26
רראהאב י טש ? 5 ר צייטמג DROHOBYCZER ZEITUNG , herausgegeben von
A . H . Zupnik , Jahrgang 8 . Drohobycz 1890 .
[ Deutsch in hebräischen Lettern ] .
המליץ HAMELIZ , hebräische Zeitschrift für Politik , Judentum und
Litteratur , redigiert von A . Zederbaum , Jahrg . 30 . St . Petersburg 1890 .
[ Erscheint mit Ausnahme von Sabbaten und Feiertagen täglich . Preis 10 Rubel .
Auf die wissenschaftlichen Beiträge , auch der früheren Jahrgäng ' e , werden wir
gelegentlich zurückkommen . ]
האסיף HA - ASIPH , illustrirtes hebräisches Jahrbuch , herausgegeben
von N . Sokolow , Jahrgang 5 . Warschau . 1889 , 8 , 104 , 216 , 108 , 103 ,
16 , 16 , u . 44 S .
[ Einer zeitgeschichtlichen Jahresschau vom Herausgeber ( I , 1 — 12 ) folgen
einige Reiseberichte aus dem Orient ( 12 — 95 ) und Nekrologe ( 95 — 104 ) . Nach
p . 42 ist in einem 1883 in Livorno unter dem Titel תפלה למשה erschienenen
Canticum - Com . ein bis auf jetzige Nachkommen herabreichender Stammbaum des
Bostanafschen Exilarchengeschlechtes abgedruckt . Das nach p . 50 A . nicht
genügend bezeugte Urteil Vitals über Nagara hat חזיונות , D ( ] Ed . Lemberg
1865 , 8 b ) , die andere Version , in der dasselbe viel gemildert erscheint , wird
in □ חמדדז ימי Ed . Livorno 1764 IV , 12 , c . mitgeteilt ( פלוני bei Vital ist
Nagara , nicht Jak . Abulatia , wie D . Kolm in אבן נגח P • 45 A . 6 annimmt ) .
Die Erklärung שהאמין בעולמו ובראו ( Sifre 11 , 307 ) , in der J . Oppenheim
( II , p . 8 ) eine polemische Tendenz findet , wird von Tobia b . Elieser mit den
Worten לא ברא הקב״ה את העולם אלא על האמת umschrieben ( für שלא באן
das . heisst es hier u . in Jalk . richtiger שלא ברא ) • Die Quelle für Rasclii
Deut . 29 , 3 ( p . 18 ) ist Debarim sutta zu Deut . 27 , 9 ( s . Jalk . z . St . ) . Ein
Referat י Bernfelds über die zu Ehren Zunz ’ s und Grätz ’ s herausgegebenen
Jubelschriften ( p . 23 ff . ) enthält auch einzelne kritische Bemerkungen . Der
Vers Bedaresis ( Zunz - Jubelschrift h . Th . p . 5 ) , dessen erste Zeile lückenhaft
überliefert zu sein scheint , wird durch Verwandlung von בוחר m בין nicht
verständlicher ( viell . 1 . בור ) • Das . Z . 7 f . בין ופתהו viell . 1 . ביד פתין • Pas .
p . 19 Z . 10 1 . גויתי ודוד u • יריחון אהלו ( » sie werden seine Aloe riechen ״ ) Z .
111 . [ קירות לבבי [ בי • v . 49 inGabirols gram . Gedichte ( Zunz - Jubelschr . 1 . c . p . 199 )
bezieht sich auf Josef ( Gen . 45 , 12 ) , nicht auf Moses ( p . 35 ) . Dass die durch
הוסיפו הוסיף den tanaitischen Halacha ’ s hinzugefügten Stellen zumeist den
Inhalt derselben ergänzen , was S . 40 bezweifelt wird , bedarf keines Beweises ;
auch ist nicht behauptet worden , dass Nehemia ’ s Sammlung in unserer
Tosefta unbenutzt geblieben sei ( p . 41 ) . Die p . 64 vorgeschlagene Änderung
in dem Gedichte Jehuda halevi ’ s ( Grätzschr . 122 ) ist untlmnlich , da המשך
den Reim zu תירשך bildet . Da die Anfangsworte in den letzten Halbzeilen
der einzelnen Strophen im Reimverhältnisse zu einander stehen , darf auch das
übrigens nach H . L . 5 , 2 wohl verständliche יערך nicht gestrichen werden .
Eine Arbeit D . Kohn ’ s ( p . 82 ) weist neuhebräische Dichtungen nach , deren
Thema der Vergleich Israels mit der Taube bildet , ln Isak Giats יונת אלם
p . 83 fehlen zwei ( den Buchstaben ני des Akrostichons entsprechende ) Strophen .
Eine Studie J . H . Weiss ’ s über das Talmudstudium in Spanien im 13 . Jahr -
hundert ( p , 95 ff . ) weist besonders darauf hin , dass Nachmani von der franzö -