'Stt.tL.8...
Die/WyhMeiL.
dte 49.
N
>
O
JS
O
op
*ctf
8
SS
3-
S* f
«
u.
rr
**
a w
p>> • ü-
*« «
OS
*s
il
I
(0
«
o
o
(O
00
o
co
<v
■H
«v
<
a
3=
o
O
CO
• o
CD
Z'
NI
UJ
c
o
z
=3
. or
z
«
~s ..
o
LU
S -
o
CO
s
'■
—1
‘ ®
UJ
tf
■JZ
«
-J
<
CO
fiS
•.ja-
i -
.Ä:
#
m
<
ä
fil ®
Ä
S
S «
s P
T3 S
B
~,i4 N
J'o .—
"l» ’>
5?« o
2.*
r«W.
bßCO
(Hamburg -Amerika Linie)
Personenbeförderung nach allen Teilen der Welt.
Hamburg — New Work
Boulogne—NewDork; Cherbourg—New Fork
Southampton—New Jork .
Hamburg — Philadelphia
Hamburg — Boston
Hanrburg— Kanada
Hamburg —Cuba
Hamburg — Mexiko
Hamburg — Brasilien
Hamburg — Argentinien
Hamburg — Westiudien
Hamburg — Chile
Hamburg — Peru
Hamburg — Afrika
Vergnügungsfahrten
mit zu. diesem Zwecke eigens, hergerichteten
Dampfern
Reisen um die Welt l Nordlandfahrten
Jndienfahrten Jslandfahrten ^
Orientfahrten | Westindienfahrten
Seilfahrten: ■.
Lrocoen neu in Dienst gestellt der Turbinen - Schnellpostdampfer •
' ' " ' ' ' .//
6
„Imperator
das größte Schiff der Welt»
Lauge 819 Fuß, Breite 98 Fuß, Tiefe 63 Fug, 50000 Tons Rauminhalt..
Fahrtdauer: Hmnburg — New Aork sieben Tage?'
Vier Schrauben. Vollkommen ruhige Seefahrt.
Vorteile: '
Erste Kajüte. Zweite Kaiute. ^ Zwischendeck.
Grohe Zimmer für 2,3 n.4 Personen j Unterbringung von Familien und
mit olektr. Licht, Klingclleituiig,«Frauen in abgeschlossenen Kam
Keine übereinanderstehende Letten,
Zimmer von Größe und Einrichlung
wie Zimmer auf dem Lande» 119
Zimmer mit eigenem Bad und Toi¬
lette, in dererstenKajüte im Ganzen
vorhanden 180 Badezimmer, außer-
deui elektrische und türkische Bäder,
in allen Zimmern fließendes warmes
u.kaltes Waffer,3 Personenaufzüge.
Promenadendecks von zusammen
*/ü Kilometer Lange, großer Ball- u.
Festsaal, Ritz Carlton-Restaurant,
Große Schwimmhalle, Speisesaal,
Palmengarten, Grillraum, Schreib¬
er. Lesesaal, Turnhalle, Rauchsalon,
Kindersalon und Kinderspielplatz.
Waschtischen und Kleiderschränken,
Speisesalon für 354 Person., Geiell-
schaftssalon, Halle. Schreibzimmer,
Rauchsalon, Turnhalle, Personen-
anfzug, geräum. Promenadendecks,
20 eleg. Badezimrner mit Wannen.
Dritte Kajüte.
Zimmer zu zwei und vier Personen
mit Walcheinrichtung und. elektri¬
schem Licht, Speisesaal für 440
Personen,Gesellschaftssalon,Rauch¬
salon. Bücherei, Promenadendeck,
17 Badezimmer mit Wannen.
Prospekte unentgeltlich und portofrei.
HaM^Mg-AmerikllLmie,AbteilungPerfonenverkehr,Ham8mg.
VertreterinWiejuDie General-Repräsentanz der Hamburg-Amerika Linie, • I., Kärntnerstrasse 38. (1913)
mein. Die Kämmern enthalten je
zwei oder vier Betten und.sind
elektrisch erleuchtet. Die Speisen
werden den Passagieren an Tischen
durch Aufwärter und Aufwärts-,
rinnen Vorgesetzte Teller,. Messer,
Gabel und Löffel werden, geliefert,
ebenso Matratze, Keilkissen und
Bettdecke, Handtuch und ~ Seife.
Ein besonderes Waschhaus, in.
welchem Kinderwäsche und andere,
Wäsche gewaschen werden kann, '
steht zur Verfügung, ebenso eine
Anzahl Wannenbäder.
s: FESTSCHRIFT “
anlässlich des 25jährigen Jubiläums des Öesterr. - Ungar.
Kantoren-Vereines, mit fachwissenschaftJtichejj Aitfsätzen von
hervorragenden Kanten.
Elegant gebunden1)108$ It &
. —-— »y:
Krünrwvigo Y^erhe . . . :
Rafael Moor, Kaiserhymn e yV
ÄWe.-
Zu beziehen durch den VorstancT‘TTes'' „ 0esterr.-
ungar. Kantoren-Yerein u , "Wien,; Ü/i.
Streng religiöse Familie
sucht ein religiös gebildetes und Verlässliches Fräulein zu
Kindern.
Zuschriften sind zu richten an Brunn o, Wien, IX.,
Rögergasse 24, 13. . v
Wiesbadener Synagogen-Gesänge. =.
Eine Sammlung gottesdienstl. Gesänge
für Kantor u. Chor mit Orgelbegl. von ' -
' verschiedenen Autoren. Heraüsgegeb. von
A. Nussbaum u. Otto Wernicke. Verlag:
Synagogen - Gesangsverein Wiesbaden, Emserstr. 6
Preis Mk. 20.—i)ie Herren Kantoren 1 ' erhalten hohen Rabatt.
Eigentümer und Herausgeber J. Bauer. — Chefredakteur Dr.M. Löwy. — Verantwort!. Redakteur Alois Kulka.
Druck von Uoriz Waizner L Lohn, Wien IX., Kolingasie 11 (Telephon 15.302).