erfolgreich JtiA — ut Die beste » Leute s « f « fern Fehle
wen Kurt StemÜcb , Dr . R Otter , Dr . Stanner . Auch Krebs
• 1s Torwart geh sich < Üe größt « Mühe und hat durch sein
gute « Halten eine höhere Niederlage verhindern können -
KP . tu
uH K r Kg » »
Ais 5 . 5 . entsandte der BjF Breslau seine 1 . fuübeü - and
Hsndbsämannschaft nach Leipzig , um dort gegen „ Schild "
1 1 in i In in - der Zwischenrunde bzw . Vorrunde um die RiF -
P J - k nr ~ * ‘ * ' k ~ f ‘ ans utreten - Im Handpalikampf , oen
die Leipziger knapp 5 : 4 für sich entschieden , hatten dte Bres¬
lauer gleich am Anfang Fach , da ihr guter Rechtsaußen bei
einem ZusammenpraM durch eite zw harte Schiedsrichterent -
. sdheidung vom Felde gewiesen wurde . Trotzdem bbeb der
hart « und teilweise auch unfaire Kampf weiterhin offen und
as gelang den Breslauern , die 3 : 2 - HaIbeeufühiung and ein
weiteres Tor der Leipziger auszugleichen , die jedoch schlie߬
lich das siefbringende 5 . Tor erzielen konnten . Im Fußball
mußten die RjF - Leute eine unerwartet hohe 6 : 1 - Niederlnge
hbmekmen . Trotzdem gleich nach Beginn ihr Linksaußen ver¬
tatst wurde , kannten sie die ausgeglichene 1 . Spielhüfte torlos
haßen . Nach dem Wechsel jedoch kam Leipzig mächtig auf
sd konnte 6 Torerfolge erzielen , während die Breslauer nur
zum Ehrentreffer durch Elfmeter kamen . DuL
» IM M J . T . S . V .
Dtutsdw Bikkabl Krall a . V .
Torahife , Sonstenstreße 46
• Sport
Knabe nt umen ; Dienstag , 17 . 4 ^ - » I9 Uhr , Männert umen :
Dleneug , 20 Uhr , Mädchennamen : Dienstag 10 — 173ü Uhr ,
Frauewtumen : Montag , 2u Uhr , Bozen : Mittwoch , 20 Uhr , Hal -
lerWrainmg : Donnerstag , 20 Uhr . Sonntag ab 10 Uhr Boxen
und Tischtennis . Leichtathletik - und ' Handballtraining : Sonn¬
tag 11 — 13 Uhr Sportplatz Oswitz , hinter Gasthaus Waid -
liinr « Ruh .
Heimabend «
Heimnachmktage : Knabengruppe Karl - Theodor Schatzky :
Sonnabend , 16 Uhr , Turnhalle , Knabengruppe Horst Jacob :
Sonnabend , 16 Uhr , . Turnhalle , Mädchengruppe Emmi Hecht :
Sonnabend , 16 Uhr , Turnhalle , Mädchgruppe Hilde Neumann :
Sonnabend , 16 Uhr , Turnhalle . - 7 - Heimabende :
Montag , 2030 - Ukr , Gemeendehaua 2 , Ju
Montag ; 2030 Uhr , Gemeindehaus 2 , Boi
2030 Uhr , bei Scanner , Gartenstr . 28 , Frauengruppe :
2030 Uhr , Gemeindehaus 2 , Hecbaluzgruppe : Donnerstag ,
2030 Uhr , Gemeindehaus 2 , Senioren : Freitag , 2030 Uhr ,
Turnhalle ; Mahkabi Chor : Donnerstag , 2030 Uhr , Turnhalle ,
Ahe Herren : MRtwoch , 2030 Uhr , Turnhalle .
