724
MENORAH
ratur , ihre heutige Rückbewegung zum Ju¬
dentum , die Kapitän Barros Basto organi¬
siert hat . Auch die Unterredungen mit po¬
litischen Persönlichkeiten , wie Primo de
Rivera , sind von historischer Bedeutung .
35 Text - und Tafelbilder erhöhen die An¬
schaulichkeit des Werkes . Alfons Paquet ,
der große Freund des Judentums , hat ein
bekennendes Vorwort dazu geschrieben , ft .
ANDRE MAUROIS : LA VIE DE DIÖ -
RAELI ( DAS LEBEN DISRAELIS ) . Po¬
ris 1927 N . R . F . Deutsch bei S . Fischer ,
Berlin .
Es ist nicht nur die kämpf reiche Le¬
bensgeschichte des berühmten englischen
Staatsmannes , der die Politik dieses Rei¬
ches in neue Bahnen leitete und nicht nur
das plastische Bild Englands im 19 . Jahr¬
hundert , das an diesem würdevollen Buch
so mächtig fesselt . Was seinen besonderen
Reiz ausmacht , ist der Versuch darzustel¬
len , wie aus einem Urphänomen , nämlich
aus dem unauflösbaren Kontrast zwischen
Disraeli und seiner Umgebung , sein Lebens¬
ziel , die Hochspannung seiner Kräfte und
seine unbegreillichen Stimmungsänderungen
resultierten . Fremd und unglücklich fühlte
sich das schwarzgelockte Kind unter den
blonden Kameraden und noch in späten Jah¬
ren , als er schon der allmächtige Herr
über Englands Schicksal zu sein schien und
seinem Vaterlande unvergeßliche Dienste ge¬
leistet hatte , lauerte im Hinterhalte der Haß ,
der lediglich darin wurzelte , daß , ,alle Ge¬
sichter heller wurden , wenn die Sonne auf
die Bänke der Konservativen schien , sein ' s
aber wurde dunkler " . So erzählt dieses
Buch von außerordentlichen Erfolgen eines
glänzend begabten und willenszähen Men¬
schen und ist doch voll eines tiefen , un¬
stillbaren Schmerzes , der klaffenden Wunde
gleich , aus der jene Größe emporblühte .
Wenn man will , ist es die Tragödie eines
jüdischen Staatsmannes , der an fremder
Größe und Macht baut . Und zwar seine Tra¬
gödie , wenn er Glück hat , und alles nur
Erreichbare erringt . Denn da erst zeigt sich
des Pudels Kern . Aurelie Gottlieb .
OSKAR BAUM : DREI FRAUEN UND ICH .
Stuttgart 1923 , J . Engelhorns Nachf .
„ Du kennst sie nur von außen war ts ,
„ Du siehst die Weste , nicht das Herz " .
Drei Liebeserlebnisse eines blinden
Künstlers stehen im Mittelpunkt seines
neuen Buches : die Kameradin , die Hetärin ,
die Sklavin . Wie der junge Musiker aus
den Feuern dieser Lieben geläutert hervor¬
geht und wie er den für ihn doppelt schwe¬
ren Kampf mit dem Leben besteht , ist in
der reizvollen und gedankentiefen Erzäh¬
lung mit der Einfühlung des Autors geschil¬
dert , der als Blinder den wahren Kern der
menschlichen Verwirrung sicherer aufzu¬
spüren vermag , als mancher Sehende .
EWER - BUCHHANDLUNG
Berlin W15 , Knesebeckstraße 54/55
FERNSPRECHER : J1 AMT BISMARCK 4752
MODERNE
LEIHBÜCHEREI
Vorzugsangebot
für die Leser der Menorah :
Probe - Abonnement für drei Bände
kostenlos !
JOHANNA ABELES & SOHN
U IEDE RSPEZIALITÄTEN
WIEN I . , ROTENTÜRMSTRASSE 23
Herausgeber und Eigentümer : Dr . Norbert Hoff mann , Wien I . , Zelinkagasse 13 und Dr . A . Horodisch , Berlin -
Wilmersdorf , Prinz - Regenten - Straße 7 . — Verlag für Deutschland : Horodisch u . Marx , Berlin - Wilmersdorf , Prinz -
Regenten Straße 7 . Verlag für alle anderen Staaten : Dr . Norbert Hoffmann . — Verantwortlicher Redakteur :
Friedrich Matzner , Wien IV , Margaretengürtel 22 - Druck : Aldus Druck , Berlin SW68 , Alexandrinenstraße 134