M ENORAH
JÜDISCHES FAMILIENBLATT FÜR
WISSENSCHAFT / KUNST
UND LITERATUR .
W1EN - PRANKFURTAM
VI . JAHRGANG MAI 1928 NR . I
INHALT Seite
UMSCHAU .............................. 257
BESGHNEIDUNGSBÄNKE IN OSTDEUTSCHLAND ..... Ing . Dr . Alfred Grotte
( mit zwei Kunslbeilagen ) ( Breslau ) ..... 259
DIE GERIM VON JUDINA .............. Mendel Elkin ..... 263
DIE MUSIK DER ANTIKEN JUDEN .......... Heinrich Bcrl
( mit drei Abbildungen ) ( Karlsruhe ) . . . . . 272
„ DIE KÖNIGIN VON SABA " , „ GOBELIN " ........ Artar Szijk
( Kunstbeilagen ) ( Paris ) ...... 279
ELTERNLIED ................... Franz Werfet ..... 283
DER TANZ DER GENOSSEN ............. Klara Blum ..... 283
ARTUR SZYK ................... Aurelie Gottlieb
( Paris ) ...... 287
„ DIE STATUTEN VON KALISZ " , „ HAGGADAH " ...... Artur Szyk ..... 289
( Kunstbeilagen )
VOM NIL ZUM JORDAN ............... Wlad . Jabotinskij . . . 291
( 4 . Fortsetzung )
„ BAHNSCHRANKE " , „ JAHRMARKTSBUDE " ....... J . W . Schülein
( Kunstbeilagen ) ( München ) ..... 307
DER AUFSTIEG DER ROTHSCHILDS .......... Dr . Bertha Badt - Strauß
( mit zwei Porträts ) ( Berlin ) ...... 314
BIBLIOGRAPHIE ............................ 318
Die Nummer umfaßt 64 Seiten mit 8 Kunstbeilagen / Abgeschlossen mit 25 . April 1928
Über Wunsch des vorbereitenden Komitees der jüdischen Sonderschau auf der Presseausslellung
( Isop ) wurde der Erscheinungstermin unseres Sonderheftes auf Anfang Juni verlegt . — Dasselbe
wird im verstärkten Umfaage als Doppelheft herausgegeben werden
Die Verantwortung für die einzelnen Beiträge tragen die Verfasser / Nachdruck der Aufsätze
nur mit Genehmigung der Autoren und des Herausgebers gestattet / Alle Einsendungen erbeten an
den Herausgeber Dr . Norbert Hoffmann , Wien , I . , Zelinkagasse 13 / Für unverlangt eingesandte
Manuskripte wird keine Haftung übernommen