in Centralorgan für das orthodoxe Judentum
Begründet non Dr . Lehmann in lüainr
S4 . Jahrgang .
IranMurf a . IE , Sen
4 . Januar 1928
T6 . Tebet 5688
zu & rn
« vounement pro Bierteljahr a - I . Januar 1923 ; Deutsch¬
land 0 . 50 M . monatlich , multipliziert mit der jeweiligen Schlüssel -
zahl ^ eS Börsenvereins . ( Januar M . sco . — ) Dschecho - Tlowakei
Kr . iS . — viertelt . , Ungarn Kr . 80g . — viertelt . , » Deutsch -
Oesterreich und Polen : Deutscher Preis zuzüglich jeweiliger
Bersandtspesen . ( nur in deutscher Reichsmark ) . Rumänien
26 Lei , Holland fl . s . — , srandinavten Kr . 4 — , Schweiz
fs . 2 . 60 , Frankreich Fr . 6 . — , Belgien Fr . 7 . 50 , England
2 ah . 6 p . , Vlwerika 0 . 75 Dollar vierteljährlich .
— Einzelnummer so — Mk . —
Der Israelit erscheint jeden Donnerstag . Inserate
Mk 100 . — ,f . StellensuchendeMk . 75 . — , f . d . sechSgsp . Eol . - Z .
elnschl . TeuergSzschl . r Chiffregeb . Mk . 60 . AuSl . - Jns . Mk 250 .
pro Zeile . Rab . n . Tarif . Bei lauf . Jnserataustr . larifm .
Preiserhöhung jederz » vordeh . Jnseratenannahme
durch den Verlag des Jöraelit G . m . b . H . , Frankfurta - M . ,
Br . ikschenheimerste . SS , Del . 8842 , Amt Hansa ,
sowie sämtl . Annoncen - Exped . des In » und Auslands .
Platzborfchriften ohne Verbindlichkeit .
Für Frankfurter GefchSftsanzeigeu
alleinige Juseraten - Annahme bet
Julius Schmidt , Lanaevraste s .
Zahlungen außer direkt an den Verlag — Postscheckkonto
F » a « kf « rt a . M . No . 19802 — erfolgen au :
Postsparkasse Wien No . 7 » « 08
Postsparkaffeuamt Budapest No . 18 424
Postscheckamt Zürich Kr . VIII 7254
Postscheckamt Amsterdam No . 24 800
Böhmische Unionbank in Prag
Powe » Iwnmpoacji Blank A Co . ln B * ear » at
Filiale des Wiener Bankvereins in « gram
9er NsckiöruL 0er Urllliel und Correfponöen ? en des / /Israelit “ itf nur unter genauer Quellenangabe , und , soweit es ffdi um größere fluffäfee
handelt , nur nach vorheriger Genehmigung gestattet
tnteiOiatt für den 3ofiraans 1922 .
Don der tletftellunß eines 1 n hal f s d e r ? e t fh n i ff e s
fehen wir mif Rücfefichf auf Oie hohen Nullen diesmal
ah . Denjenigen Lefern , Oie den „ Israelit " binden
taffen , fleht jedoch ein Titelblatt aut verlangen
unentgeltlich zur Verfügung .
Bücher - Preise .
Schlüsselzahl
( gemäß Festsetzung des Börsenvereins der Buchhändler in Leipzig )
ab 1 . Januar :
« 00 .
Der jeweilige Verkaufspreis ergibt sich , durch
Multiplikation der Schlüsselzahl '
Tr . it dem Grundpreis .
Grundpreise :
Prämienpreis für
Ladenpreis ^ Abonnenten
Dllrch . verrucht ( Choreh ) geb . 8 . —
. » Otbete ( Tefillo ) geb . 12 . —
cedman « . Samuel da vsgiä . .
5 chachno « nrr . Merelaika . . .
- Dirtmensthtn . .
Jenitits
» . Im Iuüenrtaai der
0 ba * aren
6 -
9 -
brosch . geb .
1 - 50 . 2 50
1 . 50 , 2 . 50
1 . 50 , 2 50
( vergriffen )
1 . 50 .
IuaSur , ver » aairchem von Micheirtasi l . 80 .
2 - 50
2 . 50
Ausland : Westländer 200 ° lo , Tschecho - Slgwakei I20 ° /o ,
Rumänien iOO ° /o Valutazuschlag .
Zu beziehen durch alle Buchhandlungen sowie direkt vom
Verlag zuzüglich Bersandspesen unter Nachnahme .
Frankfurt a . M .
Verlag der Israelit G . m b . H .
JnhattsÜberfitzt .
1 , Leitartikel : „ Kenessiogedaulo " . — S . Homi -
letir : Dr . Felix Kanter , Zwittau : Zu ' Ni . — 3 .
Kleines Feuilleton : Die Bereinigten Staaten der
Menschheit . 4 Wochenrundschau : . Zum Tode des
Affyriologen Friedrich Delitzsch . — „ Der Arier jüdischer
Abstammung - . - 5 . Aufsätze : Dr . B . ' Cohen ,
Berlin : Staatliche , kirchliche und jüdische Gemeinschaft .
