ei e 12
JÜDISCHE ZEITUNG
Nr. 52^
|
|
!
g
&EDEBIÖSBEH 5 ERZEU6EB
EniEi mm
«« IÖIEHIX: »»
Kf ECHTESSTEIHSTRBSSE 13
■ E
EN GROS EN DETAIL.
SPEZIALITÄT:
2 FEINE DAMEN-
B TASCHEN
Zigarren- und
Zigarettenetuis,
Portemonnaies,
Aktentaschen,
Reiserequisiten
etc.
2 'Reparaturen prompt 2
a und billig. Für Ge- 5
M sinnungsgenossen 3
Vorzugspreise,
■—-natOrilchar
ALKALISCHER
6MCTBWSM
— iii III I III il
Vortreffliches Heil- und Tafelwasser.
HERRENMODE SSSSS
«uviniuu«
IMVkSlSnM
und WÄSCHE
Großes Lager eleganter und gut passender
Hemden, Kragen, Manschetten, Hosen,
eigener Erzeugung für Herren. Stets das
Neueste in Krawatten, Wirkwaren, Strümpfen.
J 0 HRNNH 0 CK&,
Wien, I., Herrengasse 4
In die Provinz gegen Nachnahme.
IBcb für Wiznl
Klaviere, Pianinos
auf 2 Jahre Probe
ohne Vergütung, da di« buf*
bereckoete monatliche Gfois
von 8 bis bi Kron«s bei Air
kaut abgerechnet wird.
Pliska, il Prateretr. 4A
Nach Palästina
(Jaffa,^ Haiffa)
mit S&iifen des Mm. &!oyö v Crieif.
Syrienlinie: ab Triest jeden Dienstag 12 Uhr
mittags; an Alexandrien jeden Sonntag 3 Uhr 30 Min.
nachmittags; an Alexandrien jeden Mittwoch 5 Uhr
nachmittags; an Jaffa jeden Freitag 7 Uhr früh; an
Haiffa jeden Samstag 1 Uhr 30 Min. nachts.
Fahrpreise : Triest-Jaffa, durchaus Syrienlinie,
mit Verpflegung ohne Verpflegung
I. Klasse . . Frs. 303.60 Frs. —.—
II. „ . . „ 210.60 „ 146.63
111- I, * - > > . ,, 50.
Eillinie (Triest - Alexandrien) und Syrienlinie
(Alexandrien-Jaffa): ab Triest jeden Sonntag 1 Uhr
nachmittags an Alexandrien jeden Mittwoch 2 Uhr
nachmittags; : ab Alexandrien (Syrienlinie) jeden
M twoch 5 Uhr nachmittags; daher direkter An¬
schluß; an Jaffa jeden Freilag 7 Uhr früh; an
Haiffa, jeden Samstag 1 Uhr 30 Min. nachts.
Fahrpreise Triest-Jaffa:
mit Verpflegung ohne Verpflegung
I. Klasse Frs. 426.60 Frs.
II.
ii
„ 295.60
_,_
III.
11.
„ (Eillinie) j
„ (Syrienlinie) j
„ 142.-
115.—
III.
IIIll.
„ (Eillinie) j
„ (Syrienlinie) j
97.-
85.—
I.
„ (Eillinie) j
55.-
VI.
„ (Syrienlinie) j
ff * »
(Änderungen
Vorbehalten.)
Gesellschaftsreisen
mit mindestens
10 Teil
nehmem bei Lösung von Tour-Retourkarten.
Triest-Jaffa-Triest 1. Kl. (Eillinie) Frs. 639.60 -
.. - „ IL „ „ „ 434.10
„ „ „ I. „ „ „ 424.80 = = -
Freigepäck I. Kl. 100 kg, II. Kl. 60 kg, III. und
IV. Kl. 30 kg.
• Sämtliche Fahrpreise sind nur giltig für Rei¬
sende, die durch das Zionistische Zentralbareau
in Wien empfohlen sind. Koschere Nahrungsmittel
am Bord. Auskünfte und direkte Fahrkarten bei der
Generalagentur des Österreichischen Lloyd, Wien,
1, Kämtnerring 6.
■ ü!Ie iS elf staunt b
über die labeihait billigen Preise in
JUWELEN u. Uhren
Prima - Präzisionswerke mit 3 jähriger
Garantie. Herrliche Brillantringe, Ohrgehänge, An¬
hänger, Ketten etc., modernst gefaßt, aus den k. k.
Versatzämtern nnd Auktionen
H3HHJF Kfl-LiLfll, JUWELIER
1., Rotenturmstraße 20 (Residenzpalast).
•i» ■ " —« ProvinzauflrSge prompt =====
46M&4$K»48»IstöM8K&46M6»
PK 1 VBT s TBHZfiEBSBISfHBT
J. HEIMANN
EM. MITGLIED DER K. K. HOFOPER
WIEN, II., PRATERSTRASSE 43
Ul Telephon Nr. Stelle 4 von 5407.
