaft erwerben .
Die Sektionen des D . und Oe . Alpenvereins zahlen bei
einem Mitgliederstande bis zu 100 Mitgliedern 10 M . = 12 Kronen
und für je weitere 100 Mitglieder 5 M . 6 Kronen bis zum
Höchstbetrage von 30 M . - - - - - 36 Kronen an die Vereinskasse .