Z * Korrespondenzen und Nachrichten : Karls »
ruhe ( Die Tagung der verfassungsgebenden israelitischen »
Synode ) . — Wien ( Die Siudentenkrawalle ) . — Wien
( WohnungSttr t und Flüchtlinge ) . — Lemberg ( Die Not¬
lage der jüdischen Waisenhäuser in Ostgalizien ) . —
Prag ( Die antisemitische Stadt Karlsbad ) . — Warschau
( Die Lage in Polen ) . — Kowno ( Entgüitige Entrech
tung der Minoritäten in Litauen ) . — Riga ( Anti
semitische Siudentenkrawalle ) — Bukarest ( Anis
semitische Ausschreitungen in Rumänien ) . — London
( Eine Reform des jüdischen Eherechts ) . — Amsterdam
( Die Sommerzeit und der Sabbar ) . — New - NoTk ( Die
Jahrestagung des orthodoxen RabbinerverdandeS in
Amerika ) . — New - Uork ( BrandeiS - Gruppe und zio¬
nistische Organisation ) . — 7 . Personalien . — 8 .
Briefkasten . — 9 . Vermischtes . — 10 . Familien
Nachrichten . — 11 . Frankfurter Berichte . —
15 . BereinSkalender . — Gebetzetten . — 13 .
Feuilleton - Beilage : Dr . Nathan Birnbaum :
Auf dem Meere . — 14 . Kinderecke : Heinr . Einstädter :
Stimmung . — 15 . Rätfellösung . — am rtau .
16 . Blälierbeilage . Breslau . — Die Sitzung des
ZentralrateS in Breslau . — Die wichtigsten Beschlüsse
des ZentralrateS . — Die engere Leitung der Agudas
Jisroel . — Dr . med . Mendel Löb Scherhey . — Spen
denlisten .
« . Kenessio gedaulo . "
Zehn Jahre sind verflossen , seitdem in Katto -
Witz , an der Grenzschetde des Ost - und West ,
judentums , der Grundstein zu dem großen Bau
einer die Erde umfassenden Organisation der
Judenheit « als Trägerin des Thorage -
dankens gelegt wurde . Es war eine geschicht¬
liche Tat , ein bewußtes Eingreifen in die ge¬
schichtliche Entwicklung des jüdischen Volkes ,
keine simple Veretnsgründung , was damals in
dem kleinen oberschlesischen Städtchen sich voll ,
zog - man wollte beginnen , aus loSgertffenen
Gliedern und Organen , in denen mehr oder
minder noch eigenes Leben pulsierte , einen ein -
heitltchen Organismus wieder zusammenzufügen ,
der schon im Werden von Überallher alle lebens¬
kräftigen Wischen Zellen auS ihrer Versprengt -
heit in der Diaspora an sich ziehen und sie alle¬
samt aus dem seelischen Mittelpunkte des Ganzen
— aus der Thora — mit nationalem
Leben im höchsten Sinne durchdrtngen
sollte .
Das konnte kein Werk des Augenblicks , das
mußte , wollte man die Vollendung ins Auge
fassen , eine Aufgabe für Generationen
fein .
Im Ellul 5674 , zwei Jahre nach Kattowitz ,
hoffte man die vorbereitenden Organisations -
arbeiten in allen Ländern der Erde soweit ge¬
fördert zu haben , daß die Kenessio gedaulo
— das Wort ist in seinen historischen Anklängen
unübersetzbar — , das Thora - Parlament deS
Gottesvolkes , einberufen werden konnte .
Da grollten die Donner und Blitze deS
Weltgerichts in die zur Kenessio gedaukb rufen¬
den Schofarklänge hinein , und in Blut und
Tränen versanken die Hoffnungen der thora¬
treuen Massen , die von der Kenessio gedaulo
den Beginn einer neuen Etappe auf dem Wege
zur - wahrhaften geistigen Gönla ersehnt hatten .
Die Zeit war noch nicht reif . Ein großes
Gewitter der Reinigung und Läuterung ist seit¬
dem über die Erde hinweg gebraust ) in mancherlei
trügerischen Erlösungshoffnungen mußte das
jüdische Herz sich wetten , in banger Enttäuschung
und bitterem Golus - Wehe zusammenzucken und
— Geduld lernen .
Wenn der in BreSlau zusammengetretene
Zentralrat der „ AgudaS JiSroel " nunmehr ,
wie gemeldet wird , den Beschluß gefaßt hat ,
die Kenessio gedaulo auf den Monat
Elul einzuberufen , so wird dieser Be¬
schluß von manchem Außenstehenden als Ueber -
rafchung empfunden werden . Man hatte
vielfach geglaubt , daß schon das Valuta - Elend ,
unter dem „ Agudas Jisroel " naturgemäß am
meisten leidet , die Leitung verhindere , dem
großen Wagniß näherzutreten , und weite Kreise
der Aguda hatten sich schon mit dem Gedanken
abgefunden , btS auf bessere Zeiten den von den
Landesorganisationen gewählten Zentralrat als
höchstes und letztes Organ der Aguda anzusehen .
Allein gerade die östlichen Länder , insbesondere
Polen , waren es die seit Monsun mit Ent¬
schiedenheit auf die Kenessio gedaulo hindrängten
und die jetzt den Entschluß zur Einberufung auch
durchgesetzt haben . Ihnen liegt daher , neben
dem Geschäftssührenden AuSschuß , der
durch den Hinzutritt östlicher Mitglieder er¬
weitert , aber wohl auch etwas schwerfälliger ge¬
macht worden tst , die Große Verantwortung für
die gründliche Vorbereitung dieser ersten inter¬
territorialen Heerschau der orthodoxen Judenheit
und für ihr Gelingen ob .
An diesem Gelingen , an der Schaffung einer
endgültig gefestigten Etnheitsorganisatton der
gefetzestrenen Judenheit der Welt ist die jü¬
disch e G e s am t h e it im hßchsten Maße inte -