Hebräisch
Anfänger I ; Diesmal Montag ( statt Sonntag ) , 2030 Uhr ,
bei Fosrder , Freiburger Str . 28 ; Anfänger 2r Dienstag , 19 . 15
Fußballer :
Jugvndgruppe Reich :
Boxabteuwg : Montag ,
rauengruppe : Mittwoch ,
Uhr , Turnhalle , Aidhgs 3 : Freitag , 16 Uhr , Turnhalle . ( Die
erste Stunde find * am 10 . A . statt )
Am 12 . Mai ist der Maikabi - Chor zu einer zionistischen
Kundgebung nach Glatz eingeladen worden , während imsere
Fußballer an diesem Tage in Bewlhen ein Spiel auszutragen
haben . Am 19 . Mai sind wir beim Makkabi Leipzig mit einer
Fußball - , Handball - und Boxmannachaft zu Gaste -
Iwd fl iegt JutWlMlIW iMMd
Bach ad — Brith Hanoar
VFochenprogramm vom 11 . Mai 1935 bis 17 . Mac 1935
Kwuza Lider : Sonntag , 1630 Uhr , Gern . - Haus 2 . Mitt¬
woch . 1930 Uhr b . Hsoschner , Viktoriastr . 104b . Kwuza Falk :
Sch abb a t , 15 Uhr , Gen » . - Haus 2 . Kwuza Pinczower 1 : Sonntag ,
10 Uhr ReL - Sch , Gem - Haus 2 . Kwuza Plnczower 0 : Schabbat ,
1530 Uhr b . PSnka » SaJvatorpiatr 3a . Kwuza Cbalemski :
Schabbet , 15 Uhr , Gem . - Haus 2 . Kwuza K . Grzebmasch : Sonn¬
tag , 15 Uhr b . Hoitz , Schwerin str . 31 , Donnerstag , 15 Uhr bei
Hoitz , Schwerinstrsße 3L Kwuza E . Grzebinascb : Schabbat ,
15 Uhr j > . Poike , Hohenzollernstr . 68 , Sonntag , 14 . 45 Uhr bei
Koch mann , Gutenbergstr . 37 , Donnerstag , 1730 Uhr bei Poike ,
HohaoxoUemstr . 68 . Kwuza Zelmanosricz : Schabbat , 15 Uhr bei
Jacobeohn , Praibargerstr . 42 . Sonntag , 15 Uhr b . Jacobsohn ,
Freing g erS tr aße 42 .
Schabbat : Orveg Schabbat für Jüngere 16 . 45 Uhr , für
Aeitere 1830 Uhr , von 13 Jahren an . — Sonntag : Sdiiur bei
Israel , 17 Uhr , Gemeindehaus 2 . — Bibliothek : Dl « Bibliothek
bleibt diese Woche geschlossen .
H « nh < l « b BtmImi
Donarstag , den 16 . Mai , 2030 Uhr , in den Räumen der
BZV . Gartenstr . 25 : Aktuelle Wirtschaftsfragen
Palästinas . Referent : Bbr . Hans Joel Gäste willkommen .
ia s | Wlia
Dienstag , den 14 . Mai 1935 , 2030 Uhr , Heimabend im
Palästkm Büro ; G a r te nstr . 25 . Mara Landau berichtet von der
Wizo - Tagung am 6 . und 7 . Mai in Berlin . Preanereferat .
BMlrksfarbud llieSer * < tile * leai Ist K . J . V .
Montag , den 13 . Mai , Veranstaltung der BZV . Montag ,
den 20 . Mai , 20 . 45 Uhr , Kleines Haus der Geselligkeit , Kaiaer -
WOhefm - Straße 104 .
Varbmd JMsthar Frsasn f . Palästina - ArSatt ( Wtse )
Die Wizo veranstahete am 6 . Mai einen Vortragsabend ,
an dem Herr Dr . Willy Cohn über » Di ® jüdische
Frau und ihre Stellung in der Geschichte des
19 . ' Jahrhunderts * * ^ > rach - Das besonder » in di e se m
Kreise sehr interessierende Thema und der beliebte Redner
hatten eine große Zahl von Zuhörerinnen angelockt . Herr Dr .
Cohn sprach zuerst von der Stellung der Freu in der bib¬
lischen Zeit . « Le weit höher war als etwa bei den Griechen und
Römern , ein Liebesgedicht wie das Hohe Lied hat es m « ier
ganzen alten Literatur nicht gegeben . Im Mittelalter war es
das große Verdienst « ler jüdierhsn Frau , daß sie im Hause « Le
Atmosphäre schuf , die es den Menschen möglich machte , ihr
oft so grausames Schicksal za ertragen . GJückei von Hameln
iw der Typ dieser Frau . Als da » Mittelalter zu Ende ging ,
was für « Le Juden , später als für die anderen , erst mit « lern
. Auftrete » von Moses Mendelsohn der Fafl war , verschwand
dieser Frauentyp und machte einem anderen Platz - Nicht
mehr die Art von Glückei von Hameln , sondern Rahel Vam -
hagen und ihr Kreis waren nun die Vertreterinnen jüdischen
Frauentisns . Diese Frauen taten sehr viel für die Verbreitung
eurooäiacher Kutan - werte , aber nichts für « Le jüdischen Werte .
