Sette 8 • Men. Freitag - — Wiener Morgenzettrm- 16. Mai 1919_ Nr. 117
Eine tschecho-slowakische Handelskammer in
Mailand. Aus Prag wird berichtet: Zum Zwecke der Pflege '
von Handelsbeziehungen zw-'cheri der Tichecho-Slowakei.-■ m>d:
Italien wird in den nächsten Tagen eine tschecho-slowakische.
Handelskammer in Mailand ins Leben treten. Mn abttii '
Leitung ist der Delegierte der tschecho-slowaklschen. Gciandffchaft'.
in Rom. Leutnant Wenzel KönigsMark, betraut worden. - ;
Konkurs. Vom Handelsgerichte Wien wurde aut.eigenen
Antrag der Konkurs erö'N'et über die Nrma Möl eleiadlis'einent
„Mertur" CS. i c b 1 öt (i o m p.. W eu. T., Hoher Markt 5,
nachdem vor einiger Zeit die über diese .F?nna verhängte Geschästs-
allü'scht amgehoben würde. §konku'skommiUr: Karl Biber, Mirffe-
verwalter: Dr. Arnold Hahridl. Rrchtsamvalt in Wien, l., Bauern¬
markt 10. Termine 25. d. M., 10 Uhr, 24. Imn und 8. Juli,'
10 Ubr. Die Passiven bettagen atrfa K 570.000 und bestehen
bauptsächüch ans Geldschulden an Banken und Private.
Von den Getreidemärkten. Der Abbau der Zetttras-
wir^scl'aft beginn! nun endlich Tatsache zu' werden, und zwar sind
nun Rauhsuilrrmittel frei gegeben worden. Jrgendernen Einfluß
wird aber diese Maßregel zurzeit nicht ausübeu können, nachdem
jß an Rauhfutter schon 'eit langem mangelt. Immerhin ist die
Tvrt'gabe gl begrüßen, da hierdurch für die nächste Ernte dem .
Handri bodi wieder ein Betätigungsfeld sich eröffnet. Die, Lage
aus den Getrrrdemärkten ist den Preisen entsprechend flau,
zumal überall Mangel an Waren vonvaltet. Auf' dem hiesigen
Platze bleibt das Geschäft nur auf gelegentliche Abschlüsse
in venchiedcneil Iutterersatzmitteln und eventuell Sämereien
beschränkt.
Wiener Börse.
In Erwartung eines nachgiebigeren Standpunktes
seitens der Entente bei den Fnedensverhandlungen
Zeigte sich die Spekulation an der gestrigen Börse
wesentlich beruhigter, wozu auch die vom
Berliner Markte vorgelegenen besseren Berichte viel¬
fach beigetragen haben. Die GrunMmmung war
wohl eine feste, der Verkehr jedoch wieder nur auf
einzelnen Gebieten von Belang, hierzu gehörten
Alpineaktien, welche nach einer an sanglichen rück¬
läufigen Bewegung sich im Verlaufe des Verkehrs
kräftig erholten und nur K 14.— gegen den letzt¬
gemeldeten Stand avancierten. Ferner waren von den
Kulissewerten Staatsbahn und türkische Werte mehr
beachtet, wogegen die Aktien ungarischer Provenienz
billiger angeboten waren. Im Schranken erlitten
einzelne Schiffahrtwerte neuerdings empfindliche Ein¬
bußen. Lloyd verloren K 120.—, Navigaziö ne
K 230.—. Montan- und Petroleumpapiere dagegen
wurden höher bezahlt. Der Anlagemarkt war ruhig,
Renten etwas schwächer. Im übrigen verweisen wir
auf nachstehende Schüißkurse.
Industrie-Unternehmungen. Allgem. Baugesellichail
—.— l — —Unixmbou —.— <— —. Wiener
Ballgesellschaft —(-.—), Wienerberger Ziegel —
(-Aesinger —(-.—), Saraicwo Akt.-B'allere!
