Seite 10. Die Wahrheit
Nr. 31.
Stuttgarter Synagogengesänge
von Prof. Di*. Im Faisst
Für Kollegen bis 15. September 1. J. ä 8 Mark
Für Andere und spätere Bestellungen 10 Mark
Synagogengesänge für Mannerchor, Cantor und Chor unis.
comp, von I. Tennenbanm ä 1 Mark 50 Pfennige.
Zusendung erfolgt per Nachnahme oder bei Vorauszahlung
des Betrages franko. I. Tennenbanm,
Stuttgart, Kasernenstr. 61.
Kantor.
Infolge Berufung eines der bisherigen fungierenden
Kantoren nach Wien wird zur Aushilfe während der bevor¬
stehenden Koken Feiertage vom Verein für geregelten
Gottesdienst der Israeliten in Prag (Tempel Geistgasse) ein
Kantor gesucht.
Entsprechendes Honorar nach Uebereinkommen.
Bewerber wollen ihre Befähigung mit Chor und Orgel
vorzubeten und Belege über bisherige Verwendung aus-
weisen und Referenzen angeben.
Die definitive Besetzung der Stelle bleibt einem
späteren Zeitpunkte Vorbehalten.
Offerte sind bis 25. August d. J. an Dr. Ludwig
Bendiener, Advokat, Prag, Wassergasse 20, zu richten.
Prag, 8. August 1911.
Vom Vorstand des Vereines für geregelten Gottes¬
dienst der Israeliten in Prag:
Dr. B en diene r.
Konkurs.
. Bei der gefertigten Kultusgemeinde wird für die
bevorstehenden hohen Feiertage ein religiös einwandfreier
tüchtiger . „
Aushilfskantor
(Bai Schacharit), der zugleich Baltokea ist, aufgenommen.
Offerten mit den in massigen Grenzen gehaltenen Gehalts¬
ansprüchen sind sofort einzubringen.
Israel. Kultnsgemeinde Franzensbad (Böhmen),
am 6. August 1911.
Der Vorsteher: Th. Spiegl.
„rp",' JT 3 '"w"
Nagykanizsaer gottesdienstliche Gesänge
des ganzen Jahres, für Kantor, Chor, Solo, Soli, Reeitative, mit-
und ohne Orgelbegleitung 102 Nummern umfassend.
' Komponiert und heräusgegeben von Musikprofessor
Leon Kartschmäroff,
Oberkantor der isr. Kultusgemeinde in Nagykanizsa
Dasselbe (mit Porträt des Verfassers) mit bestem Papier und;
Notendrücke elegant ausgestattet, ist zum Bezugspreise von 20 K,
18 Mark, 9 Rubel, 5 Dollar gegen Voreinsendung oder Nach¬
nahme des Betrages beim Autor erhältlich.
Hamnazeach.
422 13 Hexte ' ^exeilt. pro £L. 1.—
Zu beziehen bei Frau M. Sohön (verwitwete Wodak)
Wien, 1., Seitenstettengasse Sr. 4.
H9mt15l7P5)Ph von berufenen Autoritäten vorziigiiohstb’e-
nallllldXCcilill gutaehtet und als vortreffliche Arbeit und nach-
jeder Richtung bedeutsame lirscheinung warmstens empfohleu, enthäl ; .
alles, was ein Israel. Cantor innerhalb und ausserhalb des Tempelr r
Chasiu onus, Rezit&tiveu und Kasualien benötigt, in reichster Fülle. '
Merzeichnis der Weillorfienen
vom 30. Juli bis inkl. 5. August 1911.
Sali Karwan, ohne Beruf M I. Max Elßler, Industrieller 60 I.,
Leopold Mendl, Kontorist 19 I. Otto Weulmann, Privatbeamter 31 I..
Therese Schönberger geb. Schlesinger, Modistin 55 I. Mendel Moses
Singer, Agent 28 I. Fanni Pollitzer geb. Tandler, Private 66 I. Johanna-
Bock geb. Skutetzky, Private 86 I. Anna Köhn geb. Horowitz, .Private
67 I. Sigmund Zwebner, Kaufmann 40 I. Amalie Kantor geb. Moschete->
Private 92 I. Franz Mühlstock, Ratenbändlerskind 1 I. Sime Adler
geb. Klein, Pflegling 79 I. Ignatz Schuster, Schriftsteller 60 I. Samson
Ellenbogen, Kleidermacher. 41 I. Moriz Bisenz, Privat 75 I. Karolinen
Trebitsch. Privatbeamtensgattin 59 I. Leopold Buchsbaum, Taglöhners-
kmd a / 4 I. Hermann Mandl, Dienstmann 57 I. Max Peterselka, Beamter
62 I. Gisela Mayer geb. Freistadt, Private 67 I. Robert Dittel, Bau¬
meisterssohn 12 I. Karl Schneck, Kanditenerzeuger 43 I. Rosa Krumm^
ohne Beruf 33 I. Rosalia Frischmann geb. Schlesinger, Private 59 I..
Olivia Kuranda, Private 47 I. Heinrich Gronner, Greisler 56 I. Jane
van Cleeff. Private 94 I. Emma Weiner, Private 49 I. Paul Adler,.
Privatbeamtenssohn 6 Wochen. Michael Wrba, Pritiat 87 I. Franziska
Sonnenschein, Hilfsarbeiterinskind 11 Monate. Berl Salzer, Schuhmacher'
50 I. Josef Alois Steiner, Hausierer 53 I. Beck, Kausmannskind 11 Tage..
Irma Landau, Kaufmannsgattin 37 I. Regine Holländer. Private 56 I.
Katharina Hauser, Hausiererswitwe 76 I. Jakob Krebs, Schneidermeister^
75 I. Nandor Stadler, Hansiererskind 7 Monate. Friedmann Schulhof,.
Theater-Sekretär 72 I. Wilhelm Brandweiner, Fleischverschleißer 65 J.M
Von 25 Kronen aufwärts! gute dauerhafte
=Ralnertalare oder Kantoren-Kutte nach Muss!!!
im Spezialhaus für Synagogen-Ornate
Paria 1909
höohate
Auszeichnung.
Wien 1908
Kammer-Medaille::
und
- London 1906 '
' lEhren-DIplom. •
Zivil- und UniförnvSchneider
Wien, II., Taborstrasse Nr. 54.
Telefon 21990 interurbän.
■c Lieferant zahlreicher in- und ausländischer Kultusgemeinden.
Talare und Barett werden gegen massige Leihgebühr verliehen.
Reich illustrierte Preislisten gratis und franko.
Versandt ins Ausland franko verzollt. Wieder verkauf er Rabatt! £
lergemümer üud Herausgeber I. Bauers — Eheiredäkreur Dr, M. Löwu. — Leranrwvrll.. Redakteur Alois Lulka... ^ , ..
Druck von Moriz Waizner L Sohu. Wien, IX. Kolingaste 11 (Televhon 1ö^3Ü2i-