In den folgenden Jahrzehnten , als das deutsche Judentum
einen ungeheuren materiellen Aufstieg erlebte , entwickelte
sich ( he jüdische Frau und mit dir das jüdische Haus weiter
nach dieser Richtung hin . Sehr aufschlußreich ist , unter die¬
ser Perspektive betrachtet , der Roman „ Jettchen Gebert " .
Erst in ® n siebziger Jahren , mit dem Entstehen des Anti¬
semitismus , begann langsam eine Aenderung einzutreten , ein
Wieder besinnen auf die Werte des Judentums . In der Gegen¬
wart ist durch den Zionismus ein neuer jüdischer Frauentyp
im Entstehen , die Siedlerfreu und die junge Chaluzah . T . P -
ORDNUNG DER GOTTESDIENSTE
Alt « SjfMgog « :
10 . Mai : abends 19 . 30 Uhr .
11 . Mai : morgen « 630 Uhr , 8 . 30 Uhr ; Schrifterklänmg
10 Uhr , Schluß 20 . 18 Uhr .
12 . bis 17 . Mal : morgens 630 Uhr . abends 1930 Uhr .
Neu « Synagoge :
10 . Mai : abends 19 Uhr .
11 . Mai : morgens 9 . 15 Uhr ; Predigt 10 Uhr , Schluß
20 . 20 Uhr .
12 . bis 17 . Mai : morgens 7 Uhr , abends 19 Uhr ; Dienstag ,
19 . 15 Uhr ; Lehrvortrag .
Barmizwah : 11 . 5 . Richard Schragenheim , Sohn des
Herrn Albert Schragenheim und der Frau Qaire , geb . Br oh ,
Schöningstraße 2 .
FAMILIENNACHRICHTEN
Verlobt : Fräulein Ilse Oschinsky mit Herrn Franz
Kaim , Breslau .
Vermählt : Herr Zwi Kamenetz und Freu Ruth , geb .
Böhm , Tel - Aviv .
Geboren : Sohn : Herrn Hermann Zarek « d Frau
Ella geb . Falk , Groß Wartenberg ( Breslau ) .
Silberhochzeit : 10 . Mai : Herr Rechtsanwalt Artur
Sandberg und Frau Lotte , geb . GaJÜnek , Breslau .
Gestorben : Freu Pauline Peckel . geb . Britz . Herr
John Hauschner . Herr Arnold Krebs . Herr Moritz IloUaender .
ftjt lalajj ^ gj | g | B Efaa laiwAi Igiiaz «
WWW IwlwTr rrlVwwj WWW WWwWfw rVTlW
G cularium
OkliMi
Sk * U
• ■ • ■ ■ am
Br . Stueslnger 11
liwiian VS Mdaa 1MIS I
W dttm üflärtKü I
w f — 1 « W 4 - 7 \
Villa Löwy
Bad Kudowa
• räff « etf
Strang - np3
Aat und Schwest e r I * Mauas
DrjetfJcblejs ^
■ cflarta '
Augengläser
mm vam _ bewährten Fac * > ” , ann
Onlwkanl , Albrachtrtr . 4
Defe ren t apsittsener Krankenkassen
PaMÜlesiMr — TkMtwfilMr
die bsubiin * — 1 — - - - - - - -
Gtbtn SU ihrt
} amUt « M - ClM $ aigoM
iiMMMMW »
( « va BmntkiiMiff « er Miete )
t — ls - g . lUcMitwn > . « L
VanlAtriMM l . dir Art
Sr . Erks sikcrieii
• min »
T - l - graph « ftstrmß « 4
Fernen « eher 60367
Flr Wlrts ( b « tjkkral » i
Tmt » J - « mnNwi
» • • in » « » > « » » , » »
• r . Iffred RtndrteM
B # rat « nd « r Veihswlrt
» ree 1 « l Mmnlr . « 7 . UL 53W2
( Maum „ Qoldanm Krone * * )
J
SjjoxtaHfüg «
aus modernsten aparten Stoffen
in hervorragender Paßform
Spezialität : Der kombinierte Sportanzug
PtMlilS von 32 - sn
B . Pfeiffer
Schwaidnitzar Straß # 27
Einmalige Wiederholungt
Generation Im Aufstieg
dar dukuiethe « l ug sea
rt . Mal
IU5Uhr
Fflr Dläidar Keiller SiliwaiUli
Nadi Gu < add « n v . Prof . Frank u . Prof . ReganAal
Mfcdi mdmm + a Fill « « api kWwtgd . L Gaedv » .
