Kurze Buchanzeigen
der sittlichen Erziehung in den Vordergrund zu stellen . Die einzelnen Be¬
stimmungen sind für die kulturgeschichtliche Erschließung der jüdischen Ver¬
gangenheit in mancher Hinsicht aufschlußreich . Von den Gemeindeverordnun¬
gen sei wenigstens diejenige , die die wichtige Frage des Geldhandels der
Juden im Mittelalter betrifft , hier wiedergegeben : „ Man darf nur dann Geld
ausleihen , wenn man am Geschäft des Leihenden auf Gewinn und Verlust
zur Hälfte beteiligt wird . " — Eine quellenmäßige Bereicherung der Rechts - und
Sittengeschichte stellt der von B . Suler aus dem Responsenwerk des R . Jißrael
Bruna mitgeteilte Bescheid dar : der hochgeachtete Rabbi , der etwa von
1405 — 1480 lebte , setzt darin die Buße für einen Mörder fest ; das Ereignis , das
Sühne forderte , trug sich im 15 . Jahrhundert in Löwenberg in Schlesien zu . —
Zwei andere Beiträge berühren die Religions - und Glaubensgeschichte : Moritz
Spitzer hat aus dem hebräischen Buche „ Rokeach " des R . Elasar ben Jehuda ,
um 1160 in Mainz geboren und 1238 in Worms gestorben , einen bezeichnenden
Abschnitt „ Die Wurzel der Gottesliebe " ins Deutsche übersetzt , während
G . Scholem der sektiererischen Bewegung der „ Chaßide Aschkenas " , der
„ Frommen Deutschlands " , eine Skizze gewidmet hat . — Ins Gebiet der all¬
gemeinen jüdischen Geschichte weist eine aus einem 1919 gehaltenen Vortrag
erstmals abgedruckte Betrachtung Franz Rosenzweigs über die „ Epochen
der jüdischen Geschichte " , die ebenso geistreich wie in der metaphysi¬
schen Ausdeutung der geschichtlichen Wirklichkeit anfechtbar ist . — Im übrigen
wird der Historiker es bedauern , daß die sehr brauchbaren statistischen i a -
bellen des vorjährigen Almanachs im diesjährigen fehlen .
Berlin . Fritz Friedlaender .
La Rassegna Mensile di Israel . Vol . XI , Vol . XII , Nr . 1 — 2 . Mai¬
land Rom 1936/37 .
Der vorliegende 11 . Jahrgang und die beiden ersten Hefte des 12 . Jahrganges
dieser in Rom erscheinenden jüdischen Monatsschrift , die unter der verantwort¬
lichen Leitung von Guido Bedarida steht , und zu deren Herausgebern die her¬
vorragendsten jüdischen Gelehrten Italiens gehören , bringen neben den für die
Wissenschaft des Judentums im allgemeinen interessanten Beiträgen auch einiges ,
was auf die Geschichte der Juden in Deutschland Bezug nimmt , so u . a . einen
Aufsatz über „ Heine e Febraismo " aus der Feder von G . L . Luzzatto
( Vol . XII , Nr . 1 — 2 ) . Die jedem einzelnen Hefte angefügte Übersicht der Neu¬
erscheinungen im Bereiche der jüdischen Wissenschaft und Literatur führt auch
die in Deutschland erscheinenden Bücher fast lückenlos an .
Berlin . Ernst Fraenkel .
Kurze Buchanzeigen
Die Schriftleimng ist nach Kräften bemüht , von allen Werken Besprechungen
oder kurze Inhaltsangaben zu bringen . Die folgende Übersicht über Neu¬
erscheinungen beschränkt sich nicht allein auf solche Werke , die zur Be¬
sprechung eingegangen sind .
Zu Martin Bubers 60 . Geburtstag . 8 . Februar 1938 . Ein Rundbrief an die
jüdischen Lehrer . Reichsvertretung der Juden in Deutschland , Schul¬
abteilung . Berlin 1938 . 23 S .
Gemeinschaftsarbeit der jüdischen Jugend . Aus der Arbeit des Reichsausschusses
der jüdischen Jugendverbände 1933 — 1936 . Verlag Zentralwohlfahrtsstelle
der Juden in Deutschland . Berlin - Charlottenburg 1937 . 157 S .
Zur Eröffnung der Ludwig Tietz - Lehrwerkstätte in Jagur 1937 , herausgegeben
von der Reichsvertretung der Juden in Deutschland , Verlag Zentral¬
wohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland , Berlin - Charlottenburg 1937 . 46 S .
256