Seite
216
Aotrag der Verbandsgruppe Altmark.Priegnitz.
Die Hauptversammlung wolle beschlossen: Das Adressenmaterial
des Offertenblattes ist alljährlich von den einzelnen Gruppen einer
sorgfältigen Durchsicht zu unterziehen:
Die grosse Wichtigkeit für die Richtigkeit der einzelnen
Adressen; sowie auch der häufige Wechsel der Inhaber derselben
rechtfertigt eine alljährliche genaue Aufstellung, da auch dadurch
uunöthige Unkosten vermieden werden.
Handelsgärtner - Verbindung Frankfurt a. 31. In der
Monatsversammlnng der Handelsgärtnerverbindung referirt Herr
Ho ss über die bisherigen Verhandlungen über das Innungswesen.
Da sich die meisten anderen Vereine noch nicht endgültig ent»
schieden, ob sie Zwangsinnung, freie Innung oder freie Vereinigung
wählen u. auch bei der Verbindung nach Discussioo die Materie noch
nicht genügend geklärt erschien, wurde beschlossen, in der Sache
vorerst noch ein abwartende Stellung einzunehmen.
Da man die Erfahrung gemacht hat, dass bei dem Begiessen
namentlich von jungen Pflanzen mit Mainwasser in geschlossenen
Räumen sich schon nach einigen Tagen eine Bemoosung der
Erde gezeigt hat und der Zwang zur Entnahme von Main-
wasser vorliegt, ward die Anfrage gestellt, ob es sich nicht
empfehle, eine Eingabe an das Tiefbauamt zu machen auf Frei¬
gabe der Quellwasserleitung. Da eine allgemeine Schädlichkeit
nicht als erwiesen angenommen wurde, wurde von einer be¬
sonderer Beschlussfassung abgesehen. Bezüglich der von Auktions¬
geschäften abgehaltenen Pflanzenversteigerungen theilt der Vor¬
stand mit, dass er mit einem Juristen die Angelegenheit be¬
sprochen habe, der eine Prozessführung gegen die Auktions¬
geschäfte als aussichtslos bezeichnet habe. Derselbe habe den
guten Rath gegeben, die Verbindung möge sich als solche an
den Herrn Ober-Reglerungs-Präsidenten in Cassel mit einer Ein¬
gabe auf Abstellung des Missstandes wenden. Dies sei geschehen,
doch stehe eine Antwort anf die Eingabe noch aus. Ausgestellt war
eine Blumen- und Pflanzenspritze »Zephyr« der Firma Th. Hertle
in Freiburg i- Br., deren leichte praktische Handhabung aner¬
kannt wurde. Dieselbe eignet sich gut zum Zerstäuben sowohl
von WassermeDgen, Parfümerien, Desinfektionsmitteln und Brühen
zur Beseitigung von Ungeziefer auf Pflanzen. Zum letzten Punkt
der Tagesordnung, Gewährung eines Preises zum Blumenkorso
der Radfahrer, wurde beschlossen, dem Komitee einen Geldbe¬
trag von 60 Mark zur Verfügung zu stellen und weiter einen
Preis im Werthe von 50 Mark für die schönste mit lebenden
Blumen geschmückte Gruppe zu bewilligen. Des weiteren soll die
Theiloahme einer Gruppe von Radfahrern aus der Handelsgärtner¬
tragen. * 6
Lage des Wochenmarktes.
Topfpflanzen: Rosen 50—100 Pfg., Nelken 25—40 Pfg.
Fuchsien 20—40 Pfg., Geranium 10—30 Pfg., Heliotrop 15—20
Pfg., Hortensien 50—200 Pfg., Margueritten 40—75 Pfg., Begonia
Rex 30—80 Pfg., Begonia blühend tubero. 40— 60 Pfg., Hydrangea
jap. 80—ICO Pfg., Petunien 20 Pfg., Odier-Pelargonium 60 bis
100 pfg., Iresina 6—8 Pfg., Federnelken 25—40 Pfg., Reseden
25—30 Pfg., Catadium var. 60—150 Pfg., Crassula 50—80 Pfg.,
Lilien 120 bis 200 Pfg.
Schnittblamen: Rosen 2—6 Pfg., Nelken Stück 3—4 Pfg.,
Pyrethrum gefüllt Bündchen 20 Pfg., Federnelken weiss Stück 1—3
Pfg., Campanula Stengel 10—15 Pfg., Reseden Bündchen 10—15
Pfg., Adiantum-Wedel 150—200 Pfg., Lilien 15—20 Pfg., Iris
2—0 Pfg., Levkoyen weiss Bündchen 20 Pfg., Orchideen 25—200 Pfg.