•. .V,:!
c .p-,
e. .Z- '
■ . —
X) ' i'
a
c ra
3 *Se 4
: «
© U
P4 Jz S
PÖ ; ;2
reg. GenossenldiaK m. b. H.
Telegramm-Adresse: Creditunion, Lemberg.
0 0 0 TELEPHON 501 o o o
GIRO-CONTO - Oest.Ung. Bank, Zivnostcnska
Banka, Filiale Lemberg; Industriebank f. Gal.,
Lemberg; Deutsche- Bank Berlin; Jewish-
Colonial-Trust, London; Nordische Bank,
Petersburg. oooooooooo
o K. k. Postsparkassen-Konto Nr. 98605. o
ZWEIGGENOSSENSCHAFTEN-. Volks-Vor-
schuß-Kassa Lemberg; Credit-Union, Krakau;
Credit-Union. Tarnopol; Credit-Union, Brody;
Credit-Union. Brzezany; Credit-Union, Skalat;
Credit-Union, Schodnica. ooooooooo
Eingezahltes Anteilkapital über. . . K 400.000
Haftung der Mitglieder über . . . . K 800.000
- WECHSEL-ESCOMPTE -
sowie Fakturenbelehnnngen zu mäßigem Zins¬
sätze. SPAREINLAGEN werden zu 4 l / 2 °/ 0
verzinst. Inkasso in Galizien und der Buko¬
wina zu niedrigsten Sätzen; Besorgung aller
Aufträge und Kommissionen auf allen, auch
den kleinsten Orten obiger Länder. VINKU-
LATIONEN, Vorschüsse , auf Waren und
Dokumente zu billigsten Konditionen, o o o
: Jedem Kaufmanne Beitritt empfohlen. :
Anteile d K 200.— und K 10.— für Reservefonds.
IBgAWAWAWAWAWAWAWi
'-mm 1
Empfehlenswerte Hofeis, Restaurants, Cafes etc.
CflEE „MARIA THERESIA“
I. Bezirk, Moria Theresiensfroge Nr. 10
Kouleur-Kafe der „IVRIA“ und Rendezvous der
zionistischen Studenten.
Sämtliche in- und ausländische Blätter sowie alle
zionistisch, u. jüdischnationalen Zeitungen liegen auf
Exquisite Getränte 3 Seifertbillarts Zivile Preise
Sitz mehrerer jüdischer Vereine.
Großer Garten mit schöner Veranda.
Restaurant Reisz
WIEN VII., Mariahiiferstrasse 124.
Magyar konyha 1 On parle fran^ais!
Magyar szöl English spokeal
«npn peta ci rno rvnn bv2
:*at Kochen und Braten wird ausschließlich reine»,
Gänseschmalz verwendet
■NB^
r m t
I i-Xo^el d© Hussie \
■ Wien, II. Grosse Sperlgasse 7 |
5 —_ TELEPHON 13347 - |
■ }
; Zinsmap von K 55.- aufwApts J
» J. Tolczyner, ;ioteli»r. t
KSVssiKSiranKsiR5irsirssirs<irssifsniairsirsvsnns | i
Cafe „Marienbrücke“
ii I., Rotenthurmstraße 31.
RENDEZVOUS DER ZIONISTEN.
— Druck . u
\ *jÄ£fs5sr.*Ä
lOipu s crei mmm ms) s
IX. BEZ., PQßZEÜ&BHGflSSE Ho. 22
Vollständig neu renoviert. :::: Gut ventilierte Spielsäle.
Sämtliche zionistischen sowie jiidischnatibnalen, wissen-
:::: schaftlichen und Fachzeitungen liegen auf. ::::
RENDEZVOUS ZIONISTISCH. STUDENTEN.
IUI 4 SIHK
„zur rumänischen Küche“
Ch.Weiß, ,o m . Korn
Wien 11., Hammerpurgstailg. 3.
Anerkannt vorzügliche polnische und rum&-
C nische Küche.
| MODERN --- . ELEGANT *
i Restaurant ersten Ranges:
j Streng rituell -Hin Streng rituell j
■ unter persönlicher Leitung des renommierten |
■ -Restaurateurs Jakob Pinkas im prachtvollen ■
S «■ Neubau HOTEL NEW-YORK ■— |
B WIEN, II., KLEINE SPERLGASSE No. 5 |
I |
■ Hochzeiten und Banketls werden zu zivilen |
■ am Preisen fein und elegant ausgefülirt “ |
| Referenzen über FiYiEJS zur gefl. Verfügung |
, vjes. m. b. H-., H., Taborstraße 52b.
Herausgeber und verantw. Redakteur Alexander Gelier.