—•— (— Aussig Chem. —--Brosche
Spiritus —(-Karborundum —(-.—). Holz-
Handelsgesellschaft 685.— (4- 10.—), A. E. G> Union Elekrr..
—C-.—), Siemens Schuckert 596.— (-s- 5.—). Alpine
515.— (4- 14.—), Austria Email 965.— (———), Berg «.
Hütten 1660.— (4- 35.—), Poldihütte 670 — (.+ 10.—), Prager
Elsen 2500.— (4-50.—), Rlmamuranv —( .—), Skoda¬
werke 683.— (4- 6.-), Wasienfabrik 897.- (- 3.-), Salgv
Tarjaner LOO.— (— 12.—), Trisailer Kvblcn —(-
Ung. Allstem. Kohlen 1692.— (4- 3.—. Urikany - (-
Westböhm. (-.—), Brunner Maschinen r-.—
<-•—), Heidt —(-Lokomottv Sigl —(-
Simmermger —(— —Elbrmüb! (--.—),
Lcutüm 545.— (4- 15.—), Karpathen 2000 .- (4- 20.—),
Galizia 1394.— (4- 15.—), Jcziabrikeu —(-.—), Schoeller
Zucker 1133.— (——.—), Böhm. Zucker —t— -.-—),
Oestcrr. Eisenbahnverkehr —Türk. Tabak¬
regie 1243.— (4r 20.—'», Türkenlose —.— (— —),
Krupv A.-G. 435.— (— 5 .—\ Ruston 539.-- f ~ 1.—), fymt=
werke —.— (-r —,-r-), . Beftscher Magnesit 1820.— (4- 20.—).
Transport-Unternehmungen. Adria 1835.— (4-18.—),
Aussig-Tkylitzer —(*-\ Diffchtrehrader lit. A. -r.—
(-—Bilschtiehrader. lit. B. —(-.—V Orient*
bahnen 1772.— (4* 7.—), Donau-Dampf. 1635.— (-.-—),
Kerdinands-Nordbahn —(• -.—), Lloyd 3280.— (—120.—),
Navigazwne - 5270.— (— 230.—), Staatseisenbahn 889.—
(4- 11.—), Lombarden 159.90 (4- —.65), 3% Südbahn*
Prior. 319.— (-s-1.—), Staatsbahn Genußsch. 421.50 (— —
Renten. Mairente 81.25 (-.50', Februarrente 81.50
l— —.--), Oestcrr. Kroncnrente 81.50 (— —.25), Oesterr.
Goldrente —(-.—), Ungar. Goldrente —(-—)
Ungar. Krouenrente —(— —.—).
Danken. Anglo 360.— (— 2.—). Bankverein 400.—
(— 1.—), Bodenkredit 973.— C4- 18.—). Kredit-Anstalt 551.—
<4- 4.—V Ungar. »Kredit 620.— (— 10.—), Depositen 489.—
(-Länderbank 418.— (4- 1.—), Unionbank 477 —
(+ 6.—), Berkehrsbank (-Zivnostmska 595.75
(-
Berliner Börse.
Berlin» 15. Mai. An der heutigen Börse schien sich
anfangs die gestrige Festigkeit sortzusetzen. Besonders Schiffabrt-
werte stellten sich durchwegs höher. Auch die Anteile btt Aktien¬
gesellschaft iür Anilmfabnkattori, die meisten, Elcktrisitätswerte,
Köln-Rottweiler- und Hirsch Kup'er-Akrien hatten namhafte
Bcsierungen zu verzeichnen. Lombarden, die lebhaft ge¬
bandelt wurden, zogen ebenfalls verhältnismäßig kräftig im
Kurse an. Prinz Heinnchbahn-Aklien setzten ihre Anf-
wärtsbewrgung fort. Im späteren Verlaufe des Verkehres
machte sich allgemein hochgradige Lustlosigkeit bei leicht nach-
gebendm Kursen geltend. Umgekehrt wie am Vorlage waren aus
dem Mon'anmarkte rheinisch-westsäl'sche Werte fest gehalten,
während oberschlesische Werte Nachgicb gkeil Zeigten. Bemerkens¬
wert gebessert waren einige ausländische Paviere und Steaua
Nomnna-Aktien. Aus dem Anlagemarkte gaben heimische Anleihen
weiter nach. Kriegsanleihe ginä aus 77'75 zurück. Oesterreichische
Nrnien lagen fest, ungarische schwach. Die Börse schloß im all¬
gemeinen abgeschwächt. Die Bewegung der.nur zu Einbeftskurftn
gehandelten Indusirrewerte zeigte zum großen Teile größere Un¬
regelmäßigkeit. Tägliches Geld 4*/< Prozent.
