31 Lit . Skizzen und Berichte .
im Kerem Chemed III . , alle aber verdienen den besten Schrif¬
ten dieser Gattung , woran die neuhebräische Literatur ohnehin
arm ist , gleichgestellt zu werden . Neben pW und
pvny ] tTP verdienen auch diese Schreiben eine ausführliche
Beurteilung , und gern würde ich eine solche vornehmen , wenn
ich erst die chasidäischen Schriften ( pilD nWJJD niDD
^ rnty ) worauf oft Bezug genommen wird , bekommen
haben werde . —
Neue Auslegung und U eb e rs e tz u n g des H a -
bakuk . David Deutsch in Beuchen in Oberschlesien hat
Literarische Ankündigungen . 32
in Breslau ( 1837 , bei Hirsch Sulzbach ) das Buch Habakuk
mit einem hebräischen Commentar und einer deutschen Ueber -
setzung ( mit hebräischen Lettern ) heraus gegeben ; ich werde die¬
sen Habakuk mit dem , wenn auch schon alten , von Dr . Wolff
in Kurzem hier beurtheilen » In der Einleitung des Com ,
mentars wird über die Lebensgeschichte dieses Propheten , über
Inhalt des Buches , über die eigenthümliche Schreibweise die¬
ses Sehers ausführlich und in schönem Hebräisch gesprochen ;
und da der Commentar auch die Fortschritte in der Exegese
benutzt , so können wir denselben dem Publikum empfohlen .
Literarische Ankündigungen .
In diesen Ankündigungen werden literarische Anzeigen aller Art , so weit sie jüdische und orientalische Geschichte und
Literatur betreffen , gegen Einen Groschen für die gespaltene Petit - Zeile oder deren Raum ausgenommen .
[ 3 . ] a § 4i
Fünfter Jahrgang der Zeitschrift :
Ost tut * West .
Herausgeber und Redakteure
Rudolph Glaser .
^ Von Januar 1341 an erhält diese weitverbreitete und
mit allgemeinem Beifall aufgenommene Zeitschrift eine bedeu¬
tende Erweiterung . Zu den wöchentlich zweimal erscheinenden
Blättern in Royalguart werden nämlich unter dem Titel :
„ P t a g "
regelmößige Beilagen in Octav gegeben , welche vollständige
Berichte über Kunst , Industrie und soziales Leben in Böhmen
und insbesondere über die Leistungen der Prager Bühne ent¬
halten sollen . Diese Beilagen werden der raschern Mittei¬
lung wegen in Prag
viermal wöchentlich ,
nämlich am Montag , Mittwoch , Donnerstag und Samstag
jedesmal zu einem Viertelbogen , ausgegeben .
Wer in der Expedition von „ Ost und West "
( welche sich in der Kunst - und Musikalienhandlung des Hrn .
Johann Hosfmann in Prag , Jesuitengasse , Nr . 145 be¬
findet ) den ganzjährigen Pränumerationsbetrag von 7 fU C .
M . oder den halbjährigen pr . 3 fl . 30 kr . C . M . baar
erlegt , erhalt „ Ost urid West " sam m t den Beilagen ( weiche
jährlich 52 Bogen betragen ) .
In sämmtlichen Buchhandlungen der österreichischen Mo¬
narchie und des Auslandes kostet „ Ost und West " mit den
Beilagen : ganzjährig 8 fl . 36 kr . C . M . , halbjährig 4 fl .
18 kr . C . M . — ob ne Beilagen : ganzjährig 7 fl . C . M . ,
halbjährig 3 fl . 30 kr . C . M . Die Bestellungen aus dem
Auslande erbittet man sich durch Hrn . Fr . Hofmeister in
Leipzig , aus den österreichischen Provinzen durch die Herren
Bauer und Dirnböck in Wien .
Die k . k . Obedpostamter in Prag und Wien liefern
das Journal sammt den Beilagen , wöchentlich zweimal , um
den bisherigen halbjährigen Dränumerationsbetrag von 3 fl .
54 kr . C . M . ( mit Couvert : 4 fl . 18 kr . C . M . ) , welcher
an bte genannten Postämter franco eingesendet werden muß .
Mun kann auch bei jedem andern Postamte der österreichischen
Monarchie abonnireu , doch dürste von manchem ein Zuschlag
der Versendungsgebühr gefedert werden . Diejem ' gen Herren
Pränumeranten , welche sich das Journal bei ihrem nachstgele -
genen Postamt abholen lasten , brauchen keine Couvertgebühr
zu zahlen . Der Herausgeber und Redakteur Rudolf Gla¬
ser in Prag ( wohnhaft : Kleinseite , Nr . 181 ) übernimmt
mit Vergnügen jede Besorgung der Pränumeration durch die
Post , wenn ihm mit gehöriger Angabe der Adresse der Herren
Prammreranten der Betrag von 4 fl . 18 kr . C . M . franco
zugesendet wird .
Wer die Beilagen abgesondert von dem Haupt -
blatte zu erhalten wünscht , pränumeriit im Wege des Buch¬
handels ganzjährig mit 2 fl . 30 kr . C . M . , halbjährig mit
1 fl . 15 kr . C . M . Durch die Postämter findet keine
Pränumeration auf die abgesonderten Beilagen Statt .
Die Redaktion von „ Ost und West " bittet hiermit alle
Literaturfreunde in Böhmen , ihre Berichte über denkwürdige
Ereignisse auf dem Lande gefälligst durch die Post zukommen
zu lasten , damit sich das Beiblatt von „ Ost und West " zu
einem wahrhaft vaterländischen Blatte erhebe .
Prag , im December 1840 .
[ 4 . ] Anfragen .
Der nun schon längst verstorbene Lazarus Ben -
david hatte 1822 die Absicht „ Untersuchungen über den
Pentateuch " herausZugeben , und , wie man mir sagte , soll er
diese Arbeit damals schon fertig gehabt haben . Ist diese Ar¬
beit irgendwo erschienen , oder hat sie sich in seinem Nachlasse
handschriftlich gefunden , und wo ist überhaupt dieser Nachlaß
geblieben ? Sn der „ Zeitschrift für die Wissenschaft des Ju¬
denthums " ( Berlin 1823 ) hat er S . 472 ff . das erste Kapitel
dieser Untersuchungen , welches gerade nach der ganzen Arbeit
lüstern macht , veröffentlicht . — C .
Verlag von C > L . Fritzsche .
Druck von I . H . Nagel .