Seite
7-1
4. Strauchflechten.
Ramalina frasdnea. An Zäunen, Bäumen.
R. farinacea. Sehr gemein an Weiden.
R. pollinaria. An Zäunen zerstreut.
R. polymorpha. An Kirchenmauern in Ladekopp, Neuteich in kleinen gedrängten
Häufchen.
Cetraria saepincola. Auf Zäunen hie und da, z. B. in Tannsee.
Bryopogon juhatum rar. chalybaeiformis. An einer Weide bei Tannsee in einem
Exemplar.
Umea barbata rar. hirta. An Zäunen.
V. Equisetaceen des Gr. Marienburger Werders.
Equisetum arvense. Überall häufig.
E. hiemale. Montauer Wald, Halbstadl.
E. palustre. Häufig.
E. palustre rar, polystaehyum. Zerstreut.
E. silvaticum. An Gräben um Eichwald.
Als Anhang füge ich noch von andern, zu den aufgeführten Klassen nicht
gehörenden hier vorkommenden Kryptogamen, folgende an:
Chara fragilis.
Ck. fragilis rar. Hedwigii. Jn einem Graben bei Jiiedau.
< h. feetida. Bei Tiegenhagen.
Xitella capitata. In einem Graben bei Niedau.
Enteromorpha intestinalis. Jn Gräben schwimmend.