Berlin, 15. Mai. (Scklu'iurie.) Schanümgbahil 125.25,
Große Berliner Straßenbahn 122.50, Oesterr. Staatsbahn 113.—,
Lombarden 20.75, Prinz Heiurtch-Bahn 190.—, Orientbahn —.
Hamburger Palelfahrt91.50. Hansa 195.—, Nordd. Lloyd 93.—,
Lftremigle Elbeschmahrt 98.50, Berliner Handelsgesellschaft 145.25,
Kommcrz- und Diskontbank 123.—. Darmstädter Bank 115.—,
Deutsche ' Bänk 207.—, Diskonto-Kommandü 165.-, Dresdner
Bank 139.50, Länderbank —, Nationalbank für Deutschland
102.25, Oesterr. Kredit.-—.--, Reichsbank 137.—, Allgemeine
Elektnzüäts-Gesellschaft 165.50. Bismarckhütte 170.—, Bochmner
Güßstahl 166.50, Gebrüder Böhler 161.25, Consolidation 209.—,
Daimler 160.—, Dentich-Luremburger 120.87, Deuisch-Uebersee
207.75, Deutsche Erdöl-Gesellschaft 292.—, Gasgllihlicht 293.—,
Waffen und Mmritiön 229.50, Donnersmarckh litte 190 .—, \
Dynamit Nobel 170.4-, Elektrische Unternehmung 100.—, Gelsen-
kirchener 156.—, H'arvener 140.25, Hosch Eisenwerk 199.50,
Hohenlohe 108.—, Laura-Hütte 145.—, - Lothringer Hütte
147.50, Männesniannröhren 159.—, Orenstem & Koppel
154.75. Pliönir 167.—, Rheinische Metallwaren 160.—,
Rheinische Stahlwerke 125.12, Rombacher Hütte 151.—. Schuckert
119.62, Siemens & Halste ■■■ 151.62, Telephon Berliner 138.—,
Tabak —.
Die Devisenkurse. H
Wien, 15. Mm- .Kurse der deutschosterr. Devis<mzenttale.)^
Amsterdam 965.— 1965.—). Berlin 174.75 >170.75), Zürich
478.— i478.—), Chrlstiania 612.— ;612.—), Kopenhagen 590,—
(590.—), Stockholm 630.- (630.-). Mark-Noten 174.- (179.-),
Lei-Noten 194.- (194.-) Schweizer-Noten 477.75 (477.76),
Französische Noten 410.— (410.—), Iialiemsche Noten 320.—
(320.-—), Englische Noten 113-o0 (113.50), Dollarnoten, 24.50
(24.50V Rubel-Noten (Romanows) 185.—(185.—).
P-rÄg,15. Mar. 'Kurse der Devisenzentralc.)
