Anserate für die Zeitschrift „Im deutschen Reich"
werden in den Verlagsbuchhandlungen von Emil Billig Nachf., Linden-
Strafe öS, und L)annemanns Buchhandlung, Berlin 8^., Friedrichstr. 208,
sowie von sLmmtlichen Annoncen-Expeditionen entgegengenommen.
Insertionspreis: Für die einspaltige Petitzeile oder deren Raum pfg.
für die zweispaltige Zeile 80 pfg.
Der antwortlich für den Jnseratentheil: Heinrich Horwitz, Berlin.
| tf. MZeLrSNöt, Kunstverlag, Zerlin W. 8 f
M liefert wundervolle, theils in Radirung, theilt in Kupfer-Gravüre 3.
« ausgefiihrte «
I Oenu-, Cabinet- und Post-Karten !
J2 7 •*
°T Kaiserin Auguste Victoria-, C'zar Xicolaus-; Kaiser Fianz Joseph-,
~ Königin Victoria-, König Albert-, Prinzregent Luitpold-, Fürst. £
L Bismarck-, Grossherzog von Baden- und andere Fürsten- und 3
S ■ Fürstinnen-Porträts, \or Allem aber _ A*
| KAISER WILHELM-PORTRÄTS |
*3 in den Uniformen der verschiedenen Leibregimenter, theils von Jjj**
~ Ludwig Noster, llofporträtmaler Sr. Maj. des Kaisers und Königs. 2?
4 Preise r»r 's
| MENU-KARTEN CABINET-KARTEN POST * KARTEN 1?
a Doppelkarte 50 Pf. a Bild 60 Pf.'s ä Karte L5 Pf. 3
5 (Gross-Imperial-Format elegant gerahmt 50 Mk.) s
I A. HILDEBRANDT, Kunstverlag, Berlin W. 8 Ü
£ Friedrich-str. 170, Eingang Französische Str. 49 a. ' ||
Verlag der illustr. Zeitschriften *
J „fütnu “ 9 „Kunst Export", „Künstler-Postharte"* 2
Aufforderung zum Abonnement
auf den zwanzigsten Jahrgang (1900) ber
= ^opurär-wissenschaftk. WonatsSkätter =
*ur Belehrung über das Judenthum für Gebildete aller Confeffionen.
Organ des Mendelssohn-Vereins in Frankfurt a. M., begründet und
herausgegeben von Br. Adolf Brüll, im Selbstverlag des Herausgebers,
Frankfurt a. M. SST*' AßorinernerrtSpreiS für den Jahrgang in 12 Heften
bei freier Zustellung H Mt. '