Vtrtrehng FrM * lihari
flsllhstlr SS , III M S7BB7 Näßt «
GrBthproUn Geferung frei Hau «
Karten im Vorverkauf zu 0 . 80 , 1 . 20 und 1 . 60 Mk
• Igr ML ffltt « , Jugend ! , ( n . a . d . Kasse ) 0 . 40 Mk .
f UcStMataia , ft « ch * rSI * la,R « rvlti • riaMt . PkUalsBawQBrtoaBtrJi
| Lcmh Sf « aufmevkßam auch diesen
Bezugsquellen - Machweta
Retmf » bekleid .
• raiM
mNm Dr « n ror
Landarb - lM .
hf i h hMwhM
tOr M • u r • r .
FUetBRleosr
UUrntor
T * * « « on 6C960
Das beliebte Geschenk
. m Fahrrad
von Mossner
Nikolaiatrsßa 10/11
Fernruf 21964
Fghrridar von 3S . - Mk . an
Adler , Diamant . OpahTitwmph
Radio - Apparate
Lesen 6i ( eegelmützlg ble
„ Itt - ische Leitttttg "
Wie Uesen , neu HInzuirelenben Monnenlen Ule
„ IS - ifche reitnag "
ab Mitte Mol lostenlo « , wenn
Tlis ( henlainpen - | Wr WH « e » efteNun « für Juni erhallen .
Vertrieb « • m . b . h . .
Inhab « r : Fritz FrladltndB
43 * T « Mm 29635
AMfOUaeag Ulir ^ * a ^ « » * bai
Oarem - Lampen * T « ttzaMung
ZW BBSfllra uns o ntf ßne ( 6 a
Umfet/laQ f « ® Wrn ea Mr
Sann ta einem
Eine Familienanzeige
ln dies « r Qröß «
In d « r kostet
. ^ Odiachcn Zeitung “ RM . 4 . 90
Beaditeii Sie bitte snsere hBeranteii
SMECSCN
SU mit I6r * o
rrraa4 « B ■ « . d .
Ifidiscbe
Zelt » «
and « mpf « hl6B
AI « du Httn
iboailtrin
otUrk dtnM -
tBBzahisdler u
Herbert
HaMadi
Idßt
WrtgßdbMre
6arlMsSr . 4f
Tel . 338 50
— ZObische Zeitung , Breslau 5 , Gartenstr . 25 ^
© ctWen Sie mir v . 1 . 2uni an für 3 Cnonote Me
„ ISöilche Leitttag "
für 00 Pfennige monatlich frei ins Haus .
Bis Snde Mai schicken Sie mir Me
« Jüdische Leitung " lostenlo » .
Oer
l < r i t i
sehe nerr
ist immer fefrr zu¬
frieden mit einem
ERES - Mental .
Dieser rat elegant ,
sehr wertvoll ver¬
arbeitet und voll¬
endet im Sitz .
| mjroßerAb « wBUb « <
äwljliL n < w ff
USa laarova
fiartw MPIkh m
BÜCMOLE
i lULUlAUAULULLI '
Schöne Gardinen und Teppiche
( fatuefiett Sie uno
HHvetdlndticfil
« ragen dazu behain Hehn froh und behaglich zu gestalten
Ihir noch Mütze Korten zur 1 Sonderfahrt nach Dyhernfarth am 12 . Hol
bai Lichtenstein , Brandeis , Bacherdiele , Horwfa — Abfahrt 8 Uhr Gartenstraäa 25 bei fedar Witterung
Vertag ^ IMtoefas bSsrmatioa * * a . brvalau 5 , Gartsostrate 36 L Vsraatwortücfa für den gesaatan Inhalt , unter Asaanhlul dar Aaseif » : Dr . Fritz Bäcker , Flr getan Für AnxaigM Ta * « atwortUch : Dr . AHrsd
Hiianhfgtil , nnsign — - Lobadrnck : Druckerei SchaUky , Braslaa 6 . Kains Vsrnntwortung für unverlangt atngaaandta Manuskript « . Rficlmendung nur , wenn Rückporto befliegt . D . - A . LVf . 1935 1800 . Preisliste 2 .