15
10
Spezialaufnahme für „OST und WEST".
Eröffnung der Busftel
Die flusftellung jüdifcher Rünjtler, mit der wir
uns bereits in der vorangehenden Dummer
bekräftigten, wurde 5onntag den 17.rk>vember 1907
um 12 Uhr mittags eröffnet. Der Inaugurations=
akt, den unfer Bild wiedergibt, vol^og ]\d) in
feierlichen formen. Vor einem 3at)lreid)en Publicum
aus den distinguierteren Rreijen, das fiel) in dem
erhöhten (Dittelfaal verjammelt h)atte, trug 3unäd)ft
Rudolf Sd)ildkraut, der Vorfi^ende des „Vereins
3ur Förderung jüdifcher Runft", die ßauptabf dritte
aus dem von Dr. Alfred Hof}ig verfaßten und von
uns in der Vornummer veröffentlichten Geleitworte
vor. Der gefeierte GDeifter des Vortrags errang
einen €rfolg, der durch die weihevolle Stimmung
ung jübifd)er fcünftler.
Nachdruck verboten.
des mit altertümlichen £h orav orhängen, Stichereien
und kunftvollen Ritualgegenftänden gefchmücfcten
Raumes nod) erhöht wurde. Bierauf betrat
Jufti3rat Dr. (Dax F5orwit3 das Podium, um im
Damen jenes Greifes von Förderern, die teils als
(Ditglieder des Chrenhomitees, teils außerhalb
desselben die wefentlichften Verdienfte um das
3uftandehommen der flusftellung fich erworben
hatten, die für diefe führenden Per[önlid)heiten
der Berliner jüdifchen Gemeinde bei der Unter=
ftü^ung des Unternehmens maßgebenden Gefid)ts=
punkte 3U beleuchten. Die Klarheit und Wärme
feiner Ausführungen trug dem glasenden Redner
reichen Beifall ein.