62
No . 8
LITERATURBLATT
Vorgeschichtliches vom Zionismus
Erster Zeitabschnitt .
( Bis 1862 . )
Von Heinrich Loewe .
( 7 . Fortsetzung )
Die Engländer waren es überhaupt , die sich zuerst mit dem Ge -
danken vertraut machten , in Palästina wieder ein jüdisches Gemeinwesen
entstehen zu sehen . War es doch ein so einflussriches Parlamentsmitglied
wie Lord A s h 1 e y , der dem auswärtigen Ministerium eine Denkschrift
über den Nutzen einer europäisch - jüdischen Kolonisation von Palästina
überreichte . Wenn der Colonel Churchill damals nicht anstand , von
einer Allianz der englischen und jüdischen Nation zu sprechen , wenn er
sagte : ״Mag diese glückliche Begegnung angesehen werden als Pfand der
Freundschaft und einer solchen Verbindung und einer Allianz zwischen der
englischen und jüdischen Nation , wie sie beiden gleich ehrenvoll und vor -
teilhaft sein muss, ” so zeigt das , dass sich der Engländer der Tragweite
seiner Worte wohl bewusst sein musste , als er davon sprach , dass Juda
seinen Rang und seine Stellung unter den Mächten der Welt in Anspruch
nehmen sollte . Das ministerielle Blatt , der GLOBE , enthielt mehrere
Artikel , welche dem Gedanken ausführlichere Gestalt gaben , auf dem
zwischen Muhammad Ali und dem Sultan strittigen Gebiete , in Syrien
einen neutralen Staat , ״eine Art Belgien ” zu gründen , und zu
diesem Zwecke daselbst durch Sammlung der Juden es zu erreichen , dass
der zu gründende Staat allmählich jüdisch werde . Da sich gleichzeitig
mit den vielen christlichen und vereinzelten jüdischen Stimmen , Palästina
den Juden wiederzugeben , eine allseitige Reaktion gegen die Emanzipations -
bewegung geltend machte , so ist es nicht zu verwundern , wenn die
ALLGEMEINE ZEITUNG DES JUDENTUMS ihre tiefe Besorgnis verrät ,
die jüdische Jugend möchte sich etwa fortreissen lassen , auf eine tat -
sächliche Kolonisation Palästinas einzugehen . Wie aber die jüdische Jugend
damals wirklich dachte und empfand , ersieht man daraus , dass selbst ein
so ausgesDrochener Reformer wie Julius Friedsohn eine grössere
wissenschaftliche Abhandlung über Religionsphilosophie und Judentum
nicht schliesst , ohne seinem nationalen Empfinden Ausdruck gegeben zu
haben . ״Der geistige Messias , das heisst ein nationales Selbst -
g e f ii h 1 , eine nationale Wiedergeburt durchzieht jetzt den
Lebensstrom des rationellen Judentums , statt der bornierten
hyperphysischen Träumereien , die früher die hohe messianische Idee um -
gaben und verdunkelten . ” Auch sind uns noch aus dem Jahr 1841 zwei
gedruckte Predigten erhalten , die eine vom Rabbiner K . Grunewald in
Lehrensteinsfeld am Neckar , die andere vom Prediger B . Hochstädter
in Wiesbaden , die beide die Messiasidee in politisch nationalem Sinne auf -
gefasst wissen wollen und offen den Wiederaufbau eines hebräischen Juden -
Staates in der alten nationalen Heimat fordern ,