Page
Plaudereien über neue, schöne und seltene oslasiatisohe Stauden.
3
Pruhonitz vergleichend erproben und auch aus dem Kreise unserer Freunde
Urteile über ihren Kulturwerl unter verschiedenen Bedingungen sammeln. Ober
unsere Erfahrungen wollen wir in den ..Mitteilungen- berichten. Dadurch för¬
dern wir die Verbreitung und Kultur des Besten, denn wir selbst geben immer
nur ,,Proben" ab. Die Zahl der guten Neuheiten isl jährlich sehr groß. Indem
wir immer neue erwerben und verteilen, isl es ausgeschlossen, daß wir den
Züchtern durch unsere eigene Anzucht und Verl eil ung Schaden h ringen. Im (legen I eil!
Selbstverständlich erfordert unsere Absicht, soll sie recht verwirklich!
werden, einige Zeit. Wir haben ja auch jetzl schon vielerlei und darunter Werl
volles im obigen Sinne. Aber unsere Mittel erlauben immer nur eine begrenzte
Ausgestaltung des Vereinsgartens. Ja wir haben bisher in Anbetracht des Standes
unserer Finanzen wohl schon des Guten ZU viel getan, eben weil wir sobald als
nur möglich unseren Mitgliedern etwas Ordentliches bieten wollten.
Wir bitten deshalb alle unsere Freunde, dazu beizutragen, daß die Zahl
unserer Mitglieder noch schneller wächsl und wir rechl bald unsere Ausgaben
mil unseren Einnahmen besser in Finklang bringen können.
Steter Fortschritl isl unsere Losung. Eine Gesellschaft, die nicht stets
bestrebt ist, zu Gunsten einer breiten Ulgemeinheil zu arbeiten, wäre zwecklos.
Wir wollen gleich der so mitgliederreichen und rührigen Deutschen Dendrolo-
gisehen Gesellschaft keine Gelder aufspeichern, alier wir müssen doch mil dem
Bewußtsein arbeilen können, daß wir nichl ständig auf außerordentliche Hillen
angewiesen sind, sondern daß solche Gaben, die hoffentlich nie ausbleiben.
unseren rechten Fond nur stärken und uns immer leistungsfähiger machen.
Schließlich richten wir an alle Mitglieder die Bitte, uns über ihre Erfah¬
rungen mit den von uns abgegebenen Pflanzen zu berichten und uns vor allem
wissen zu lassen, ob sie ihren Wünschen entsprechen. Wir kommen jedem Mit -
gliede nach Möglichkeit entgegen und bitten alle etwaigen Beschwerden der
Geschäftsstelle kundzugeben. Unser Obergärtner in Pruhonitz wird stets
bemüht sein, nur gute Pflanzen und diese in bester Verpackung zu liefern.
Plaudereien über neue, schöne und seltene ostasiatische Stauden.
Von Wilhelm Kesselring, Petersburg.
Dem ausführlichen Teil mochte ich vorausschicken, daß es fast ausschlie߬
lich russische Staudenneueiid'ührungen der letzten Jahre, aber auch allere seltene
Arten sein sollen, denen ich diese Zeilen widmen will, während ich die zahlreichen
chinesischen, zum Teil schon gut bekannten, von Wilson und änderen eingeführten
Neuheiten an dieser Stelle mil Stillschweigen übergehe.
Auch hoffe ich, daß der geneigte Leser nichts dagegen haben wird, wenn
ich mich nicht genau an die geographischen Grenzen des russischen fernen
Ostens halfen werde, also außer den neuen und bemerkenswerten Pflanzen aus
Kamtschatka, dem Küstengebiet von Ochotsk, der russischen und chinesischen
Mandschurei, auch noch die des Baikalgebiets und West Sibiriens in meine Be
traohtungen hineinziehen werde, und Ferner die von russischen Reisenden aus der
Mongolei und Tibet eingeführten Neuheiten zu berücksichtigen gedenke, soweit
mir solche überhaupt bekannt sind.
Was nun die Einführung der meisten neuen Pflanzen betrifft, so ist sie
wohl zumeist dem Zufall unterworfen gewesen, indem besondere Samen- und
Pflanzensammelreisen, wie die eines Wilson. Forrest, Kingdom-Ward u. a.
russiseherseits überhaupt nicht stattgefunden haben, wenn ich von kleinen Ex¬
kursionen absehe, die auf meine Veranlassung zwec ks Einführung bestimmter
neuer Arten in manchen Teilen des Reiches unten........Len wurden.
Aber doch haben die zahlreichen wissenschaftlichen, teilweise auf Kosten
reicher Mäzene, teilweise von der Kaiserlichen Geographischen Gesellschaft, der
(Ibersiedlungsverwaltung U. a. veranstalteten, von Männern der Wissenschaft,
oft hervorragenden Botanikern geleiteten Expeditionen in die verschiedensten und
entlegensten Teile des Reiches v ieles zur Einführung schöner Pflanzen beige-
1*