12
Dem Diluvium gehören zwei Backzähne und ein Stosszahnrest vom Mammut,
Elephas primigenius Bl. an, die in der Kiesgrube von Scheipnitz vorgekommen
sind. Ebenda wurde auch ein mittlerer Halswirbel von Plesiosaurus Helmersenii
Kipr., einem grossen Saurier aufgefunden, welcher zur Zeit der oberen Kreide
hier gelebt hat. Diese seltenen Gegenstände sind in sehr anerkennenswerther
Weise von Herrn Fuhrhalter Schneiderin Riesenburg dem Provinzial-Museum
geschenkt worden.
Endlich macht Herr Conwentz auf die grosse Sammlung hiesiger Geschiebe
aufmerksam, welche Herr Kulturtechniker und Kreistaxator v. Mülverstedt aus
Rosenberg ausgestellt hat. Es befinden sich hierunter Versteinerungen aus
dem untern und oberen Silur, aus der cenomanen und senonen Kreide, sowie
verkieselte Hölzer aus dem Tertiär. Die vorzüglich erhaltene Structur der
letzteren wird an einem Dünnschliff erläutert.