Inhalts-!) er zeichniß.
Nr. Seite
Leitartikel.
jüdische Privatdozenten.1 1
Die Woche.. 1-52
Die Konstituirung des deutsch-israeliti¬
schen Lehrerbundes.1 2
Aus der Berliner Gemeinde .... 1 2
Nr. 8, S. 99. Nr. 10, S. 111.
Nr. 39. S. 460. Nr. 48, S. 669.
Post festum. Von A. Levy .... 1 4
Der Verband der jüdischen Lehrervereine
im Deutschen Reiche ..2 13
Aus Ostpreußen. Bon M. Scherbe! . 2 15
Nr. 11, S. 124. Nr. 31. S. 368.
Nr. 38, S. 447. Nr. 60, S. 591.
Zur Frage der Berufserziehung. Von
Konsul A.M. Simon.2 16
Zum 18. Januar.3 25
Der deutsch-israelitische Lehrerbund. . 3 27
Forderungen für eine gesetzliche Grund¬
lage unseres Religionsunterrichts.
Von Max Golde. 3 28
Aus Ungarn.3 29
Wer macht Rischus?.4 37
Das Lehrerbesoldungsgefetz. Von M.
. Steinhardt ......... 4 38
Protokolle der jüdischen Lehrervereine. 4 39
Nr. 17, S. 185. Nr. 25, S. 291. Nr. 28, S. 827.
Nr. 29, S. 339. Nr. 30, S. 351. Nr. 31. S. 362.
Nr. 34, S. 399. Nr. 35, S. 411. Nr. 37, S. 43,;.
Nr. frl, S. 607.
Die Juden in Deutschland. Von Dr.
' M. Apt.4 41
Ein Rechenschaftsbericht ..... 5 49
Sir Julian Goldsmid. Von Benas Levy 5 51
Zur Organisation des jüdischen Re¬
ligionsunterrichtes .6 61
Die Juden in Oesterreich.6 63
Konzentration im Religion? - Unter-
- richt. Von M. Lilienfeld . . . . 6 65
Das Bürgerliche Gesetzbuch .... 7 73
Noch einmal der obligatorische Religions¬
unterricht. Von Dr. I. Rosenberg. 7 75
Briefe aus England. Von Rev. Dr.
Chotzner.7 76
Nr. 20, S. 232. Nr. 27, S. 318.
Nr. 41, S. 483. Nr. 46, S. 544.
Nr. 52, S. 615.
Die soziale Lage des jüdischen Lehrer¬
standes. . ..8 85
Die Unterrichtsverwaltung und die jüd.
Lehrkräfte Berlins. Bon Dr. Adler. 8 87
Aus Oberschlesien.8 89
Der Judenstaat ........ 9 97
Orient und Oceident.10 109
Die Silberjubelfeier der Amicitia. Bon
B. Traubenberg.10 112
Die jüdischen Lehrkräfte an den Berliner
Kommunalschulen.11 121
Der Hilfsverein für jüdische Studirende 11 124
Schulandachten. Bon I. Baumgart . . 11 126
Der obligatorische Religionsunterricht
in der Berliner Repräsentantenver-
sammlung ..12 133
Das neue Justizgesetz. Von Dr. Kaftan 12 135
Zum Passah-Feste ....... 13 146
„Fürchte Dich nicht, Würmlein Jakob".
Von Professor Dr. Steinthal . . . 14 159
Die Lesebuchfrage in jüdischen Schulen
Von Dr. S. Adler. Nr. 14, S. 161. 16 173
Das Werk der ersten ordentlichen
Tagung der badischen Synode. Von
Regierungsrath Dr. Mayer . . . 14 162
Nr. 16, S. 183. Nr. 21, S. 244.
Nr. 23, S. 267. Nr. 26, S. 304.
Eine wichtige Entscheidung... 15 169
Shylock: Zur Judenfrage. Von M. Stein 15 171
Schulzucht. Von M. Golde .... 15 175
Nr. 18, S. 210. Nr. 20, S. 234.
Nr. 24, S. 281. Nr. 25, S. 293.
Nr. 32, S. 376.
Wunder und Zeichen.16 181
Asemitismus. 17 193
Die Aufenthaltsberechtigung auslän-,
bischer Juden in Rußland . . . . 17 195
Baron Hirsch. 18 205
Dem Andenken eines Frommen ... 18 207
Eine Musteranstalt. Von Dr. H. Levy -18 208
Die ungarische Mllenniumsfeier. Von
E. Blumgrund. 18 208
Heinrich von Treitschke.19 217
Der rheinische Rabbinerverband ... 19 220
§ ur Lesebuchfrage. Von I. Spanier . 19 220
aterlandsliebe und Königstreue im
Judenthum. Von Dr. B. Kuttner. 19 222
Nr. 20, S. 232.
