Seite
Berichte
über
die Versammlungen des Botanischen und des
Zoologischen Vereins für Rheinland-Westfalen.
Siebzehnte Versammlung zu Essen a. d.Ruhr.
5. und 6. April 1913.
Bericht über die siebzehnte Versammlung des Botanisehen und
des Zoologischen Vereins zu Essen a. d. Ruhr.
Von
H. Höppner.
Die 17. Versammlung 1 des Botanischen und Zoologischen
Vereins für Rheinland und Westfalen fand am 5. und 6. April
1913 in Essen an der Ruhr statt.
Am Samstag, dem 5. April, um 10'/ 2 Uhr vormittags wurde
die Abteilung für Naturkunde des städtischen Museums be¬
sichtigt. Die Führung hatte Herr Kahrs-Essen übernommen,
der zunächst einen orientierenden Vortrag „Uber die diluviale
Fauna des Industriegebiets" hielt und dann die reichen Schätze
des Museums an diluvialen Funden demonstrierte. Interessant
war auch das Aquarienhaus mit seinen schön geordneten
'ebenden Gruppen.
Nachmittags 2V 2 Uhr versammelten sich etwa 50 Damen
und Herren zu einem Ausflug ins Ruhrtal über Altenhof, Stadt¬
wald, Bredeneier Höhe zur „Schwarzen Lene" unter Führung
der Herren Bonte-, Lüstner- und Schichtel-Essen. Auf
diesem Ausflug konnte man sich davon überzeugen, daß die
Umgebung- Essens nicht nur reich an landschaftlichen Schön¬
heiten ist, sondern daß sie auch dem Naturforscher noch
manches bietet, was er kaum erwartete. Es würde zu weit
führen, alle Einzelfunde aufzuführen. Wir möchten nur er¬
wähnen, daß zwei unserer wintergrünen Gewächse, Hex europaeus