648
erschien der Arme und trug ihr seine Dienste an, die sie
mit großer Freude annahm. Der Prophet aber erbaute
das Schloß mit Hilfe der Engel über Nacht, daß alle
Herren und Frauen am Hofe des Morgens staunten,
als sie das Wunder sahen. Der Jehude schwieg und
ließ ihr den Ruhm, nahm dafür einen großen Lohn nach
Haus, um seine Familie zu ernähren, zu erwärmen und
zu bekleiden. Und es ging ihm wohl seine ganze Lebens¬
zeit, und auch die Gemeinde lebte in Frieden, Sicherheit
und Wohlstand, so lange die Herzogin lebte, denn wenn
große Herrschaften Gutes erfahren von Einem Jehude,
so sind sie gut gegen alle, erfahren sie aber Böses von
Einem, so sind sie böse gegen alle.
(Fortsetzung folgt.)
Anzeiger.
In demselben werden Annoncen aller Art gegen 1*/* Ngr. (1 gGr.)
Gebühren für die gespaltene Zeile aus Petitschrift oder deren Raum
sowie literarische, merkantile u. a. Beilagen ausgenommen.
Die Berlagshandlung.
Ein geprüfter jüdischer Religkonslebrer, welcher auch
neben dem Schächteramte das Kantorat mit einem Chor zu
leiten weiß, und an feierlichen Zeiten deutsche Vortrage halt;
der auch seit 7 Jahren mit großer Zufriedenheit in einer
gebildeten Gemeinde Preußens (bestehend aus 27 Mit¬
gliedern) fungirt, sucht zu nächstkommende Ostern
eine ähnliche Stelle.
Reflektirende Gemeinden können das Nähere bei dem
Herrn I>r. Philippfon, Rabbiner zu Magdeburg,
erfahren.
Ein jüdisches Mädchen von 13—15 Jahren,
das gute Vorkenntniffe besitzt, könnte unter billigen Be¬
dingungen mit der Nichte des Unterzeichneten, die auf
Neujahr 1850 die Schule verlaßt, gebildet und heran¬
gezogen werden. Der Unterricht in Musik, französischer
Sprache, biblischer Geschichte und die Elementarfächer
werden zu Hause lheils vom Unterzeichneten, theils von
seiner Gattin gegeben. Eine gute Behandlung und Be¬
aufsichtigung, als wie ein eigenes Kind, könnte garantirt
werden.
Sich franko zu melden bei
S. Weil,
Dr. med. in Walkringen bei Bern in der Schweiz.
Literarische Anzeigen.
Bitte zu beachten!!
Soeben wurde versendet:
»r. C. Kley s
Katechismus
der mosaischen Religionslehre.
Dritte umgearbeitete Auflage!!
(9 Bogen.) Steifbroschirt. Jetziger Preis nur 5 Sgr.
Durch einen so außergewöhnlich billigen Preis glaubt
die Verlagshandlung den geehrten Zuschriften um Preis¬
ermäßigung (früher 15 Sgr.) zu genügen und hofft nun,
diesen Katechismus recht bald noch mehr in den Schu¬
len eingeführt zu sehen, als auf 10 Exemplare auch noch
ein Freiexemplar gegeben wird. Jede Buchhandlung
nimmt Bestellungen darauf an.
Fr. Borgt in Leipzig.
Zn Baumgärtners Buchhandlung zu Leipzig ist
erschienen und durch alle Buchhandlungen zu beziehen:
brrnw'' >»22 '>1^ jiib
oder
Israelitischer Kin-ersreund.
Ein Lese- und Lehrbuch für Schule
und Haus.
In ausschließlich erzählender Form, als in der ein¬
zigen dem kindlichen Gemüthe zusagenden
Lehrweise abgefaßt.
von
S. Mt a u e r,
Lehrer und Prediger der isr. Gemeinde in Münden.
349 Seiten in gr. 8. Preis 20 Ngr. (16gGr.)
Kleiner Katechismus
der Geschichte Israels (bis zu unsrer Zeit),
der Bibelkunde, der Landeskunde des alten Palästina
und der jüdischen Liturgik. Von Dr. Ludwig Phi-
lippson, Rabbiner. In 8. roh 4 Ngr. (3 gGr.) geb.
51/2 Ngr. (4 V* gGr.)
Kleiner Katechismus
-er israelitische« Religio«.
Von Dr. Ludwig Philipps»«, Rabbiner. Preis
2»/-Rgr. (2 gGr.). Gebunden 4 Ngr. (3 gGr.).
Druck von I. B. Hirschfeld in Leipzig.