6
Spenden für die K . K . - Kaffe .
Hkükwunschavröf « « g .
A . H . V . V i ad r i n a - Bres lau spendet
für die allsgezeichnete und aus -
, zeichnende Wiedergabe des alten Via -
dnnenbildes in den K . C . - BlÜttern . 10,00 M
U d ew a l d gratuliert A u fr e ch t zur
Verlobung . . ! ,00M
A lbertLoe b gratuliert E i ch en g r ü n
iiub W a hl h a ns zmn Doktor¬
examen . . . . 2, ( X ) 9 ) i
Karl ^ ö,veliste i nwünscht derFri -
bu r g i ii ül Kölliqsberg eine » vollen
Ersoig . . . . 1,00 a »
Drei A n g s b n r g e r K . C . er spenden
den Neberrest einer genleinsauren
Kasse . . . 7,80 M
Alfred A l s b e r g gratuliert Solon
zu feiner Verlobung . 1,00 M
Carl Kahn für vcrsänlllte Schlllß -
klieipe ül Bonn . 1,00M
E r i ch Ak arx - Esse ii gratuliert s . l .
Lbb . Robert Kahn zu seiner
Wahl zum 2 . Vorsitzenden der Orts -
grllppe Collier K . C . er . . . . 0,50 M
Ernst Jonas beglückwünscht die
) ) { edakti o ii zu der köstlichen Idee
der Glücknmnschablösnng . . . . . 1 . 00 M
M i ii d Ni n Iler wünscht der R h e n o -
S ' lesia viele Fü . re im Somlner -
semester . . 1,00 M
Albert Stamni für K ' onsilltation
dilrch einen K ' artellbrnder . . . . 1,00 M
P a u l R o s e ll b e r g wüiischt s . Verb .
Spreviaein schönes Sornmersenrester 3, < K ) M
Alfred Alsberg und Robert Kahn
wünschen ihrem Freunde Karlchen
ein gutes Assessorexamen . . . . 1,50 M
E d g a r O p p e n h e i m e r gratuliert s .
2bb . Böhm nachträglich zum
Assessorexamen . . . . . . . . 1,002 ) 1
Robert Kahn beglüclrvlmscht Erich
Marx zu seinem vorznglichenSwecker -
Ausfätz . 1 . VVM
dl lbert St a m m anläßlich eines zahl¬
reich besuchten K . C . - Abends in
Colli . 1 . 00 M
Fr . , W . lind H . opserii in der Hoffnung ,
daß H . in ben gericu uid ) t nur
Skat spielen , sondern auch Patho¬
logie schuften möge . . . . . . . 1,5V M
Sa . 36 . 30 M
Stellennachweis .
In Industriestadt voii ca . 3OOOO Einwohnern
( im Osten Deutschlands ) bietet sich für einen
gesellschaftlich gewalldtell ,
tüchtigen Zahnarzt
gute lttelegenheit Zlir Niederlassung . Die beiden
ani Orte anwesenden Zahiiärzte sind vollauf
beschäftigt uiid mit evtl . Niederlassung eines
dritten Herrn einverstaiidell . Die Krankenkassen
habeii freie Arztwahl , bei der der neue Zahn¬
arzt im Einvernehllien mit den alten bete ligt
würde . Näheres durch die Redaktion .
In kleineren Städteli in der Provinz Posen
ist äußerst güllstige ( Gelegenheit zur Niederlassung
für einen
Htechtsanwatt und Arzt
gegeben . Bescheid durch die Redaktion .