I
Redaktion nub Administration:
Wien, XI/, Nvvaragasse 27
Telephon: Redaktion 5509/IV.
Administration 4938/11,
S. k. :üsterr. Postfparkaffa»
Scheck-Koiuo Zir. 100.918.
Inserate:
Die viermal gespaltene
Nonpareille-Zeile 25 Heller.
Abonnements- nnd Jnsertions-
beträge sind in. Wien zahlbar
und klagbar.
tr MIM
Erscheint jeden Ireitag.
Hotte: „Das Liege! Gottes ist Wahrheit!“
Ckl.
Verngspeetsr
Ganzjährig.K 14.—
Halbjährig . . . . . . K T.—
Für jkiiltttsbeamte:
«Ganzjährig.K 10.—
Für AnSlaud:
«Aanziährig.8 Mark
K Rirbel oder l8 Freu.
Ur. I. 3 . Immer tftlä.
Prämiiert in allen beschickten Ausstellungen
j.THEynflNN
Wurst- und Selchfleischwaren-Fabrik
mit elektrischem Betriebe und Kühl-Anlagen.
Erstes, grösstes und ältestes Etablissement
dieser Art auf dem Kontinente,
Versand nach allen Richtungen des Erdballs.
Fabriken und Haupt-Depots:
Paris Wien
1, Rue d’Hauteville. ' II/i, Taborstrasse 32.
Int er urb ane Telephone Nr. 16.491 und 18.391.
An Samstagen und jüdischen Feiertagen geschlossen.
Wurst- und Selchwaren-Fabrik
Gesellschaft m. b. H.
Men, XY., Herklotzgasse 17 — Pünfhansgasse 9
Interurban Telefon 2168
empfiehlt alle Sorten Wurst- und Fleischwareu in feinster
Qualität. Spezialität in- und ausländischen Aufschnitt-Sorten,
welche in eigens hierzu konstruierten Maschinen erzeugt werden.
Einzige Wiener Selchwaren-Fabrik ohne
Detail-Verkaufsstellen.
An Samstagen u: jüdischen Feiertagen wird nichts versendet
'
Stadtpelz (Bisam) K 300 Pelzdecke L 180
FußsackK 42. , -
" Iacvd 3t o r d berge r. '
1. ü. !. ^ H ; f l i e f e r a u t, W i e'n. L, Sles a u s'.p l a § 9.
AK1.THSTI4
Selch fleischwaren-Falirik
L. L T. PIOWATI
— WIEN ==
II., Rothen Sterngasse Nr. 12.
Prämiiert mit der
grossen silbernen und der goldenen lloilniHe.
Empfiehlt alle Gattungen feiner Würste, tei-iste Sorte,,
lviuicliileisch, üfnsteehsenznugeii.
PKfiiS-COiJRAMTE CRATm UN» FßAWCQ^ ^
Empfehlenswerteste Bezugsquelle für
Cylinder, Filz- und Eodenhüte
Prämiiert Wien 1908: » HlIt-ErZeUger Prämiiert Wien 1908.
Wien, XX/I, Wallensteinstrasse Nr. 52—55.
— -Spezialist in Seidenplüsehhüten —
Lager sämmtlicher Sorten Kappen. Provinz versandt promptest,
— Eigene Werksfcätte.—
Hausspezialität: Täglich warme Pfefferkarpfeit und Hechte.
Ausschank: Schwechater Lager und Pilsner Bier.
Restaurant
Yom April bis September ist PrachtsaaJ, geeignet für Hochzeiten,
Diners etc., Fassungsraum 400 Personen, zu vergeben.
Grosser, schattiger Garten.
M. OPERER
II., Taborstrasse 12. Hotel Stefanie.
„Israelitische Allianz zu Wien“.
Der Verein bezweckt: 1. Die Volkserhebung bei den Israeliten
. durch Errichtung oder Unterstützung von Schulen und durch andere
. geeignete Mittel zn fordern; 2. Israeliten, wo sie ihres Glauben»
. wegen zu leiden haben, eine wirksame Stütze zu bieten.
Durch Leistung eines Jahresbeitrages von mindestens 8 Kranes
' wird man ordentliches, dnrch einmalige Zahlung Von 208 Kronen
lebenslängliches Mitglied des Vereines.
Anmeldungen znm Beitritt werden erbeten unter der Adresse:
- „Israelitische Allianz zu Wien“, --——
II.,' Untere Donauatraase 33, II. Stock.
Telefon 19374