Seite 16
„ Die & Welt "
Nr . IS
Mittheilungen des Actions = Comites .
Alle Zuschriften sind an das Sekretariat des Congress - Bureaus , IX . , Türkenstrasse 9 , zu richten .
Gedenket des Schekels !
Im Sinne des Punktes I , Abschn . I , des Baseler Statutes ( Die zionistische Organisation umfasst jene
Juden » welche sich mit dem Programm des Zionisten - Congresses einverstanden erklären und Schekelzahler sind )
fordern wir die Vereine , Ortsgruppen und Vertrauensmänner auf , unverzüglich an die Einsammlung des Schekels
zu schreiten . Oer Schekel soll nur von Gesinnungsgenossen eingehoben werden , da mit demselben das active und
passive Wahlrecht für den Congress verbunden ist Pflicht eines jeden Zionisten ist es aber , alle diejenigen in
seinem Wohnorte , die das Baseler Programm anerkennen , wenn sie auch einer zionistischen Vereinigung nicht
angehören , ausfindig zu machen und sie zur Leistung des Schekels zu veranlassen . Jeder Zionist muss seinen
Schekel zahlen . Dazu die nöthigen Vorkehrungen zu treffen , ist Sache der Vertrauensmänner .
Im Interesse einer beschleunigten Führung der
Angelegenheiten des Jewish Colonial - Trust ( Jüdische
Colonialbank ) wurde im August 1899 ein Specialcomite
der Directoren eingesetzt . Es bestand aus den Herren
J . Kann ( Haag ) und G . Lourie ( Pinsk ) .
Schon seit längerer Zeit musste sich aber der
Aufsichtsrath mit Beschwerden über den schleppenden
Gang der Angelegenheiten der Bank beschäftigen . Ins¬
besondere gab die langsame und mangelhafte Versen¬
dung der Allotmentbriefe , sowie die Verzögerung der
Ausstellung der volleingezahlten Shares vielfach zu
Klagen Anlass .
Nun wollte sich das Specialcomite die durch
pflichtgemässe Ueberwachung gebotene statutarische
Einflussnahme des Aufsichtsrathes nicht gefallen lassen .
Herr J . Kann stellte sogar das Ansinnen , der Aufsichts¬
rath solle sich verpflichten , auf die Dauer von fünf
Jahren der Einmischung in die Gebarung zu entsagen .
Selbstverständlich konnte einem solchen Verlangen nicht
entsprochen werden .
Der Präsident des Aufsichsrathes reiste nach
London , um , wenn möglich , ein harmonisches Zu¬
sammenwirken von Aufsichtsrath und Specialcomite
herbeizuführen . Leider waren die beiden nach London
geladenen Mitglieder des Specialcomites nicht erschienen .
Der Präsident des Aufsichtsrathes benützte seine An¬
wesenheit in London dazu , eine Prüfung der gesamm -
ten Gebarung vorzunehmen unter Zuziehung von be¬
eideten Buchverständigen und eines als Vertrauensmann
fungierenden Banquiers . Hierbei wurde die Cassa - und
Buchführung , wie nicht anders zu erwarten war , in
vollkommenster Ordnung befunden .
Dagegen erwiesen sich die Beschwerden über den
schleppenden Gang der Arbeiten als begründet . Um
diesem Uebelstande abzuhelfen ^ wurden von den in
London anwesenden Directoren zweckentsprechende Mass¬
nahmen beschlossen und das Special - Gomite um deren
Durchführung ersucht .
Hierauf gab Herr J . Kann seine Demission mit
der Motivierung , dass das Eingreifen des Aufsichts¬
rathes in die Arbeit der Directoren ihn zu diesem
Entschlüsse bestimme .
Der Aufsichtsrath bedauert gewiss das Ausscheiden
dieses ehrenhaften und verdienstvollen Mannes , aber
der Aufsichtsrath konnte und durfte im Interesse der
Sache sich seiner üeberwachungspflicht nicht entziehen .
Durch diesen Zwischenfall erleidet die Führung
der Bankangelegenheiten keinerlei Störung .
Zionistische Bewegung .