> . Amsterdam 618.Ä0 c618.50).. Wien 62.— (61.—), -Berlin
112.25 ^17.25).: Bukarest 115,- (115.—), S osia 96.— (96.—),
Zürich 811.— 311.- >. Cl'nk'awa 3t'3.76 (394.75), Koven-
Hagen 379.'- 881.—''. Stackbrlw 999.75 -'4OJ.50', Mailand 190.7h:
(203.—), Panö 247.75 ^24^.50., Loildou 72.50 ( 72 . 50 ), Nerv»'
York 15.75 ,15.75). Mark-Noren 109.75 (114.75). Demschöster-
rerchische gestcmpeUe Kronen-Älolcn 61.— v60.—), Bulgarische
Noten 91.— (91.—), Lei-Noten 110.— (110.—), Schweizer-
Noten 303.— (808.—). Italienische Noten 196.75 (200.—),
französische Noten 243.75 (244.50), Englische Noten 68.50
(68.50) , Amerikanische Noten 14.75 (14.75), Schwedische Noten
895.75 (897.50), Norwegische Notell 380.75 (390.76), Dänische
Noten 375.—(377.-). *
• Berlin» 15. Mai. (Kurse der Devisenzentrale.)
Holland 542,— (542.—). - Dänemark 329.— (822.— >.
Schweden 348.— (341.—), Norwegen 342.— (334.—), Schwerz
275.— (272.—), Ocsterrpch-Ungarn 40.95(49.45), Span en 248.—
(248.—), HelsingforS 120.75 (126.75).
ZLrich, 14. Mai. (Devisenkurse.)
Berlin 36.— (36.25), Wien 21.- (20.60). Prag 33.50
(38.50) . Holland 198.25 (198.60\ Madrid 100.25 (10025), New*
Nork. 4.98 4 98), London 23.34 (23.89), Paris 79.75 (80.—),
Ma land 64.25 (64.5o\ Brüssel 78.- (78.-), Kopenhagen 121.75 •
(122.50) , Stockholm 128.50 (120.25), Christiane 126.50 (126.50),
St. Petersburg 41— (41.—). Buenos-Aires 216.— (217.—),
Kroncnnoten. d.-ö. gestempelte 21.— Kronennotm, unge¬
stempelte 20.50 (21.—).
Stockholm, 14. Mai. (Devisenkurse.)
Berlin 28.45 (29.50), Amsterdam 154.— (154.—), Schweiz
77.75 (77.75), Washington 387.- (386.-7-), London 18.12 (18.10)»
Paris 62.— (62.50). Brüssel 60.75 (60.75).
Amsterdam» 14. Mai. (Kurse der Devisenzeutrale.)
Ber-lin 18.72'/» (18.25), Wien 10.30 (10.50), Schweiz 50.85
(50.30), Kopenhagen 61.25 (61.20), Stockholm 64.90 (64.90),
New-Aork 250.37 (250.37), London 11.77'/- (11.77'/«), Paris
89.95 (40.15). .
Thraker für heute.
Slnsank! - ••• —
Vs7 Burgtheater.Ein dunkler Ehrenmann.
7 Operntheater.Die Entführung ans dem
Serail.
6 Dolstsoper . . ... . Carmen.
7 Deutsches Dolkstheater Der Gemeine.
7 Kammerspiele .... Emsame Menschen.^
7 Theater i. d. Iosefstadt Die Frau des Debütauten.
6 Neue Wiener Bühne . . Der lebende Leichnam.
7 Volksbühne . . Therese Raauin.
V<7 Wiener Komödienhaus Der Vogclhändler. .
•/ 4 7 Carl-Theater ... . . Johann Restroy.
7 Theater a. d. Wien . . Wo die.Lerrbr singt.. .
7 Baimund-Theater . . . Die Brrliebten.
V«7 Wiener Biirgertheater. Der sidele Geiger.
7 Johann Strauh-Theater Diis Beilchenmädel. ^
V«7 Wiener Stadttheater. Sybill.
Vz7 Metropol-Theater . . . Schwarzwaldmädel. ‘ :
7 Lustspiel-Theater ... Der selige Baldmn.
7 Intimes Theater . . . Schattenbilder der Liebe.
Vs7 Deutschosterr. Bühne . Die tm Märchen leben. ..