Gemüse: Spinat Pfund 8 Pfg., Blumenkohl Stück 20—40 P/g.,
Rom. Kohl Portion 20 Pfg. das Teilchen, Kohlrabi 4—6 Pfg.,
Artischocken Stück 40 Pfg., französ. Sellerie Stück 40 Pfg., deutsche
Sellerie 10—15 Pfg., Suppengrün 3—5 Pfg., Saucekräuter 10 Pfg.
das Theilchen, Kerbel 5 Pfg., Mohrrübchen Bündchen 3 Pfg
Kopfsalat 3—4 Pfg., Romainsalat 20 Pfg., Carotten Bündchen
5 Pfg., Teltower Bündchen 30 Pfg., Meerrettig Stück 10—20 Pfg.,
Radieschen 3—4 Pfg., Zuckerwurzeln das Tbeilchen 80 Pfg.,
Zwiebeln 7 Mk. per Centner, Pfund 10 Pfg., Kartoffel Centner
8 Mk., Mäuschen das Gescheid 35 Pfg., Malteser 10 Pfg., Suppen-
Spargel 20—50 Pfg., Gemüse-Spargel 20—50 Pfg., Brockel-Spargel
10 Pfg.. Gurken hiesige 10—30 Pfg., französ. Tomaten Pfund
30 Pfg., Zuckerschoten Pfund 15 Pfg., Erbsen Pfund 10 Pfg., ital.
Bohnen 30 Pfg., Saubohnen 20 Pfg., neues Weisskraut der Kopf
20 Pfg., Wirsing 25 Pfg., Lattich Pfund 5 Pfg.
Obst: Aepfel Pfund 20—40 Pfg., Ananas Pfund 1.50 Mk.
jta'. Birnen 30 Pfg. das Pfund, frische Feigen 30 Pfg., Tafelfeigen
50 Pfg., Welsche Nüsse per Hundert 35—40 Pfg., Oranger»
Stück 15—18 Pfg., Mandarinen 6—30 Pfg.. Cronberger Kastanien
12—15 Pfg., ital. 18 Pfg., Cocosnüsse 25 Pfg., Stachelbeeren
zum Einmachen Pfund 20 Pfg., Ananaserdbeeren Pfund 30—35
Pfg., Walderdbeeren Pfund 70 Pfg., Aprikosen Pfund 30 Pfg.,
Kirschen Pfund 15 Pfg.. saure Kirschen Pfd. 30 Pfg., Johannis-
berren 20—30 Pf?., italienische Zwetschen Pfd. 20 Pfg., Heidel¬
beeren 20 Pfg., Himbeeren 1.50 Mk, Weintrauben blau Pfd. 3 Mk.
Patent-Anzeiger.
Patent-Anmeldungen :
94315. Verstellbarer Rasenkantenbeschneider. — Gustav Koetter,
Bielefeld, Webereistr.
93682. Aus Blech gestanzte Rebenscheere mit ziehendem Schnitt
und geschweiften Schneiden. — Melzer & Feiler. Zolla
St. Blasii.
95293. Vorrichtung zum gleichzeitigen einzelnen oder gruppen¬
weisen Oeffnen oder Schliessen der Zulaufsöffnungen
in Saatkasten bei Saevorrichtungen, aus mittelst Hebel¬
werk von der Mitte des Saatkastens aus vertical be¬
wegbaren Schiebern bestehend. — M. Armsbrust Langen-
Ausstellungen.
1898 Aachen, September. Gartenbau-Ausstellung des Vereins
selbstständiger Gärtner für Aachen und Umgegend, für den
Umkreis des Regierungsbezirks Aachen.
1898 Hannover, November. Chrysanthemum-Ausstellung, ver¬
bunden mit einer Winterflor- und Binderei.Ausstellung.
1898 Godesberg a. Rh. Gartenbau-Ausstellung im Herbst.
1898 München. 13.—20. August. Gartenbau-Ausstellung. Anmel-
1898 Frankfurt a. 31. Grosse Rosen-Ausstellung Juni—Septbr.
Fragekasten.
Bisher unbeantwortete Fragen.
Frage 10.
Woran liegt es, dass die Engländer in der Traubenzucht
so Hervorragendes zu leisten vermögen? A.
Frage 18.
Welches sind die lohnendsten Schnittblumen für die Monate
November, Dezember, Jannar, Febrnar and 3Iärz?
Frage 27-
Was ist Mad. Laphante für ein Geranium?
Frage 29.
Wie heisst der Spargel (welche Sorte) welcher anf den
Ocean-Dampfern verwendet wird. Die Köpfe sind 15 bis
18 cm und bis an das Ende zart nnd ungefähr so dick als
ein starker Mittelfinger. Kann man obige Sorte anch in
der Umgehnng Darmstadts anpflanzen? J. Leissler.
Frage 33.
Welches sind die schönsten und härtesten Farne des Kalt¬
hauses, die den Sommer über znm Dekoriren einer Grotte
bezw. Felsenpartie besonders geeignet sind?
Frage 34.
Welches ist die schönste japanische Lilie, die einen hohen
handelsgärtnerischen Werth hat nnd demgemäss bezahlt
Neue Frage.
Frage 36.
Wie ist die Behandlung am zweckmässigsten von ans
Samen gezogenen Pflanzen der Freesien Leichtlini nnd
refracta alba. Kann man schon auf einen guten Flor im
ersten Jahre rechnen?
Für die Redaktion verantwortlich: C. Güntter. — Druck und Verlag von
Fr. Honsack & Co., beide in Frankfurt a. M.