Philadelphia . Unter den Auspicien der „ B e t h - 1 s r a 1 " -
Association fand am 15 . April in der Adas - Jeschurun -
Synagoge eine grosse Festversammlung statt , bei der
Das Protokoll des III . Zionisten - Congresses ist durch das Bureau des Zionisten - Congresses , IX . , Türkenstrasse 9 ,
zum Preise von 40 kr . excl . Porto zu beziehen .
Rev . H . Illiovitzi über den Effect der zionistischen
Idee aut Israels nationale Unabhängigkeit referierte . Rev .
E i c h 1 e r sprach über die Notwendigkeit des Zionismus
vom humanitären und ökonomischen Standpunkte . —
„ Priends of Zion " hielten eine Versammlung am
22 . v . M . Redner Dr . J . J . Bluestone , Rev . Eichler
und Levinthal . — Die „ Zionist Organisation " in
Hartford veranstaltet eine Sammlung zugunsten der
südrussischen Juden . — Vor der „ Education AUiance " in
Boston wurde über die Frage discutiert : „ Ist der Zionismus
die wahre Lösung der Judenfrage ? " — In New - York
veranstaltete der Verein „ Jung - Zion " am 15 . v . M . eine
hochinteressante Soiree , bei der Scenen aus „ Judas Macca -
bäus " von Longfellow zur Aufführung kamen . Die Festrede
hielt Rev . Stephen S . W i s e . — Am 29 . April beabsichtigte
Prof . R . Gottheil im Vereine „ Hadassa K einen mit
Vorführung von Bildern aus dem heiligen Lande begleiteten
Vortrag zu halten .
Im „ Verein jüdischer Studierender " zu Paris sprach
am 3 . April Herr Nathanson aus Sofia über den
Zionismus in Bulgarien . Am 7 . April sprachen im gleichen
Vereine Herr D . Jacobson über die nationale Bedeutung
des Pessach - Festes und Herr E . Eberline über das
zwischen den zionistischen Ideen und dem Befreiungsfeste
bestehende Verhältnis . — Am 14 . v . M . fand eine grosse
Seder - Feier statt .
. An die Vertrauensmänner und Vereinsvorstände !
Es ergeht hiermit an alle Vertrauensmänner und Ver¬
einsvorstände die Aufforderung , von jeder neuen Druck¬
sorte ein Exemplar an das Zionistische Archiv in Basel ,
eines an das Wiener Secretariat des Congress - Bureaus und
eines an die Redaction der „ Welt " abzuliefern .
An die zionistischen Vereine !
Hiermit ergeht an sämmtliche zionistischen Vereine
( Colonisations - , Literatur - , Geschichts - , Turn - , Gesang - und
Studentenvereine ) die Aufforderung , eine kurze , aber genaue
Angabe ihres derzeitigen Standes umgehend einzusenden .
Jeder Verein hat das Gründungsjahr , die Mitgliederanzahl ,
Statuten , die Namen der Functionäre , den Zweck des Ver¬
eines und die diversen Veranstaltungen mitzutheilen .
Diese Mittheilungen sind zu richten an das Bureau
des Zionisten - Congresses , Wien , DL , Türkenstrasse Nr . 9 .
Diese Aufforderung ist zu verbreiten .
Das Actions - Comite .
Gaiizien .
Zionistisches Landes - Comite .
Alle Zuschriften , die zionistischen Angelegenheiten
Galiziens betreffend , sind an das Landes - Comite ,
Lemberg , Ringplatz Nr . 17 , zu richten . Die Adresse
für Geldsendungen ( Schekel und Spenden ) lautet : Max
Sprecher , Lemberg 15 ( Fabrik ) . Die Geldsendungen
haben den Vermerk zu tragen : „ Schekel " oder „ Zionistische
Spende " .
An unsere Vertrauensmänner !
Wir ersuchen unsere Gesinnungsgenossen , wichtige
Pressstimmen über den Zionismus oder die zionistische
Bewegung , namentlich aus Zeitungen , die in entfernten
Gegenden erscheinen , uns gütigst übermitteln zu wollen . Die
Zeitungsausschnitte sind mit genauer Angabe des Namens
des Blattes und des betreffenden Datums an das Secretariat
des Congressbureaus , Wien , DL , Türkenstrasse Nr . y ,
zu senden .
Herausgeber : P . Naschauer . Verantw . Red . : Erwin Rosenberger . Buchdruckerei . Industrie * ( S . Bergmann ) , VIII . , Schlösselg . 11 .