W
K
»
Damen hüte VM
” oSÄS«; Siegfried Ornsletn, VI., Tlieobaf dgasse 13 .
I., Riemergasae 11.
Direktion; GABRIEL LAX.
Täglioh: Sens ationg«ir folg 1
Soi? 4 e an «Ser Newa.
von Melchior Lengyel.
„3E& FAKIR.“
»nusikal. Sketch von Wilh. Sterk.
Ivfusik von Bela Laszky mit FRAHIC
LAARSEN a.G. und HELLA HAMIL.
ANNEMARIE HEÖNER, Neue
Chansons. AmFlügel: BelaLaszky.
Der ?aisonschIat;er: „A. O.K. u
Worte von Wilh. Stcrk. Musik
von Bela Laszky und Artur M
VC'erau mit Mizzi Dalcrm, Karl
Ettllnger und Eugen Strohn.
Ik-gina 9 Uhr. Ende 11 Uhr.
I?., 73 Z 3 &RSTPJISSE 1
v . , ;'i "" ,• .•ify»-(rv r
'Z ttit.vrchlagfer!
Das r aunende Defektivdratna:
Eaclier Tod
mit der scnonsteu Frau Ungarns
in der Hauptrolle.
Ferner ViftgO Carte« in dem
i,*-:ekt>vdfama:
h. m t
J5D L
Aufm? Halh 4 Uhr nachm 242
111
r:-, 7L22RL7»ALrk 8.
Grosses Doppelprogramm!
Faul iü<emr in
Der Raüenfflnger
von Hameln.
I ernn das ^eimalionsdrania:
Gia jfö<1enk83te. j
Ardane-halb I l.’l:r n-eiim. :.M3 !
Das Ueb ercabaret
I, Oorpthcergasse 6/8.
Erstmaliges Auftreten im Cabaret!
Traute Carlsen- vom Deutschen Volkstheater in
K __, » _ _ _ _ | „KloMer zaaohen von
ari rOrCSI Kart Forest und Leo Schidrowitz
Max Brod vom lobann Strauss-Theater
Marika Clemens-Ernst Eseherich J 1 , 2 dter ’
Martha Sehlettingen, Vortragskünstlerin
469
Kapelle Klemens u. das andere tErftfftiuttgsproKrhmm.
Beginns Uhr; a b e n d ».
•m Vorverkauf an der Tageskaisse. —>
Einen so liohen
Preis wie jetzt
werden Sie für Ihre Schreibmaschine nie wieder
bekommen. Kaufe jede Schreibmaschine mit sicht¬
barer Schrift und zahle wegen dringenden Be¬
darfes die höchsten Preise. • • *
1
535
Leopold Stelniurt, My l..lM 85 rr!M
Telephon 1209»
O&MEM« 1^0
HERREIIttÜTE
werden binnen 5 Tagen auf
neueste Form unbearbeitet
101
OAMENHUTFABRIK LEO SEINFELD
WIEN, II. PRATERSTRASSE 23
2 Bezirk, Prater.
Sonntag den 18 . Mai
feierliche Eröffnung der unter dem Ehrenschutze'
des Herrn Ing. Johann Zerdik, Staatssekretär für
Handel, Gewerbe, Industrie u. Bauten, und unter
Forderung des staatlichen deutschost. Gewerbe¬
forderungsamtes für Wien und Niederösterreich
und desVerbandes der Fachpresse stattfindenden
Garten-Eröffnung 4 Uhr«
769
Iiidastrielleii'Cafß
I., Concordiaplatz ^
Rendezvous der Zionisten
Sitiungs- und Versainmlungssale — Sitz der jüdischen
Turn- und Sportvereine Telephon 18842
Franzensbad (Böhmen)
■>e*:
HOTEL ADLER
Ich gebe hiermit bekannt, dass ich mein bisnun in Bad
Elster geführtes streng **•* Hotel Central verkauft, und
das Hotel Adlir in Franzensbid käuflich erworben
habe, welches ebenfalls streng geführt wird. 537
Hotel Adler ist ab 15. Mai 1 geöffnet. Elegant
eingerichtete Zimmer, rasche Bedienung und gute Ver'
ptlegung vorhanden. SaiamOlt Eckstein» Besitzer.
