arbeiter zu werden , schon in seinem Geburtsland ( Rußland ) ein Führer und
Lehrer der Jugend und der neuhebräischen Renaissance gewesen war . 18 Jahre
lang , bis zu seinem Tode ( 1922 ) , war er in Palästina in verschiedenen Kolo¬
nien als Arbeiter tätig , zuletzt in Daganiah , er wurde der Schöpfer und Führer
der Hapoel - Hazair - Partei , die in Gordons Gedanken und der persönlichen
Wirkung , die er auf seine Anhänger ausübte , ihre Wurzel hat . — Die Wirkung
seiner Persönlichkeit wird ungeschwächt weiter bestehen wegen des Wahr¬
heitsgehaltes seiner Gedanken und des Beispiels , das er durch seine Lebens¬
führung gegeben hat . Es ist eine dankenswerte Tat des Jüdischen Verlages ,
daß er A . D . Gordon , diese zentrale Figur der jüdischen Wiedergeburt , in
Erez Israel , auch dem nicht hebräisch Lesenden durch die Publikation einiger
seiner wichtigsten Aufsätze vor Augen führt . ad . bm .
Juden und Araber in Palästina . Von Dr . Alfred Wiener . Phil overlag ,
Berlin . 53 Seiten . — Der Verfasser , dessen Buch „ Kritische Reise durch
Palästina " wir im Jahrgang 1928 ( Seite 203 ) seiner parteiischen Haltung halber
ziemlich ablehnend besprechen mußten , zeigt in dieser neuen Publikation
eine bemerkenswerte Objektivität . Die Schrift ist eine sehr gute Material¬
sammlung . Allerdings ist auch aus ihr der Standpunkt des Verfassers durch -
zumerken . Wozu dient in einem solchen Buch der Nachweis , daß in Deutsch¬
land die Nichtzionisten dreimal stärker sind als die Zionisten ( Seite 36 ,
Anmerkung ) , daß die Jewish Agency nicht das ganze Judentum erfaßt
( Seite 37 , Anmerkung ) ? Bezeichnend ist auch die fortwährende Heranziehung
und Belobung des Buches von Topf , das , wie hier ausgeführt wurde , gerade
im Abschnitt „ Palästina " kaum mehr als ein Pamphlet ist , und jenes von
Schwarzenberger , das keinen einzigen neuen Gesichtspunkt enthält . Immerhin
ist die Schrift im wesentlichen , das heißt in der Hteranholung ( weniger in
der Auswahl ) des Materials , sowie in seiner Tendenz , den pazifistischen Geist
unter den Juden zu stärken , und einer friedlichen und offenen Verständigung
mit den Arabern das Wort zu reden , begrüßenswert . Es ist auch sehr er¬
freulich , daß die Haltung des Verfassers gegenüber dem Zionismus eine viel
objektivere und wohlwollendere ist , als in seinem ober wähnten , vor zwei
Jahren erschienenen Reisebuch . f . m .
Herausgeber und veranlwortl . Redakteur : Adolf ftöhm , Wien , XVi, , Wühelrninenstreße 28 . Eigentum u . Verlag :
C . ßarih , Wien , I . , He6g . 7 . - Druck : Josef Hajtk ' s Nflg , Fiiedr . Hoher & Co . , Wien . XVü „ Kalvarienbergg . 32