Die Sendung Israels . . -. ... 20 229
Die Lage der jüdischen Lehrer . . . 21 241
Das neue Lehrlingsheim in Pankow . 21 243
Für unsere Frauen ....... 22 253
Briefe aus Oesterreich . ... . . 22 256
Nr. 33, S. 390. Nr. 46, S. 543.
Warum unsere Söhne Rabbiner werden
sollen.. 22 256
Israels Wüstenwanderung . " . . . . 23 265
Zur Frage der Krankenpflege ... 24 277
Baierifche Rabbiner-Konferenz ... 24 279
Von der deutschen Lehrerversammlung
in Hamburg. Von I. Feiner . . 24 280
Zum siebenten Gemeindetag . . ... 25 289
Armenpflege. Bon Regina Neisser. . 25 292
Der siebente Gemeindetag. 26 301
Die freie israel. Vereinigung .... 26 303
Die Satzungen des Verbandes jüdischer
Lehrervereine. Von H. Becker . . 26 306
Balak. Von I. Höxter ..... 26 308
Praktische Resultate . Nr. 27, S. 313. 30 349
Der sechste ordentliche Gemeindetag in
Westfalen . . . . . . . . . 27 315
Die Lehrbuchfrage. Von Dr. D. Leim¬
dörfer . 27 316
Drei Trauerwochen . . . ... . 28 325
Diejüd. Krankenpflege. V on Dr. H. Schle¬
singer . 28 330
Ein Wegweiser für jüdische Religions¬
lehrer. Von Dr. Rippner . . . . 28 332
Die Petition des Vorstandes der jüd.
Gemeinde an den Kultusminister. . 29 337
Jeremia und Jochanan ben Sakkai. Von
Dr. M. Levin . . . .. 29 340
§ 1552 des Bürgerlichen Gesetzbuches.
Von Dr. Aschkanace . .. 29 342
Ein Wort zur Zeit . . . . . 31 361
Ein neues Rabbinerfeminar.32 373
Die Gesellschaft für ethische Kultur und
der U. O. B. B. Von Dr. M. Spanier 32 375
. . JlZm
Die Agrarier. 33 385
Das Religionsbekenntniß im Bürger¬
lichen Gesetzbuch. Von Emil Lehmann 33 387
Etwas über den Sammeleifer. ... 34 397
Der französische Antisemitismus. Von
O. Neuschotz. . . . . . . . . 34 401
Briefe aus Australien. Von Rev.
A. T. Chodowski. 34 402
Noch einmal Argentinien. 35 409
Im Wendezeichen des Krebses. Von
Prof. Deutsch ........ 35 413
Für unsere jungen Mädchen. Bon
Henriette Hirschberg. 35 415
Zum neuen Jahr. 36 421
Ein Gedenktag......... 36 422
Brief aus Königsberg . ... . . 36 424
Die Mahnungen des Versöhnungstages 37 433
Einige Gedanken über Armenpflege.
Von Rosalie Perles. No. 37, S. 437. 38 449
Der Feststrauß am Laubhüttenfeste . . 38 445
Zum Schluß der Feste ...... 39 457
Um die fünfte Curie. 39 461
Den glimmenden Docht nicht verlöschen 40 469
Briefe aus Rußland. 40 472
Nr. 44, S. 520.
Die verjudete Welt.41 481
Die neueste Kriminalstatistik .... 42 493
Pariser Briefe. Von O. Neuschotz. . 42 495
Noch ein Ritualmordprozeß .... 43 505
Konfessionell jüdische Volksschulen. Von
M Cohn. 43 508
Christus und Wuotan. 43 510
An die Arbeit. 44 517
Eine ernste Betrachtung. Von Dr. G.
Minden. 44 519
Eine jüdische Metropole. Von Professor
Deutsch. 44 521
Nr. 47, S. 558.
Zehn Jahre. 45 529
Rabbiner Dr. I. Bamberger. Bon
Dr. Rippner .. 45 532
Soziale Gerechtigkeit ...... 46 541
Eine Frage. Von A. Treu .... 46 543
Kulturarbeit im Osten..47 553
Die beiden neuen Gebetbücher des
westfälischen Gemeindeverbandes . . 47 566
Zum Chanukafeste. 48 565
Erkenntniß des Oberverwaltungsgerichts 48 570
Aus dem inneren Leben unserer Ge¬
meinden im deutschen Osten ... 49 577
Ein alter Antisemit und seine modernen
Nachfolger. Bon Dr. Emil.G. Hirsch 49 579
Vorstandswahlen ........ 50 589
Ein neues Werk . . . . . 51 601
Ein Amtsjubiläum.51 603
Was thut in Wahrheit noth? Bon
Dr. W. Neumann..51 604
Die letzte Volkszählung..52 613
Brief aus Syrien. 52 615
Wissenschaft und Litteratur.
Ein Barmizwahkalender. Von Dr. M.
Simon.1 6
Die Juden in Kostantinopel. Bon
Professor Stein.1 7
Nr. 2, S. 18. Nr. 3, S. 29.
Nr. 4, S. 42.