130 Der Ölbau in Palästina in der tannaitischen Zeit.
und wird, wie in der Bibel 1 ), streng unterschieden vom
Salben des Königs oder Priesters 2 משך ).
Man schmiert sich den ganzen Körper mit Öl ein 8 ),
um die Haut geschmeidig zu "erhalten 4 ). Auch lästiger
Haarwuchs soll durch fleißiges Salben verschwinden 5 ).
Nach' dem Salben reibt man den Körper, damit das Öl
überall durch die Poren dringe 6 ). Besonders erwähnt wird
») Vgl. z. B. II Chr. 28,15 u. Ez. 16,9 mit Ri. 9,15*11.1 Sam. 10,1.
Eine mögliche Ausnahme wäre Am. 6,6. Auch das Griechische unter-
scheidet zwischen und aXs£<po> OpD) aber nicht consequent.
Vgl. Ih 24,580 und 585, wo beide im Sinne von סלך synonym ge-
braucht werden.
2 ) Am deutlichsten zeigt den Unterschied T. Kerit 1;1 (560)
und Kerit. 1,1 ההוא סך שמן המשחה »Wer sich zu profanen Zwecken
mit heiligem Salböl salbt«, Mak. 3,2, T. 4,3 (441). — Horaj. 3,4, T. 2,3
(475) איזהו משיח משוח בשמן המשחה . - Salböl wird im Tempel in
einer Flasche aufbewahrt. T. Jom kip. 3,7 (186), T. Sot. 13,1 (318)
Wie in der Bibel (Gen. 31,13) wird משח auch vom Salben heiliger
Dinge gebraucht. T, Men. 8,6 (523). — Das Salböl der Bibel ist kein
einfaches Olivenöl, sondern eine Mischung, Ex. 30,23 ff. — ar.
Zur Grundbed., vgl. Lagarde, Übers. 89 f.; syr. משחא bedeutet Öl
und Salbe, ZDMG. XL1I, p. 405; syr. משחא דבסמא entspricht dem
שמן טוב . Jes. 39,2, T. Dem. 1,29 (46). (R. assyr. samnu täbu K. B. Tel
el-amarna 27,24.50. 294, 10,34 ff.— 16,44, 22,65, an den letzten beiden
Stellen in einer Büchse aufbewahrt, also »Salbe«). — Eine Mono-
graphie über משח und das Salben von Weinei ist ZATW. XVIII, p.
1—82, erschienen. — Salben bei den Assyrern, Schräder, die Keil-
inschriften und das Alte Testament 3 , p. 602. — JL.: Parfümiertes Öl,
bibi. שמן רוקח Koh. 10,1, genauer 11 שמן הטוב K. 20,13, Ps. 133,2,
שמן טוב Koh. 7,1 und■ טוב hier wie קנה הטוב ,יין הטוב
das arabische tib = Würze, Wohlgeruch (D. H. Müller, Anzeig, der
Wiener Akademie phil. hist. 1902, Nr. X), שמן טוב T. Dem. I (46)
aber LA. עלב .
3 ) T. Schab. 16,16 (136), vgl. T. Schab. 16,12 (69).
4) ־׳ Meg. 13 a, b. Schab. 80 b משיל את ד״שיעל ומעדן הבשל -
6 ) tbid. vgl. Cant. rab. ישקני . Ende: מה שמן,מעלן הראש והגוף .
6 ) Schab. 22,6. Vielleicht auch ein Mittel gegen Leibschmerzen.