M ENORAH
JÜDISCHES FAMILIEN BLATT FÜR
WISSENSCHAFT / KUNST
UND LITERATUR.
WIEN-BERLIN
VIII. JAHRGANG SEPTEMBER/OKTOBER
NR.
9. 10
INHALT
Seit.,-,
UNSERE AUTOREN ................
-m
JÜDISCHE REMINISZENZEN AUS DEM ALTEN RUSSLAND
(RABBI USIEL IM TOTENGEWANDE — DIE BATLANIM
UND KARL MARX) ...............
4ir>
..LA PLACE DU THEATRE FRAN(JAIS" / „JUNGE BÄUERIN
REISIG BRECHEN IV'..............
Camille Pissarro ....
429
(Kunstbeilagen)
JUDEN".....................
Juljan Tuwim (Warschau)
h.:y>
HIOB (Ein Romankapitel) . . ..........
Joseph Roth.....
43; >
EINE GESCHICHTSLÜGE..............
E. G. Fried......
444
„STRICKENDE BÄUERIN" / .UMGEBUNG VON PONTOISE"
Camille Pissarro ....
447
(Kunstbeil a gen)
JOSEF ACHRON ..................
Joachim Stutscheivsky . .
458
OLGA MARIA RUBIN................
4« 4
DIE ANTIKE SYNAGOGE IN BETH-ALFA / RESTE EINER
ANTIKEN SYNAGOGE IN CÄSARÄA.........
Arch. Ina. Jakob Pinkcr-
(Mit ucht Kunstbeilagen)
feld (Tel Awiw) . . 4«;
3, 470
WIENER EXULANTEN IN HAMBURG..........
Rabb. Dr. Eduard Dakesz
(Mit zwei Kunstbeilagen)
(Altona)......
471
CA MILLE PISSARRO...............
Aurelie Gottlieb (Paris)
473
JUDEN SOLLEN BAUERN WERDEN ..........
475
(9. Fortsetzung)
..BILDNIS DES DOZENTEN HERZ" / „LANDSCHAFT" . .
dl<ja Maria Rubin .
48!)
(Kunstbeilagen)
JUDEN IN DER POLNISCHEN LITERATUR........
Juda Warszawiak
491
RASSENKUNDE DES JÜDISCHEN VOLKES........
49«
„BILDNIS DES FRANZÖSISCHEN DICHTERS M.".....
Olga Maria Rubin . . .
499
PORTRÄTBÜSTEN: GEORG KARESKI, DR. OSCAR COHN" . .
Erna Grossmann
500
(Kunstbeilagen)
DIE BILDHAUERIN ERNA GROSSMANN.........
501
UNSERE ZEIT: DIE MISCHEHE............
Rabb. Dr. Felix Goldmann
502
BIBLIOGRAPHIE..................
50«
Diese Nummer erseheint für die Monate September—Oktober 1930. / Abgeschlossen mit 15. September
1930. / Die nächste Nummer erscheint für die Monate November/De7ember am 1. Dezember 1930.
Die Verantwortung für die einzelnen Beiträge tragen die Verfasser / Nachdruck der Aufsätze
nur mit Genehmigung der Autoren und des Herausgebers gestattet / Alle Einsendungen erbeten an
den Herausgeber Dr. Norbert HofTmann, Wien, L, Zelinkagasse 13 / Für unverlangt eingesandte
Manuskripte wird keine Haftung übernommen.