Seih 12.
Die wahrhett.
Nr. 13.
W elteurort
ausgezeichnet durch seine Höhenlage in Waldbergen, mit dem
stärksten sämmtlic her bekannten Glaubersalzwässer, den kräftigsten der reinen
Eisenwässer, dem eisenreichsten aller Mineralmcore.
Wirksam gegen Krankheiten des Magens, der Leber, Stauung im Pfortadersystem,
G Pjensteine, Blasenleiden, Frauenkrankheiten, allg. Erkrankungen, Fettleibigkeit,
Gicht, Blutarmuth, Zuckerkrankheit etc. Das »Centralbad« und »Neubad« neuerbaut,
zweckmässigst und mit grösstem Comfort ausgestattet, mit Kohlensäure-, Moor-,
Stahl-, Dampf-,. Gas- und Heissluftbädera, Kaltwasser-Heilanstalt, Massage und
schwedische He'lgymn astik i. d. medico-mechan. Zanderanstalt. Elektr. Zweizellen¬
bad. — Neuerbautes Curhaus. — Salz-Sud- Werk. — J Elektrische Stadt-
Jieleuchtung. — Sochquellenwasserleitung.
Theater. — Tombola. — Tanz-Reunior.en. — Jagd. — Fischerei. — Reit- und
Radfahr-Club. — Gedeckte ut$joßev.e Reitbahn, Pensionsstallung. — Jugendspiel¬
plätze. — Lawn-tennis. — Interurb. Telephon.
Saison I. Mai bis 30. Sept. Frequenz 22.000 (excl. Passanten).
Pto»ji<rte giatis vtm J3Ö* gt i meiste! amt.
int Sause' Srtuzbr unn, Sei di
nandsbiunn, Waldqt tlle, Jiu-
dolphsquelle, Ambrosiusbiunn, Carolinenbrunn
Die Flaschen haben eine Grosse von 3 /\ Litern Inhalt.
Natürliches Marienbader Brunn ensalz, ^lw.
Salz entsprechen ICO gr Mineralwasser). In Flacons ä 125 gr und 2e0 gr oder dosirt
zu 5 gr in Canons.
in Original-Schachteln, säure¬
tilgend und schleimlösend.
JUarienbader JUoarn de, lii unn nt seife , 1Mutter¬
lauge und Sangensalz. In allen Mineralwasser-Hand¬
lungen, Droguerien und grösseren Apotheken erhältlich.
Bürgermeisteramt. Brunnen-Versendung, Marienbad.
Für Trink cur eri
Marienbader Brunnen-Pastillen
Für Badecuren
„AU NIIKAD0’ s »
Kaffee-Magazine.
Centrale: I., Wöllzeile Nr. 8.
F ilialen:
XXTaborstrasse IsTr. 28
VII-, X^arial3-ilferst:ra.sse 74 "b
J"osepb.städterstrasse 27
IX-, XTuLSsd-orferstrasse IG.
Triester Melange l / 4 Ko. 50 kr.
Mocca Melange VT „ 55
Khedlvial Mocca 7< „ 70
Unsere Specialitäten:
stets frisch gebrannt
empfehlen wir gan* besonders.
Versandt in die Provinz. Preiscourante franco.
&
S
3K
3L u. k. Hof-Orgel-Fabrik
der
Gebrüder Rieger
in
Jägerndorf, Oesterr.-Schlesien.
Filiale in Budapest, VII-, Garay-utcza Nr. 48 Im eigenen Hanse.
Gediegene, billige Tempelorgeln
zu sehr entgegenkommenden Bedingungen.
Orgelbatalog kostenfrei.
Kolli wein ClDB b& " 1 V 2
Heuriger aus den edelsten Traubeneorten versendet in
vorzüglicher Qualität von 15 Liter aufwärts per Liter
30 kr. gegen Nachnahme »
Moses Feldsberg’s Witwe *
in Schrattenberg bei Feldsberg* N.-Ch |
WEINE
nDB 7&D
Albert Lohn in FeMsberg
(Nieder-Oesterreich)
zu annehmbaren Preisen. "Ilion von Ehrwürden Rabbiner
A. Weiss in Kostei (Mähren).
Sigmund Fluss
Eigene Filialen:
Wien, II., Kleine Sperlgasse 8, Prag, Wenzelsplatz 52,
neu, Budapest, Elisabethplatz 10.
Bestrenomm. Kunstfärberei,
Appretur u. chem. Waschanstalt
Herren-, Damen- und Kinder-Garderobe, Uniformen,
Möbelstoffen, Teppichen, Vorhängen, echten Spitzen etc.
Leistungen unübertroffen, bei billigen Preisen.
Fabrik und Comptoir: UliÜNN, Zeile 38, Telephon S767
Annahmestellen in allen grosseren Städten. — Provinzaufträge prompt
Mit 10 goldenen Medaillen prämiirt,
Gegründet 1861.
Gegründet 1861.
MOSES PICK
|J£ürsclinenneister
Wien, II./2, Stefaniestrasse Nr. 7.
Empfiehlt sich zur Anfertigung aller Gattungen Ornat-Kappen für
Rabbiner, Cantoren und Chorpersonale zu den billigsten Preisen.
Hut-Niederlage
SOBEL, WIEN
—= II. Bezirk, Glockengasse Nr. 10. =—
_ Grosses Lager von
Herren- und Knaben-Hüten
neuester ZFaqJon.
elegant, dauerhaft und billig en gros et en detail
En Gros. — En Detail.
Das Yerkaufslocal der aus der Wiener MflZZOS-
Eäckerei des Markus Schreiber unter streng ritueller Auf¬
sicht befindet sich
Wien, ll|s, Üammer-Purgstallgasse 1
V'IVÄT liegen zur Einsicht auf, und kann jeder heim
Backen seiner Bestellung anwesend sein. Mehl aus der
Fester Walzmühle“
rijNWö iietwn ntjp» frrewmö mi mn .muiwi nnn wjai
«TTOtp
Paris 1900
Goldene Medaille.
Knabenkleider, Havelock fl. 5, Schnl-
anzug fl. 5, Knaben-Ueb erzieh er fl. 6,
Matrosen-Anzüge fl. 5.
Jacov »othverger, L. «. ». Aofliestranl, Wie», i. »e»irß,
K1e»ha«spLatz ».
Der «erkauf findet täglich bi« l« Uhr Nacht» statt.
Herausgeber J. Bauer. — Chefredacteur vr. M. Ldwy. — Berantwortl. Redatteur Aiels Kulka. — Druck von Morltr KuSpfimaolier, Wien.