tituMiMMmwtMmimr
rAIrf«! fwi nSAiwui*
ADRIA
«ww m
kk Wien, II. Bez.
iRbsrstrasse
Nummer 52 B
Abteilung fiii* Hebpäisch
issau
ÖB^uck»orten für Verein« billigst
■vammmaumaMmmmmmmemmmammmmmmmmmmm
WIRK WAREN
ALBERT MATZNER,Wien,!.,Kohlmes3ergaei8e8
Uebemahm
stel e für
- sämllictis Transporte ä
Wlen f ll.,T8^er>
Strasse Nr/^ 7 A.
Telephon 47.041. ri»
Zn* und Abstreifungen. Einlagerungen Tarif-, nnd Fraobtauf fünfte
Speditions-
bureau
5.
Kleiner Anzeiger.
Gegen guten Lohn
wird SBi’iftnfifieciu sowie Damen»
und Kiilder-Schneiderin fofort auf*
a-nommen. Mayer Kurzer, 10. B-.
Lareiibllreerstrakc 95. 1195
Besseres, jüdisches
Mädchen
welche» kochen kann und im Häus¬
lichen hilft, für chites relifliöfc»
Haus fieiiicm Eventuell aushilfs¬
weise. Zu ch'iften unter Verläülich"
an nie At>m. de» Blalle». 1188
Jüdischer Lehrer
eventuell für Unterricht mehrerer
Kinder» rach ior'schr'itlicher Art,
wkn . ausgenoulmeu. !ialob Neu»
manu, z». B.. Kreuzgage 33. 889
WresSeke
neue ü. gebrauchte, lech frei, offeriert
S. ifteiintamt, Wie«, Z. Bez.,
Gredlerstrahe 5 (Schoellerhof).
Tel. 45039, Ausfuhrfrei. 611
Koscher Restaurint
in befucht.e> Sommerfrische deutsch-
öflcrreiftiö ist w aen Tov-Sfoll billig
zu verkaufen. Unter .Gc^ztädrig
aeöffnet" an die Adin. d. BL 1189
Klavier oder Pickitino
gegxli Barzahlung, womSqftch von
privat, zu laufen gesucht ftiäfteiftett
sami Pr iS erbeten a» Paul« Bauer,
9. Bez., Porzellan »ff« 54, S. Stock.
Televbon 14 219. 1179
Herrn A. LipsMtz
aus Lodz.'
Sandten m-r tu» DalLidrurarut
Larle, daß bei Ihne» Veld holen
soll. Wie ist ihre Adref.(? Wo
kann i^v Sie st de«?' I. «tandel«
bäum,. 8. ' Bezirks Lerch-nftlber«
straffe 70/32. ' %M
Postbeamter.
Ostaaltffancr, 95 Jahre a^. derzeit
in Böhmen, sucht zwecks ahe Be«
fonntfchast mit einem mnqen»
schöne» und intelligenten AtSulei»,
Lializianerin.Zuschr. erbitt«* ehestens
uirtrr „Einsamer ßftftelijfcÄtt" an
die Adm. de» Blatte». . SU»
Telephon 183m
Für Damen, Herren and Kinder
"°° Jakob Gelles
Spezialist für Strumpf- u. Ylrkwir»
1., Sstgasse Nr 1, AsAerhot
Jüdische Zeitungss u Verlagsgefellfchnft tu. b. H»
Aemmwortlicher Redakteur: Jacques Schwarz.'
Buchdrnckeret u. B.-A. Ignaz Steinmann» G. 'iN.b.H.
(verantwortlicher'Letter Hans Folter), Wien. IX.. ,